DIY: Windlichtertrio

Da ist ein (Wind-)Licht am Ende des Balkons! Nein, sogar drei Stück. Und ich zeige heute, wie ihr die drei Schönheiten ganz leicht nachbasteln könnt.

Vorher möchte ich euch aber noch mal auf meine Blogvorstellung hinweisen. Bis zum 31.5. könnt ihr euch unter diesem Beitrag bewerben. Ich freu mich riesig, dass sich schon so viele beteiligt haben, und freue mich weiterhin über jede Bewerbung!

Aber nun wieder zurück zu den Windlichtern. Ich wurde von meinem Liebsten eindringlich darum gebeten, das Chaos auf unserem Balkon zu beseitigen. Das ist nämlich der Ort, wo ich am liebsten spraye, werkle und schleife, und entsprechend sieht's auch aus. Ich hatte mir fest vorgenommen, auch wirklich aufzuräumen. Aber zuerst musste etwas gebastelt werden, was ich auf den Balkontisch stellen wollte, damit sich die Aufräumerei auch lohnt. Also habe ich mich daran gemacht, drei hübsche Windlichter zu basteln, um dann motiviert auch den Rest des Balkons aufzuräumen.
Das hat mehr oder minder gut funktioniert. Zuerst soll es aber um die Windlichter gehen!


Wenn ihr nun Lust bekommen habt, das süße Trio nachzubasteln, lest weiter!






Heute ist's mal wieder ganz besonders einfach, was ich euch zeige. Wir brauchen auch nicht viel Material. Ich hatte selbst ganz spontan die Idee, die Windlichter zu basteln, und hatte alles, was ich dafür brauchte, schon zuhause. Das Wichtigste sind Sprühlack in einer Farbe eurer Wahl, Klebeband und Einmachgläser. Und - wenn ihr wollt - ein bisschen Dekoschnur. Beim Klebeband empfehle ich euch Papierklebeband, was leicht zu reißen ist. Ich hatte meines noch von unserem Einzug übrig, weil wir damit die Leisten beim Streichen abgeklebt haben.




Zuerst zückt ihr euer Klebeband. Je nachdem, wie breit das ist, müsst ihr es in der Mitte noch längs auseinander schneiden (ich habe das zumindest gemacht, weil ich schön schmale Streifen wollte!). Das Klebeband benutzt ihr dafür, um das Muster abzukleben, was ihr später haben wollt. Darüber wird dann noch mal mit Sprühlack gesprayt und später wird das Klebeband natürlich wieder abgenommen. (Nur dass ihr schon mal versteht, was ich vorhabe!)


Beim ersten Einmachglas habe ich mich für Querstreifen entschieden.



Weiter geht's mit dem zweiten Glas. Da habe ich mich für ein hübsches Zickzack-Muster entschieden, das ich ebenfalls mit dem Klebeband abgeklebt habe. Das ist ein bisschen Friemelarbeit und ihr werdet die Vorteile vom Papierklebeband zu schätzen lernen, weil ihr das ganz einfach reißen könnt.

Das könnte dann am Ende so aussehen wie auf dem obigen Foto!


Beim dritten Einmachglas wurde ebenfalls geklebt, aber kein Klebeband, sondern ganz einfach ein bisschen Dekoschnur von DEPOT ringsherum!



Jetzt wird's spaßig! Zumindest liebe ich diesen Teil immer. Wenn ihr bei den beiden Klebeband-beklebten Windlichtern alles schön abgeklebt habt, sprüht ihr mit Acryllack darüber. Aber Vorsicht: Sprüht nicht zu viel Farbe auf einmal darauf, denn sonst könnte es passieren, dass die Farbe unter euer Klebeband läuft - und ich denke, das wollt ihr sicher nicht!
Ich habe mich übrigens für einen recht neutralen Look der Windlichter entschieden, weil ich mich für noch kein Farbschema für den Balkon entschieden habe. Mit weiß-beigen Windlichtern hab ich da viel Freiraum!


Wenn der Acryllack getrocknet ist, zieht ihr das Klebeband ganz einfach ab, und habt - tadaaaa! - ein tolles Streifen- und Zickzack-Muster auf euren Gläsern. Ich bin immer ganz aufgeregt, wie das Muster ohne Klebeband wirken wird.


Das gestreifte Glas hat das Bedürfnis verlauten lassen, ebenfalls noch mit etwas Dekoschnur verziert zu werden - dem bin ich natürlich nachgekommen und habe am oberen Teil noch ein bisschen Schnur drumdrum gewickelt und festgeklebt.


Wenn ihr mögt, könnt ihr die Gläser nun mit Dekogranulat (oder einfach mit ein paar selbst gesammelten Kieselsteinchen) füllen und die Teelichter mit Masking Tapes oder drumdrum geklebten Bändern verschönern!


Habt ihr Lust auf noch mehr Windlichterspaß bekommen? In diesem Eintrag habe ich schon einmal gezeigt, wie ihr ganz einfach eine Handvoller frühlingshafter Windlichter zaubern könnt.




Wie ich überhaupt auf die Idee gekommen bin, wieder was mit Einmachgläsern zu machen? Ich war gestern im NanuNana. Ihr fragt euch jetzt vielleicht: Gestern war Sonntag...? Ja, gestern war Sonntag. Aber ich zähle leider auch zu den Menschen, die nie richtig in der Lage sind abzuschätzen, wie viel Verpflegung für wie viele Tage reicht. Ich meckere immer über alle, die vor Feiertagen glauben, sie würden verhungern, und kaufe dann selbst nicht genug.

Und da standen wir gestern vor der bitteren Erkenntnis, dass wir kein Brot mehr haben. Also sind wir zum Bahnhof gefahren (der zum Glück - die armen Mitarbeiter! - auch Sonntags geöffnet hat), haben dort Brot gekauft und ich habe noch einen Abstecher ins NanuNana gemacht. Da habe ich auf Vorrat mal wieder ein paar Einmachgläser gekauft - die kann man nämlich wirklich immer brauchen!



Dazu eine lustige Anekdote: Als ich da meine Handvoll Einmachgläser in den Einkaufskorb packte, ließ  der weibliche Part eines britisches Ehepaares in wunderschönstem Queens-English aus dem Off verlauten "She seems to love to make marmelade!" Ich musste lachen, denn ich habe noch nie in meinem Leben Marmelade gemacht. Ich beneide immer euch ganzen Food-Blogger, die so wunderbar kochen und backen können - ich bin nämlich eine Essen-Anbrennen-Lasserin und Kuchen-im-Ofen-Vergesserin. Bei mir sieht es entweder schön aus oder es schmeckt - aber beides schaffe ich einfach nicht. Aber zurück zum Thema!


Vielleicht interessiert euch ja auch, ob meine Balkonreinigungsaktion von Erfolg gekrönt war. Naja, ich habe Fenster geputzt, gewischt und meinen Bastelmüll entsorgt. Schön ist der Balkon noch nicht, aber man kann ihn auf jeden Fall wieder betreten. Und der Tisch steht nun so an der Wand, dass ich ihn auch als schöne neutrale Fotoecke nutzen kann, weil unsere Balkonwände nämlich grau sind. In den nächsten Wochen muss ich ihn auf jeden Fall etwas weiter aufhübschen.


Ich hoffe, euch hat die Idee gut gefallen! Habt ihr ein schönes Pfingstwochenende verbracht? Und wie sieht's auf eurem Balkon aus (falls ihr einen habt) - ist der vorzeigbar?

Kommentare

  1. Gan z tolle windlichter! :-) schade dass ich in unserer wohnungkeine möglichkeit habe sowas zu machen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich sehr, dass sie dir gefallen!!
      Mach doch Hänge-Lichter! Die passen in jede noch so kleine Wohnung. :)

      Liebe Grüße
      Lisa

      Löschen
  2. Echt eine sehr schöne Idee , werd ich bestimmt mal nachbasteln :-) die sehen super klasse aus.

    Lg Cornelia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Cornelia,

      oh, das freut mich aber, dass du dich inspiriert fühlst!

      Liebe Grüße
      Lisa

      Löschen
  3. Hui, die sind ja wirklich wunderschön geworden!Solche könnte ich auch noch gebrauchen :)

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Lisa,

    Es sind wunderschöne Windlichter geworden, ich liebe sie und bin neidisch♥
    Wie du weißt haben wir zwar einen Balkon, aber auch einen sehr sehr großen Garten, und so ist der Balkon nie geschmückt, dekoriert und wird auch eigentlich nicht genutzt :)

    Ganz liebe Grüße
    Elske

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elske,

      ich freu mich sehr, dass sie dir gefallen. Die sind ja ganz leicht zu machen, also bastel dir doch auch welche!
      Ich wiederum bin neidisch auf euren Garten, hihi. ;)

      Liebe Grüße
      Lisa

      Löschen
  5. das sieht wirklich toll aus :D
    ich mag das mit den zacken besonders! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ina,

      ich freu mich riesig dass du die Idee magst.
      Das mit den Zacken ist auch mein geheimer Favorit! :)

      Liebe Grüße
      Lisa

      Löschen
  6. Solche,habe ich auch schon oft gemacht, auch ideal zum verschenken :)
    lg
    Mary
    diy.cerezah.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mary,

      eben drum - geht schnell, sieht toll aus und jeder Beschenkte freut sich drüber!

      Liebe Grüße
      Lisa

      Löschen
  7. Wirklich schöne Windlichter, die Idee finde ich super, werde ich demnächst unbedingt ausprobieren, mal sehen, ob ich es auch so hinbekomme. :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Franzi,

      toll, dass du die Windlichter nachbasteln willst! Zeig sie mir doch, wenn sie fertig sind, ich würde dein Ergebnis gerne sehen. :)

      Liebe Grüße
      Lisa

      Löschen
  8. Wow! Die Windlichter sind richtig toll geworden! :)
    Genau sowas in der Art hab ich mir vorgestellt als Deko für die Wohnung und den Balkon.
    Du hast grundsätzlich immer so super Ideen, aus "normalen" Sachen etwas Wunderbares zu machen! Das ist irgendwie total inspirierend und ich hab echt Lust meine Bastelsachen wieder auszupacken! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jenny,

      sehr schön! Wenn du sie nachgebastelt hast, zeig sie mir doch mal!
      Und was freu ich mich, dass du dich inspiriert fühlst! Ganz toll!!

      Liebe Grüße
      Lisa

      Löschen
  9. Die Windlichter sind dir sehr gut gelungen. Kenn das Problem mit dem Balkon. auf unseren Balkonboden sind auch so einige Flecken die dort nicht hin gehören ;-)
    lg
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sonja,

      sehr gut, eine Leidensgenossin. >:D

      Liebe Grüße
      Lisa

      Löschen
  10. Ich finde, es gibt echt nichts schlimmeres als Füsse! Ich kann mir diese nicht mal länger als 5 Sekunden anschauen, ohne dass ich anfange zu zittern. Schon fast krankhaft! :P

    Die Windlichter sind echt wunderschön. Schade nur, dass ich mich beim Basteln so doof anstelle..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Gott, hör mir bloß auf. Das schlimmste finde ich, wenn mich fremde Füße berühren. Bei mir ist das auch nicht weit weg von krankhaft!!

      Liebe Grüße
      Lisa

      Löschen
  11. WOW! Dein Blog ist so liebevoll geführt, da muss ich einfach "dranbleiben" :)

    TOLL!!

    LG <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr toll! Das freut mich wirklich, dich als Leserin begrüßen zu dürfen. :)

      Löschen
  12. Sehr süsses DIY, perfekt für den sommerlichen Balkon!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Veronika,

      freut mich sehr, dass es dir gefällt!

      Liebe Grüße
      Lisa

      Löschen
  13. Die Windlichter sehen toll aus! Mir gehts mit solchen Gläsern und Schälchen genau so. Davon bekomme ich einfach nicht genug und man kann damit auch so viel machen!
    Der Spruch der Britin ist total süß, da musste ich richtig schmunzeln!

    Liebste Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Julia,

      ich musste auch total lachen und ich dachte "ich lass sie mal in ihrem Glauben", haha. :)

      Liebe Grüße
      Lisa

      Löschen
  14. Heyheyhey!

    Erstmal: vielen Dank für deinen superlieben Kommentar! Ich freue mich über sowas total und weiß immer gar nicht, was ich darauf antworten soll.^^ Zum Glück machst du es mir mit deinem Blog sehr leicht, alle Komplimente zurückzugeben! Mir gefallen dein niedliches Design und deine Themen-Strukturiertheit (vor allem der Frage-Foto-Freitag... da könnte man glatt überlegen, mitzumachen...). Vor allem ist es aber immer wieder toll für mich, wenn ich interessante Blogs finde, die Themen abdecken, mit denen ich sonst gar nix am Hut habe. Wie zum Beispiel: Windlicher basteln, Obstkisten umfunktionieren... all sowas hab ich selbst nie gemacht, aber es interessiert mich total, mir das bei anderen anzuschauen!

    Okay, genug des Geschwafels, was ich sagen wollte: toller Blog! Allerliebste Grüße aus Berlin. (:

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. AHHH!!! Bei solchen Kommentaren bin ich immer total platt, ich danke dir für dieses unendlich ausführliche Lob und die ganzen lieben Worte! DANKE!

      Ich sende dir ganz liebe Grüße zurück in die Hauptstadt!

      Löschen
  15. Eine wunderschöne Idee. Danke für die tolle Anleitung.

    AntwortenLöschen
  16. So, jetzt haste mich auch überzeugt! Folge dir und bin gespannt, woran du mich als nächstes erinnerst. Für morgen ist jedenfalls erstmal Balkonaufräumen geplant...
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, das freut mich aber sehr! Und ich wünsch dir viel Spaß beim Balkonaufräumen.

      Liebe Grüße
      Lisa

      Löschen
  17. Die Teelichter sind wirklich süß. :)
    Ich weiß nicht wieso, aber irgendwie lösend ie in mir ein bisschen Nordsee- und Sommerfeeling aus. :)
    Ist auf jeden Fall eine tolle Idee und vielleicht bastel ich demnächst auch mal ein bisschen.
    Die Teelichter würden gut in unseren Garten passen. ^-^

    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabrina,

      bei mir auch - total! Ich hab auch ganz instinktiv den maritimen Dekostoff für die Fotos gewählt, weil mich die Windlichter total ans Meer erinnern. :)

      Liebe Grüße
      Lisa

      Löschen
  18. Das Zick-zack-Muster finde ich richtig toll!

    AntwortenLöschen
  19. Wow, tolle Idee mit den Mustern und dem Band. Ich habe vor eine herbstliche variante davon zu machen :D Wo hast du eigentlich den Acryllack her?
    LG Fenja
    http://a-life-of-a-teen.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden eurer Kommentare, in dem ihr mir eure Gedanken, eure Meinung, eure Ideen und Anregungen zu meinem Beitrag mitteilt. Wenn ihr dringende Fragen habt, empfehle ich euch, mir eine Mail zu schreiben: hello@meinfeenstaub.com

Spam werde ich sofort löschen.