DIY: Strick-Windlichter

Na, wie sieht's in euren Wohnungen aus? Schon alles hübsch herbstlich? Ich habe heute eine einfache DIY-Idee für euch, wie ihr euch gleichzeitig für den Herbst und den Winter rüsten könnt: Mit hübschen umstrickten Windlichtern, die ihr vorher mit Serviettentechnik bearbeitet habt. Je nach Deko-Umgebung sehen die Windlichter entweder herbstlich oder winterlich aus. Und weil ich manchmal sehr dekofaul bin, was verschiedene Jahreszeiten (bin ich wirklich, ich mag lieber Universaldeko!) angeht, machen mich diese Windlichter sehr glücklich!



Keine Panik, ihr müsst dafür keine Strick-Genies sein. Es reicht völlig, ein paar rechte oder linke Maschen aneinander zu stricken, nur so viel, dass sie genau um die Gläser passen.



Ihr braucht dafür die üblichen Verdächtigen, die ihr für Serviettentechnik benutzt, und sonst zwei Stricknadeln und ein Wollknäuel. Für Serviettentechnik braucht ihr Serviettenkleber, Servietten und Altglas. Streicht die Gläser mit Serviettenkleber ein und zieht die obere Schicht der Servietten ab und streicht diese auf den Gläsern fest. Anschließend geht ihr noch einmal mit Serviettenkleber drüber - fertig.

Wenn alles gut durchgetrocknet ist, könnt ihr völlig frei entscheiden, was ihr mit dem Wollknäuel anstellt. Ihr könnt die Wolle nur um den oberen Rand wickeln - oder wo sie eben am besten passt. Die Advanced-Version ist das Teelicht mit umstricktem Rand - einfach ein Viereck stricken, das genau um das Windlicht passt - dann einfach festkleben.
Die tollen Strick-Servietten habe ich grade kürzlich bei Depot gekauft! Und ich bin verliebt.



Wie ihr seht, hat das das Stricklicht durch das Lochmuster einen sehr hübschen Effekt, wenn Teelichte darin leuchten.



Und ihr merkt: Mit ein bisschen Waldgut sehen die Windlichter schön herbstlich aus, ohne Deko wirken sie durch die graue Farbe eher winterlich. Also richtige Allrounder!
Seid ihr auch manchmal so Saisondeko-faul wie ich?

Oh! Und HAPPY HALLOWEEN! :)

Kommentare

  1. oh, was für eine niedliche Idee :) funktioniert bestimmt auch gehäkelt :P

    Liebst,
    Aileen <3

    AntwortenLöschen
  2. Sehr hübsch. Und eine schöne Idee für Wollreste (davon habe ich hier nämlich noch so einige ...)

    AntwortenLöschen
  3. Die gefallen mir sehr gut. Regt zum Nachmachen an.
    Einen schönen Abend
    LG
    Antje

    AntwortenLöschen
  4. Wow, das sieht wirklich klasse aus. Eine sehr gute Idee mit der Serviette.

    AntwortenLöschen
  5. die sehen ja richtig schön aus!
    Ich glaube da werde ich mir mal ne ruhige stunde nehmen und das nachmachen :)

    Liebst ♥ http://www.the-little-cute-things.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. Sehr schick geworden :D Also, wenn du solche Posts fabrizieren kannst wie diesen und die Halloween-Geschichte(n), sieht mir das bei dir nicht nach Saison-Deko-Faulheit aus, wirklich nicht ;) Würde wagen zu behaupten, dass ich WIRKLICH saison-deko-faul bin, ich besitze nur einen winterlichen Kerzenhalter, den mein Vater (der sonst mit Deko NULL am Hut hat) mir sogar aufgeschwatzt hat, weil er meine Wohnung so undweihnachtlich fand.
    Sehe irgendwie nicht ein, Zeug zu kaufen, dass ich immer wieder in Kisten umlagern muss... Und den Platz für solche Kisten hab ich auch nicht XD

    AntwortenLöschen
  7. hey, deine idee ist echt toll!
    ich mag auch die art von deko, die zu verschiedenen jahreszeiten passen... so richtig herbstlich habe ich auch gar nichts, bei mir gibt es nur frühling, sommer und weihnachten. :)
    lieben gruß und schönes wochenende.

    AntwortenLöschen
  8. Das ist ja sehr schick.
    Und auch schon mal eine toll Idee für eine potentielle Weihnachtsdeko. Das kommt auf jeden Fall schon mal auf den Merkzettel. (:

    Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
  9. Das sieht richtig klasse aus!
    Ganz liebe Grüße
    Wolke

    AntwortenLöschen
  10. Wow, sind die hübsch! Das sieht in der Wohnung bestimmt urgemütlich aus, tolle Idee.
    Liebe Grüsse
    Tamara

    AntwortenLöschen
  11. Was für eine tolle Idee und es sieht wirklich super schön aus!

    AntwortenLöschen
  12. süß! deine gläschen, so süß!

    ganz liebe grüße sendet dir michèle

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Lisa,

    die Teelichter sind wunderschön geworden. ♥♥♥ Sie sehen soooo gemütlich aus. Danke für die Idee!

    Ganz liebe Grüße

    Jule

    AntwortenLöschen
  14. Supertoll sehen die aus! Bin begeistert. Das wird auf jeden Fall nachgebastelt.
    Grüssle Neeky

    AntwortenLöschen
  15. Das ist auf jeden Fall eine süße Dekoidee :)

    AntwortenLöschen
  16. Die Windlichter sind sehr süß geworden, die Serviettentechnik macht ein angenehmes Licht!
    Wandelbare Saisondeko - damit hab auch ich mich befasst.
    Das Ergebnis sieht man hier: http://nymphenzeit.net/diy-teelichtglas-herbstzeit-und-winterzauber/

    Deine Deko ist zauberhaft!

    AntwortenLöschen
  17. Zuckersüß! Sobald ich Stricken und Häckeln kann (was ich momentan noch gar nicht kann...) wird sobas auch gezaubert :)

    AntwortenLöschen
  18. wunderschön. kennst du bleubird vintage? der könnte dir auch gefallen, ihr habt beide tolle ideen!

    AntwortenLöschen
  19. Eine wirklich tolle Idee. So kann man alte, nicht mehr benötigte Einmachgläser schick aufwerten. Nicht nur mit Servietten Technik, sondern auch mit Strick.
    Sehr schön geworden!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden eurer Kommentare, in dem ihr mir eure Gedanken, eure Meinung, eure Ideen und Anregungen zu meinem Beitrag mitteilt. Wenn ihr dringende Fragen habt, empfehle ich euch, mir eine Mail zu schreiben: hello@meinfeenstaub.com

Spam werde ich sofort löschen.