Alleskönner-Fotokulisse: Tablett-Tischchen

"Wehe, wenn sie losgelassen." Dieser Spruch trifft allzu oft auf mich zu.
(Kommt übrigens ursprünglich aus einem Gedicht von Schiller!)

Zuerst das Ende der Geschichte: Es endete mit dem Kauf eines Tablett-Tischchens, das ich bei Nacht und Nebel noch weiß bemalte, und allerhand gekaufter Deko, aber ich fange mal von vorne an. Ich war gestern Abend allein zuhause und was bietet sich da besser an, als einfach mal in den Baumarkt zu fahren (man hat ja sonst nichts zu tun) und dort völlig ziellos zu stöbern. Bei uns im Baumarkt gibt es eine ganz wundervolle DEPOT-Ecke, wo ich mich zunächst mal mit Windlichtern und Konsorten eingedeckt habe. 

Als ich schon bezahlt hatte, hat sich die Verkäuferin wahrscheinlich gefragt, ob sie in einer Zeitschleife gefangen ist, denn ich stand plötzlich noch mal an der Kasse. Diesmal mit einem Tablett-Tischchen, das ich am Ausgang entdeckt hatte. Und dieses Tischchen ist mein heutiger Protagonist!
Es gefiel mir zwar farblich ganz und gar nicht, aber ich wusste, dass ich noch ein bisschen weiße Farbe daheim hatte. Aus dieser fixen Idee wurde eine Fotokulisse, in die ich mittlerweile ganz verliebt bin. 

Und wenn man es so will, ist das auch eine DIY-Idee. Eine ziemlich primitive ("Mann, ist die heute kreativ! Malt einen Tisch weiß an, ich bin begeistert!", denkt ihr vielleicht.), klar, aber ich bin so hin und weg von meinem Tischchen, dass ich es euch einfach zeigen muss. 


Ich muss sagen, ich bin absolut verliebt in das Tischchen. Und ich habe direkt auch eine Frage an euch: Was nutzt ihr am liebsten als Fotokulisse für euren Deko-Ideen? Habt ihr euch vielleicht sogar eine Fotobox gebastelt? Ich bin wirklich dankbar für alle Inspirationen, die ihr mir geben könnt.

Aber zuerst folgt eine Bilderflut mit meinem neuen Tablett-Tischchen. Wenn ihr das Schätzchen genauso toll findet wie ich, lest weiter.



So wie im oberen Foto sah ich das Tischchen für 19,99 Euro im Baumarkt stehen und ich erkannte gleich sein Potenzial. Natürlich konnte er nicht so bleiben, wie ich ihn gekauft habe (das mache ich erstaunlich selten - ein Möbelstück so belassen, wie ich es kaufe) und ich nahm mir etwas weiße Farbe zur Hand.


Und so entstand mein neuer Minimöbelschatz, der nun den Balkon ziert.

Oh, und an der DEPOT-Ecke konnte ich natürlich auch nicht vorbeigehen und musste mal wieder ein paar Windlichter und Servietten in meinen Einkaufskorb wandern lassen.
Nun zeige ich euch aber ein paar kleine Dekorationen, die ich auf dem neuen Kulissenheld ausprobiert habe.

Ganz besonders großartig finde ich das geflochtene Herztablett von DEPOT in Kombination mit meinem Tischchen. Die wunderschönen Wiesenblumen habe ich auf dem Nachhauseweg von der Arbeit auf einem Feld gepflückt. Manchmal ist es doch von Vorteil, am Hinterteil der Welt zu arbeiten. Habe mich beim Pflücken gefühlt wie eine Bauerntochter, es war traumhaft.


Manchmal bin ich ein ganz großer Shabby Chic-Fan und mag es dreckigweiß, gedeckt und holzfarben. Andererseits liebe ich es  in anderen Momenten modern, geometrisch und farbenfroh. Oftmals fühle ich mich ein bisschen "zwischen den Stilen" (wie zwischen den Stühlen! Ihr versteht!), aber irgendwo finde ich, dass es einfach die Mischung macht. 


Und die Mischung, von der ich spreche, seht ihr im oberen Foto. Geometrischer Blumentopf kombiniert mit Shabby-Tablett - genau mein Ding!


Keine Angst, ich werde jetzt nicht zur Food-Bloggerin - kochen und backen kann ich nämlich nicht. Das einzige, was ich gerade so gebacken (Ich glaub, ich hab heute einen Clown gefrühstückt.) bekomme, ist es, Erdbeeren primitiv auf einem Tablett anzuordnen. Das Rezept ist übrigens TOP SECRET. Tipp: Ihr braucht dafür Erdbeeren.


Apropos Erdbeeren: Stolze 4,- Euro habe ich dafür bezahlt, aber ich sag's euch: So schmeckt der Frühling. Wenn wir ihn schon nicht vor der Tür haben können - unsere Erdbeeren kann uns niemand nehmen!

Und was ich mich vorhin im Ernst gefragt habe: Ist das nun zu wenig "DIY" oder mögt ihr auch einfach mal Dekorationen wie diese hier sehen? Denn, genau genommen, ist der "Do it Yourself"-Faktor ja gegeben: Ich habe es zumindest geschafft, das Tischchen weiß zu bepinseln, habe Schleifchen um die neuen Windlichter gebunden ... ihr dürft nun ruhig lachen.

 
Alles in allem muss ich sagen, dass ich von dem Tablett-Tischchen als Fotokulisse wirklich begeistert bin. Das darf nämlich an Ort und Stelle stehenbleiben, während ich zuvor immer den Küchentisch oder den großen Balkontisch freiräumen musste, um fotografieren zu können, ohne dass besonders viel Störendes im Hintergurnd zu sehen ist.




Und wie ihr im folgenden Foto sehen könnt, machen sich meine selbstgemachten Windlichter auch ganz wundervoll auf dem neuen Tablett. Was rede ich - alles macht sich darauf ganz wundervoll.


Ich kann mich gar nicht entscheiden, welche Kombination nun final auf dem Tablett bleiben darf. Momentan sieht es dort so aus wie im folgenden Bild, aber das kann sich stündlich ändern.


Und das allerbeste an meinem neuen Schatz: Man kann das Tablett auch runternehmen und das Tablett durch die Weltgeschichte tragen - zum Beispiel, um im Bett zu frühstücken. Das, was ihr da in der Tasse seht, sieht zwar aus wie Blumenerde, aber ich versichere euch: Es ist Kakao. Superleckerer Bio-Kakao. Ist nur leider nicht so leicht zu verrühren.

Aber diesen Gedanken verwerfe ich ganz schnell wieder, denn ich bekomme regelmäßig die Krise, wenn das Bett vollgebröselt ist. Ich weiß ja nicht, wie euch es da geht.

Das gestreifte Kissen, das man da im Hintergrund sieht, ist übrigens auch im DIY-Verfahren entstanden. Aber mehr dazu in einem anderen Eintrag!

Meine Lieben, ich möchte euch noch einmal die Frage vom Anfang des Eintrags stellen: Wo macht ihr eure Deko-Fotos von kleinen DIYs, die nicht gerade an der Wand oder von der Decke hängen? Oder eure Food-Fotos. Habt ihr eine Fotobox, die ihr selbst gemacht habt? Ich freue mich über jegliche Inspiration, die ihr mir dahingehen liefern könnt!

Ach, keine Panik übrigens: Ein echtes DIY gibt's dann wieder am Wochenende. Und da wird sicherlich mehr passieren als ein Tischchen, das weiß lackiert wird - versprochen.


Und Nachzügler können sich, wenn sie wollen, immer noch gerne für meine Blogvorstellung bewerben - die läuft noch bis zum 31.5. und dann geht's für mich an die Auswertung.


Ich habe jetzt erst mal ein Date mit dem Großen Gatsby. Wir hören spätestens am Freitag voneinander - wenn ihr mir auf Facebook oder Instagram folgt, vielleicht auch früher.

Kommentare

  1. Hach, was für schicke Fotos! Da hast du ja wirklich jede erdenkliche Kombi durchgerockt!^^

    Meine "Foodfotos" (schlimmes Wort^^) sind leider nicht so durchgeplant, meist dient mir nur mein spartanisch-quadratischer IKEA-Küchentisch. Ausnahmen geschehen dann, wenn ich meine Eltern besuche und dort was koche. Die haben wirklich immer irgendeinen Schnickschnack, den ich dazu arrangieren kann. Ich bewundere Leute, die Fotos von Essen so toll hinkriegen. (:

    Übrigens hätte ich gern das Rezept für deine Erdbeeren(hohoho, ich wollte auch mal witzig sein).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Irgendwie konnte ich nicht mehr aufhören, weiter zu probieren. Zum Glück ist irgendwann die Sonne untergegangen, sonst wäre das wohl die ganze Nacht so weitergegangen.

      Genau so habe ich es vor meinem Supertabletttisch auch gemacht. Ich habe nämlich (wahrscheinlich den gleichen!) auch so einen quadratischen Ikeatisch.

      Niemals bekommst du das Rezept - das ist TOP SECRET! Tipp: Es hat etwas mit Erdbeeren zu tun.

      Löschen
  2. sieht toll aus :D
    kannst du sicher auch gut als fotountergrund benutzen ;D

    AntwortenLöschen
  3. So ein Tablett suche ich auch schon nach einer Weile.
    Ich hätte es auch weiss gemacht :D

    AntwortenLöschen
  4. Ich improvisiere immer ein bisschen bei meinen Food-Fotos, aber ganz wichtig ist bei mir mittlerweile meine weiße Leinwand. Ich hatte mir mal ursprünglich 2 Leinwände für DIYs zugelegt, aber als ich gemerkt habe, wie toll die als Unterlage oder auch als Reflektor(!) dienen, habe ich nur eine davon verDIYt und eine ist seitdem bei jedem "Shooting" dabei.
    Außerdem habe ich noch ein Holz-Schneidebrettchen, dass sich ganz gut als Untergrund eignet.. Und ich habe noch etwas in der Mache, aber das ist noch geheim ;)
    Mir sind in letzter Zeit aber auch die "Accessoires" wichtiger geworden! Irgendwelche Dinge, die hinten unscharf im Bild rumliegen oder so.. Du weißt schon :D Ich sammle aber mittlerweile auch ganz gezielt solche Utensilien und stocke meinen Bestand auf, damit man nicht auf allen Fotos die selben Sachen anschauen muss.

    Liebste Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
  5. Das Tablett ist echt schön ♥
    Also ich mache Food-Fotos oft auf der Terasse, draußen, oder auf irgendeinem Tisch, den ich schön passend dazu dekoriere.
    Gestern war ich aber bei einer Freundin, die eine total schöne Terasse mit süßen roten Gartenmöbeln hat, da hab ich Sahne-Erdbeer-Törtchen fotografiert, gibts in meinem nächsten Post ♥ Das war auch ganz schön dort.

    Der Post ist total klasse und die Fotos wunderschön ♥
    Svea.

    AntwortenLöschen
  6. Hach, wie wunderschön. So ein Tablettischchen steht schon lange auf meiner Wunschliste. Habe es momentan sowieso mit Tabletts, auf denen ich meine Deko arrangiere. Aber so ein Tischchen fehlt mir noch.

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  7. hach wieso kannte ich deinen blog bis her noch nicht?
    ich mag normal so aussagen selber nicht, aber hier muß ich es selbst los werden gg
    dein blog ist super toll und ab heute unter meinen Favoriten Blogs <3 alleine dein design ist schon ein hingucker und hier mit dem ersten beitrag hast du mich glaub ich gleich angefixt was nachzumachen sofern ich so ein tischlein finde :D

    AntwortenLöschen
  8. Liebste Lisa

    Mann, mann, mann... ich bin etwas eifersüchtig. Darf ich das sagen? Das ist natürlich ein Kompliment an dich. Du hast die "deko-, arangier- style-Sache so was von im Griff. Das sieht alles so toll aus. Ich ertapp mich dabei, wie ich in Gedanken meine Wohnung durchforste und Erneuerungsbedarf anmelde hihi. Aber weisst du was? Du inspirierst mich echt, noch kreativer, mutiger und macherischer zu werden. Dankeschön und weiter so, ich freu mich auf viel Neues!

    Herrliche Grüsse, Tina

    AntwortenLöschen
  9. Huch... da bin ich so ins Schwärmen gekommen, dass ich ganz vergessen habe, dir zu antworten. Also:

    Ich verwende oft die Macro-Einstellung beim Fotografieren. Das gefällt mir und hat oft den Vorteil, dass das rundherum gar nicht mer so auffällt, da unscharf. Dann so ähnlich wie Juli hab ich ein rundes Holzbrettchen mit Rindenoptik. Super für Kuchen. Hab ebenfalls von einem Dekoausverkauf ein Brett auf dem ich alles mögliche arangieren kann. Ich mag auch Tortenteller und kleine Drathkörbe. Oder ich verwende zum Beispiel Tüten für Guetzlis. Die Purzeln da dann so schon zufällig raus :)

    AntwortenLöschen
  10. Hi!
    Super ist es geworden, dein Tablett-Tischchen.
    Bei Depot gibt es immer soo schöne Sachen..
    liebe Grüße Tanja

    AntwortenLöschen
  11. Hallo,

    das ist toll geworden, die einfachsten Dinge sind eben doch die Besten! Und bin jetzt auch schon ein bisschen neidisch - deine Fotos sind wirklich toll und du hast mit deinen Hintergründen echt das große Los gezogen.
    Ich wohne mitten in der Stadt und habe nicht so viel grün (; Aber zum Glück habe ich einen großen, weißen Esstisch, auf dem regelmäßig Bilder für den Blog geschossen werden. Hier und da noch ein wenig Deko dazu - ich bin da eher minimalistisch (:

    Ich bewunder deine schönen Bilder jetzt noch ein wenig.
    LG das Frl Grinsekatze.

    AntwortenLöschen
  12. Wow, das sind ja echt hübsche Fotos. Alles sehr schön arrangiert!

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Lisa,
    ich finde diesen Eintrag richtig, richtig gut! :)
    okay.. auf deinem Blog ist alles richtig, richtig gut und ich bin immer ein bisschen neidisch, wenn ich hier bin. Aber nicht nur! Vielmehr verlasse ich deinen Blog meistens absolut inspiriert und wer liebt dieses Gefühl nicht, wenn einen der sofortige Drang packt, etwas selbst zu machen? :)
    Ich möchte also gerne betonen, dass ich deine Einträge generell super finde! :)

    Das Tischchen hast du wirklich hübsch hinbekommen und auch die Fotos sind wie erwartet, richtig schön!

    Ich bin gerne hier und schau mir an, was du wieder online gestellt hast. Du hebst dich immer ein bisschen von den anderen ab, das ist gut so! :)

    Ich wünsche Dir in diesem Sinne ein schönes Wochenende.
    Alles Liebe,
    Marlene

    By the way: Ich trinke auch immer "Klümpchenkakao" :D

    AntwortenLöschen
  14. Oh. Die Fotos in diesem Post sind mal wieder wunderhübsch geworden. Ich hätte auch gerne solche Lichtverhältnisse, wenn ich fotografieren will. Leider lässt uns momentan die Sonne sehr im Stich.

    Eine wirklich gute Idee als Fotokulisse. Der Hintergrund (wirklich eine graue Wand? Will ich auch haben) ist ebenfalls super.

    Ich hab als neuen Fotohintergrund unserer Balkontisch weiß gestrichen. Endresultat sieht allerdings äußerst dürftig aus, er hat jetzt schon eher einen Gelbstich, noch bevor ich das erste Foto darauf machen konnte.

    LG Daniela

    AntwortenLöschen
  15. Tolle Fotos und tolles Tischchen. Hätte ich in meiner kleinen 1-Zimmer-Wohnung Platz würde ich mir auch so eines Holen. Ich benutze gerne ein dunkles Tablett aus Holz oder Plastik-Tischsets die aussehen wie Holz ^^

    LG Lary ♥

    AntwortenLöschen
  16. Schade das du mir in Facebook nicht mehr antwortest ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab ich vergessen! Wenn ich nicht antworte, einfach noch mal schreiben. ;)

      Löschen
  17. oh - OH - OOHH
    ach liebe Lisa, du machst immer so wunderschöne Sachen, während ich wieder unmotiviert und ohne DiY am Montag da sitze und zu sehen muss, wie meine Leserzahlen sinken...
    naja, okay, jetzt mal nicht flennen^^

    Der Text ist wieder so super sympathisch gelungen, und, ach, von den Fotos wollen wir gar nicht erst anfangen.
    okay, doch: Grandios! So ein wunderschönes Tablett will ich auch als Untergrund!!

    Ich verwende entweder meine hübsche selbstgebastelte Unterlage, die du HIER bestaunen kannst (oder aber HIER das behind the scenes davon...)
    Die ist eigentlich immer ganz gut für food oder die nicht vorhandenen DiYs - natürlich abhängig davon, wie viel Platz sie einnehmen :D

    Wenn das liebe Wetter mitspielt, fotografiere ich aber am Liebsten draußen. Entweder im Gras, zwischen den Blumen, an Bäumen und Ästen gelehnt oder auf dem guten Holztisch unserer Gartenbank (jedenfalls der einen von vielen :D)
    Wenn nicht, können hoffentlich Tücher, Kleidungsstücke, Handtücher oder Bettdecken aushelfen :}

    Allerliebste Grüße und einen wundervollen Abend ♥
    Elske

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ps.
      HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ZU 200 LESERN!!!
      du hast jeden einzelnen SO sehr verdient♥♥

      Löschen
    2. ... ich dumme habe die Links vergessen :DD
      also, hier der Post: http://speeechbubbles.blogspot.de/2013/03/food-himbeer-musli-cupcakes.html
      und die behind the scenes: http://speeechbubbles.blogspot.de/2013/04/behind-scenes-alltagsgedons-blueboxtree.html


      tut mir Leid, jetzt spamme ich :D
      also, liebe Grüße ♥

      Löschen
  18. Der Tisch ist ja wirklich schön! So einen muss ich mir auch mal besorgen. Und das anstreichen macht ihn gleich noch hübscher. Das muss wohl auf meine Projektliste.

    LG diymarrus

    AntwortenLöschen
  19. toller tisch & ich glaube, dass er vielseitig einsetzbar ist :) ich habe auch diverse tabletts als untergrund füt fotoshootings und die sind immer ziemlich praktisch :)
    lg,
    bina

    AntwortenLöschen
  20. Oh, superhübsch das Tischchen.....!

    Danke für Deinen lieben Kommentar, tut mir leid wenn ich nicht so häufig kommentiere, aber ich lese fleissig!

    Lieben Gruß und ein Wochenende mit ganz viel Sonne wünsche ich Dir!

    Michéle

    AntwortenLöschen
  21. Suuuuuuuuuper süß der kleine Tisch :) So einen hätte ich auch gerne, mal sehen, ob ich im Bauhaus meines Vertrauens einen finde (muss mir leider erst eins suchen hihi).

    LG,
    Sarah

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden eurer Kommentare, in dem ihr mir eure Gedanken, eure Meinung, eure Ideen und Anregungen zu meinem Beitrag mitteilt. Wenn ihr dringende Fragen habt, empfehle ich euch, mir eine Mail zu schreiben: hello@meinfeenstaub.com

Spam werde ich sofort löschen.