Featured Slider

Zu Gast im ARD-Buffet mit Näh-Idee {18.1.}

Jippieh, endlich kann ich euch meinen ersten TV-Auftritt in diesem Jahr ankündigen! Okay, okay, wenn ihr meinen Newsletter abonniert habt, wisst ihr das ja längst. ;D (Den könnt ihr hier abonnieren, da gibt's immer alles exklusiver, früher, toller, haha!). Jetzt aber auch die Info für alle, die nicht abonniert hatten bis jetzt.

Am Mittwoch könnt ihr mich um 12.15 Uhr im Ersten im ARD-Buffet sehen - wie immer gibt es eine kreative DIY-Idee, die ich im Studio präsentiere.

Diesmal zeige ich eine Idee, in die ich selbst ganz besonders verliebt bin - und zwar ein süßes kleines genähtes Näh-Helfcherchen. Ich freu mich total auf die Studio-Nähmaschine (dafür, dass ich mir am Anfang unsicher war, ob ich das mit dem live-nähen hinkriege, häuft sich das jetzt etwas!) und bin gespannt, ob euch die Idee genauso gut gefallen wird wie mir.


Seid ihr mit dabei? Wie immer würde ich mich riesig freuen! Wenn ihr arbeitet oder anderweitig beschäftigt seid und deshalb keine Zeit habt - keine Sorge, natürlich verlinke ich euch wieder den Link zur Mediathek und meiner Anleitung im Anschluss hier im Blog, ihr könnt's also ganz bequem auch nachschauen später!

Alles Liebe
Lisa

{#naehdirwas 1} Motto: Kraftwörter

Hach, ist das aufregend! #naehdirwas, die Nachfolgeaktion von #DIYyourCloset, geht in die erste Runde! Die neue Aktion von Jenni, Katha und mir ist besonders spannend, weil es diesmal monatliche Mottos gibt - es macht also gleich doppelt Spaß, die Kreationen der Mitnäher*innen zu durchstöbern und sich die unterschiedlichen Interpretationen des Mottos anzusehen. Ein bisschen tricky (sagten manche!) geht es diesen Monat los mit dem Motto: Kraftwörter!

Denn schimpfen und fluchen tut gut! Und diesen Monat wollen wir eure selbstgenähte Statement-Klamotte sehen. Wenn ihr nicht so viel Freude am Fluchen habt wie wir, dann sind natürlich auch Wörter oder Statements erlaubt, die euch Kraft geben. (Bedingt sich aber auch gegenseitig!)

Mir ist gleich sooo viel in den Sinn gekommen, denn in meinem Kopf schwirren sehr oft sehr viele Kraftausdrücke herum, in den verschiedensten Situationen. Ich wusste auch schon, dass ich etwas im Handschrift-Look applizieren möchte. Wie es zu genau diesem Pulli gekommen ist, erzähl' ich euch!

{Tierschutz} Stadttauben sind unsere Straßentiere

Saving one animal won’t change the world, but it will change the world for that one animal.

Einer meiner Vorsätze fürs neue Jahr ist, meine Reichweite zu nutzen, um mehr über ein Thema zu schreiben, das mir wirklich am Herzen liegt: Tierschutz. Und gleich vorab: Bist du auch Blogger*in und schreibst (manchmal) über Tierschutz oder möchtest das tun? Dann komm unbedingt in die Gruppe  #BloggerFuerFellnasen, die Yvonne von Mohntage gegründet hat.

Und wenn mein Post nur für einen kleinen Denkanstoß bei euch sorgt, dann habe ich schon erreicht, was ich erreichen möchte. :) Heut hab ich ein kleines Pamphlet für euch. Aber am Ende gibt's ein Printable als Belohnung! Also - lesen. <3 Ganz! Vor allem, wenn ihr sagt, ihr würdet Tauben nicht mögen. Dann gleich zweimal lesen. Und nachdenken.

Und ich habe eine Bitte: Kommentiert nur, wenn ihr den Text auch wirklich gelesen habt. Wenn ich für den einen oder anderen AHA-Moment sorgen kann, würde ich mich wirklich freuen.


Antwerpen im November. Wir haben den letzten Urlaubs-Abend in einer Bar ausklingen lassen, es ist nach Mitternacht. Es regnet Bindfäden und ist stürmisch. Wir laufen schnellen Schrittes zurück ins AirBnB, denn wir haben keinen Schirm dabei. Dann sehe ich etwas aus dem Augenwinkel. Und halte inne.