DIY: Aufgehübschtes Gewürzregal

Hallo ihr Lieben!

Bestimmt hat jeder zuhaus irgendwelche Möbel oder Accessoires, die zwar praktisch sind, aber absolut keine Augenweide. So ging es mir mit dem Gewürzregal, was ich mir diesmal vorgenommen habe: Aus hellem Holz und langweilig, aber praktisch ist es allemal.
Also hab ich mich an die Arbeit gemacht und dabei rausgekommen ist das hier:

Gewürzregal mit Kochrezept-Halter

Wie ihr seht, habe ich einen Kochlöffel mit praktischem Kochrezept-Halter aus alten Wäscheklammern dran gebastelt und das Ganze in frischem Grün angemalt - das macht sich in der Küche immer gut. 


Wer wissen will, wie ich dabei vorgegangen bin - hier ist die Anleitung! 



(Lasst euch nicht davon stören, dass die Farbe auf den Schritt-für-Schritt-Bildern etwas abweicht - die Farben sind durch das Lampenlicht ein bisschen verfälscht.)




  • Ein kleines Regal aus unbehandeltem Holz. Unbehandelt deshalb, weil es dadurch einfach zu lackieren ist. Wenn das Regal bereits lackiert ist, muss es vorher mit feinem Schmirgelpapier abgeschliffen werden, damit das Material wieder Farbe aufnehmen kann.
  • Mattlack. Ich hab Lack in 2 Grüntönen benutzt. Am besten auch ein Döschen mit weißem Mattlack griffbereit haben, damit kann man nämlich schöne Highlights setzen.
  • Weißer Mattlack zum Sprühen
  • Pinsel und Bastelkleber. Selbsterklärend, oder?
  • Schnur oder Bast in grün. Oder eben in der Farbe, in der ihr euer Regal lackiert.
  • Spitze. Gibt's in jedem Bastel- oder Nähbedarfsladen.
  • 2 Wäscheklammern aus Holz
  • Ein Kochlöffel
  • Sonstige Deko. Ich hab tolle Deko-Buchstaben aus Holz im Listmann entdeckt und mich direkt für die Kombination "SPICES" entschieden. Und 2 Dekoherzen aus Holz.
  • Außerdem ein Stück Hasendraht o.ä., um später das entsprechende Muster darauf zu sprühen.


Schritt 1

Bemalt das Regal. Dauert eine Weile, weil jede Seite zuerst trocknen muss, bis ihr auf der Rückseite weitermachen könnt.


Und fertig!


Schritt 2

Nachdem die grüne Farbe gut angetrocknet ist, haltet ihr den Hasendraht an den oberen Rand des Regals und sprayt weißen Mattlack darauf.



 ... denn so entsteht ein schönes Gittermuster!




Schritt 3

Wenn wir schon bei weißer Farbe sind - als nächstes werden mit einem feinen Pinsel weiße Highlights gesetzt, und zwar am besten auf leicht hervorstehenden Flächen.




Schritt 4

Als nächstes sind die Deko-Elemente dran. Buchstaben, Herzen und Kochlöffel werden weiß bemalt - oder in meinem Fall besprüht, weil ich faul bin.





Schritt 5

Jetzt wird noch mal die grüne Farbe ausgepackt. Die Wäscheklammern werden grün angemalt ...



 ... und die Buchstaben werden grün umrandet!




Schritt 6

Jetzt den Bastelkleber hervorholen. Klebt die Buchstaben auf (in der richtigen Reihenfolge. Haha.) und haltet den Kochlöffel bereit - denn mit dem geht's gleich weiter.


Schneidet 2 etwa 15 Zentimeter lange Stückchen der grünen Schnur ab und klebt zuerst die Wäscheklammern wie markiert an der Schnur fest. Wenn das angetrocknet ist, geht's mit dem Kochlöffel weiter. Tragt Bastelkleber ebenfalls an der markierten Stelle auf.


Hier ist es praktisch, sich dafür mit 2 zusätzlichen Wäscheklammern zu behelfen, damit das auch alles gut hält.




Schritt 7

Weiter geht's mit dem Schleifchen. Dafür schneidet ihr etwa 60 Zentimeter der Schnur ab, nehmt das Stück dreimal und bindet eine Schleife daraus. Damit sich das nicht auffächert, sichert ihr die Konstruktion mit etwas Bastelkleber an den markierten Stellen.



Am Rand klebt ihr jetzt an beiden Seiten die Spitze auf.


Herzen und Schleife werden als nächstes aufgeklebt.


Und das war's auch schon! Wenn alles gut angetrocknet ist, sprüht ihr durchsichtigen Mattlack drüber. Da das Regal in Zukunft in der Nähe des Herdes hängen wird, kann es sonst passieren, dass sich die Farbe löst. Also Mattlack drüber, trocknen lassen - und fertig!



An die Wand damit!

Jetzt wird das Regal an die Wand gehängt und mit Gewürzen befüllt. Mein Regal hängt direkt neben dem Herd - so hab ich das Rezept, wonach ich gerade koche, immer im Blick.






Nächstes Mal: 
Memoboard mit Stoffrahmen

Im nächsten Eintrag zeige ich, wie ich aus einem alten Bilderrahmen, Stoffresten und Tafelfolie eine praktisches Memoboard gemacht habe, was man entweder aufstellen oder mit Magneten an der Rückseite am Kühlschrank anbringen kann.
Damit sage ich dem endlosen Post-It-Zettelwahnsinn am Kühlschrank adé.



Also bleibt dran!


Kommentare

  1. Tolle Idee! Das werde ich bald mal umsetzen um meine Wandregale zu verschönern!

    Nina

    AntwortenLöschen
  2. Find ich einfach nur kreativ

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden eurer Kommentare, in dem ihr mir eure Gedanken, eure Meinung, eure Ideen und Anregungen zu meinem Beitrag mitteilt. Wenn ihr dringende Fragen habt, empfehle ich euch, mir eine Mail zu schreiben: hello@meinfeenstaub.com

Spam werde ich sofort löschen.