Tipps für ein schönes Blog-Design

Immer wieder bekomme ich Fragen und E-Mails, bei denen es um mein Layout geht. Ob ich Tipps geben könne, wie ich das hinbekommen habe, und viele mehr. Da dachte ich, es kann ja nicht schaden, mal ein paar grundsätzliche Tipps an euch alle zu geben! Ich habe einfach mal zusammen geschrieben, was ich persönlich besonders wichtig finde. Ich selbst habe mein Design auch von der Pike auf LearningByDoing-Weise erstellt. Oder vielmehr TrialAndError. Vielleicht könnt ihr ja das eine oder andere noch mitnehmen, auch wenn ihr schon erfahrener seid. 

Und vorab: Es sollten eigentlich nur ein paar knappe Tipps werden. "So fünf bis zehn kurze Bulletpoints, jeweils ein Satz zu jedem Stichwort", dachte ich. Sind jetzt über vier Word-Seiten geworden, ich kann mich einfach nicht kurz fassen... ;)


Ich habe also einfach mal ein paar Tipps zusammengestellt, die ich ganz besonders wichtig finde, wenn es darum geht, ein schönes Blogdesign zu erstellen. Und vielleicht helfen sie euch ja auch weiter! Also, viel Spaß damit und ich hoffe, ihr könnt etwas für euch und euren Blog mitnehmen! :)


Bevor ihr irgendetwas anderes macht, empfehle ich den Blogger-Nutzern unter euch folgendes: Schaltet auf die „Simple“-Vorlage um. Auch wenn es zunächst so wirkt, als würde der Blog dann total langweilig aussehen – das wird er nicht! Ihr könnt eine Vorlage aussuchen, wenn ihr einen Blog erstellt, könnt das Ganze aber auch später noch ändern.

Die Simple-Vorlage gibt euch viel mehr Freiräume, euren Blog später individueller zu gestalten, und ihr seid nicht von den teilweise sehr festen Vorgaben der Vorlagen abhängig. Außerdem basieren sehr viele Tutorials, die ihr im WWW zum Blog-Design findet, auf dieser Vorlage.

Entscheidet euch für einen hellen Hintergrund und eine dunkle Schrift. Ich empfehle euch wirklich, einen weißen Hintergrund für die Beiträge zu wählen, so habt ihr keinen Stress mit dem Hintergrund selbst erstellter Grafiken, die dann immer dem Blog-Hintergrund entsprechen müssen ... ;) Wie bei mir. Der Fokus soll letztendlich auf euren Posts liegen, also sollte sich der Hintergrund entsprechend auch zurückhalten.

Nachdem wir auf die absolut puristische Simple-Vorlage zurück gerudert sind, gehen wir jetzt wieder ein paar Schritte in Richtung „persönliche Note“. Die ist nämlich absolut wichtig! Es gibt Unmengen von Blogs in den Weiten des Internets und ihr wollt trotzdem unverwechselbar sein, nehme ich mal stark an.  Ihr seid (in den meisten Fällen zumindest) auch sicher nicht der einzige Blogger, dessen Blog ein Leser an einem Tag anklickt. Ihr wollt aber dennoch im Kopf bleiben und einen Eindruck hinterlassen.

Der erste Schritt dahin ist, euch eure unverwechselbare Farbkombination zu überlegen, die sich wie ein roter Faden durch euren Blog ziehen wird. Da kann ich euch ein hilfreiches Tool empfehlen, das sich Color Scheme Designer nennt: http://colorschemedesigner.com/ Hier könnt ihr Farben ermitteln lassen, die besonders gut zusammenpassen. Oder werdet einfach selbst kreativ.



Mir persönlich gefällt es besonders gut, wenn der Hintergrund des Post-Bereichs recht schlicht gehalten ist und ihr ein bis zwei Farben habt, die wiederkehrend immer wieder auftauchen – sei es in Linkfarben, Buttons oder Grafiken. Es ist sicher nicht jedermanns Sache, wenn ein Blog so extrem von der Farbkombination dominiert ist, wie es bei meinem Blog der Fall ist. Dennoch ist es, auch bei einem einfacher gehaltenen Blog, immer schön, ein paar Farbtupfer zu finden, der immer wieder aufgegriffen wird: In Linkfarben über Überschriften bis hin zu eurem persönlichen Banner.

Was ist das erste, was ins Auge sticht, wenn jemand euren Blog anklickt? Mal abgesehen vom Gesamteindruck? Dadurch, dass er sich direkt oben befindet und gleich zu sehen ist: Der Header natürlich. 

Wichtig ist zuerst, dass euer Header von der Größe her gut sichtbar ist, aber nicht den kompletten Bildschirm einnimmt und auf verschiedenen Auflösungen gut angezeigt wird. Mein Blogbereich (mit Sidebar!) ist zum Beispiel insgesamt 1000 Pixel breit, während mein Header 920 Pixel breit ist. (Ihr seht, dass der helle Bereich, den ich jetzt "Blogbereich" genannt habe, noch etwas über den Header hinausragt, bis der Pünktchenhintergrund beginnt.) Meiner Meinung nach eine optimale Größe. Natürlich gibt es noch wichtigeres als die Größe. 

Der Header repräsentiert euch und euren Blog. Ihr solltet euch also mit dem identifizieren können, was ihr da gestaltet, und der Meinung sein, dass der Header zu euch passt und ihr das Gefühl habt, er passt auch gut zu dem, was eure Leser in eurem Blog erwarten. 

Super ist natürlich, wenn euer Blogname direkt im Header auftaucht, direkt oder indirekt. Angenommen, euer Blog heißt Lila Sonnenblume. Da könnt ihr natürlich auch ein Bild einer Lila Sonnenblume im Header nutzen (Was ein dämliches Beispiel! Aber ihr versteht, was ich meine?). Ihr könnt Grafiken selbst erstellen oder auch nur einen Schriftzug nutzen. Das bleibt ganz euch überlassen. Darüber hinaus ist es ebenfalls super, wenn der Header die Farbkombination wieder aufgreift, über die wir gerade geprochen haben.

Eigentlich sollte die Überschrift "Wiederkehrende Elemente" heißen, ich wollte die aber nicht so klein in das Fähnchen quetschen. Aber es geht um wiederkehrende Elemente. Benutzt ihr bestimmte Symbole in eurem Header? Wie wäre es dann, diese auch als Aufzählungszeichen zu nutzen? Oder eure Buttons entsprechend anzupassen? 

Ein Design erhält dann den Feinschliff, wenn Elemente an verschiedenen Stellen wieder auftauchen. Ihr könntet auch für die Unterüberschriften in euren Posts ähnliche Hintergrund-Brushes verwenden wie für die Überschriften in der Sidebar. Zumindest aber die gleichen Farben. Wie ihr Brushes selbst erstellen könnt, habe ich hier schon einmal gezeigt.

Ja, es gibt viele Design-Trends. Und grade in der Blogosphäre sind diese Trends noch viel schnelllebiger als in anderen Bereichen. Und ebenfalls ja, viele Blogger gehen da gerne mit und ändern ihr Design je nach Trend. Wenn euch die Trends gefallen – klar, zieht mit, passt euer Design an! Aber fühlt euch nicht gezwungen, von Shabby zu Plain zu wechseln, nur weil das gerade gefragter ist. 

Wenn euch Shabby Design gefällt, bleibt dabei. Wenn ihr verspieltes Design mögt, behaltet es bei. Genauso umgekehrt: Wenn ihr es gern geradlinig habt, müsst ihr nicht überall verspielte Grafiken hinzufügen, nur weil alle Welt gerade auf diesen Zug aufspringt. Euch muss euer Blog gefallen und ihr seid niemandem eine Rechenschaft über euer Design schuldig. Fühlt euch nicht gezwungen, euer Blog-Design irgendwelchen Trends anzupassen, wenn euch die Trends nicht gefallen. Lasst euch durch Trends inspirieren, aber vergesst dabei nicht: Es ist immerhin euer Blog und euch muss er auch gefallen - findet eure eigene Stimme und euren eigenen Stil.


Ein kleiner Tipp am Rande von mir: Erstellt euch einen zweiten Testblog, in dem ihr neue HTML-Tipps und Grafiken ausprobiert. Sonst kann es gut passieren, dass ihr euch euer Design zerschießt, wenn ihr direkt in eurem eigenen Blog darauf loscodet. Speichert auch immer ein BackUp eures kompletten Codes ab, bevor ihr loslegt. So vermeidet ihr viel Frust und viele Tränen, falls etwas durch zu viel Rumprobieren verloren gehen sollte!


Wenn ihr Header, Buttons und Grafiken erstellt, solltet ihr darauf achten, dass ihr nur eure eigenen Fotos verwendet, oder, wenn ihr Fotos von anderen Leuten verwendet, darauf hinweist. Ihr möchtet eure Bilder ja auch nicht ungefragt auf anderen Seiten entdecken – jeder freut sich über eine kleine Erwähnung! 
Für euren Header empfehle ich euch, wirklich nur eigene Bilder zu verwenden. Der Header repräsentiert schließlich euch, das kann er viel besser, wenn ihr auch eure eigenen Fotos nutzt!



Die Breite der Sidebar sollte meiner Meinung nach ein Drittel-Verhältnis zum Post-Bereich nicht übersteigen. Wenn euer Blog zum Beispiel 1000 Pixel breit ist, wäre eine gute Größe für die Sidebar zwischen 250 und 330 Pixeln. Somit wäre der Postbereich etwa 700 – 800 Pixel breit. Das ist natürlich alles Geschmackssache, ich empfehle euch nur, was ich selbst als optisch angenehm empfinde. (Ihr ändert die Breite des gesamten Blogs und der Sidebar unter Vorlage -> Anpassen -> Breite anpassen.)

Die Sidebar ist, genau wie Header und Menü, dauerhaft zu sehen. Das bedeutet, ihr solltet dort alles unterbringen, was eure Leser schnell erreichen sollten. Dazu gehören:
  • Knappe Blogbeschreibung (Wo bin ich als Leser gelandet?)
  • Link zum AboutMe-Profil oder ein Foto von euch (Eure Leser wollen wissen, wer da schreibt!)
  • Social Media Buttons und Folgemöglichkeiten (Wir sind alle faul und wollen nicht lange suchen, wie wir jemandem folgen können!)
  • Labels oder Kategorien (Eure Leser wollen schnell dahin gelangen, wonach sie suchen. Vielleicht interessieren sie sich vor allem für Rezepte, wollen aber über Fotografie nichts wissen. Dabei helfen Kategorien.)
  • Archiv (Wir stöbern doch alle gerne in älteren Einträgen.)
  • Links zu Aktionen wie Giveaways und Blogvorstellungen (Sowieso immer interessant!)
  • Wer möchte: eine Blogroll (Es ist immer schön, zu sehen, ob der Blogger die gleichen Blogs super findet wie man selbst!)
Achtet bei eurer Sidebar darauf, dass ihr eine relativ ausgewogene Mischung aus Bild und Text habt, genau wie bei euren Posts auch. Ihr könnt natürlich auch links und rechts eine Sidebar einsetzen. Hier müsst ihr nur umso mehr noch darauf achten, dass dennoch die Posts im Fokus stehen. Übrigens: Wie ihr SocialMediaButtons mit Farbwechsel selbst machen könnt, habe ich hier schon einmal gezeigt. Vielleicht hilft euch ja meine Anleitung weiter.


Genau wie eine hübsche Sidebar ist auch ein ordentliches Menü sehr wichtig. Ihr solltet dort alle Punkte unterbringen, die von jedem Blogpost aus direkt gefunden werden sollten. Hier eine Inspiration, was man in einem Menü unterbringen könnt:
  • „Über mich“
  • Über den Blog
  • Impressum (Wichtig: Das Impressum muss von jedem Post aus erreichbar sein.)
  • Verschiedene Kategorien des Blogs
  • Kontaktmöglichkeiten
  • Folgemöglichkeiten
  • Häufig gestellte Fragen
Oft wurde ich schon gefragt, wie ich das Menü in meinem Header über das Bild gelegt habe. Das ist ganz einfach: Das Menü besteht selbst aus verlinkten Bildern, die ich im HTML-Bereich (bei „Layout“) unterm Header eingefügt habe. Der Code sieht so aus:



Ist also gar kein Hexenwerk und ganz einfach! Justiert einfach die Zahl, die hinter „margin-top“ steht. Damit könnt ihr regulieren, wo genau euer Menü angezeigt werden soll.

Eines direkt gesagt: Nutzt keine verspielte, verschnörkelte Schrift für eure Blogposts. Das ist anstrengend fürs Auge und eure Leser haben Mühe, eure Beiträge zu überfliegen. Nutzt stattdessen eine einfache Standardschrift für eure Posts. Für Überschriften, Buttons und Co. könnt ihr euch dafür etwas mehr mit Schriften austoben. Das Auge hat weniger Mühe, einzelne Wörter in besonderen Schriften zu lesen als zusammenhängende Textblöcke in verschnörkelten Fonts. Dafür könnt ihr euch bei Überschriften und Bildbeschriftungen austoben, solange die Schriften noch lesbar sind!

Achtet aber auch hier darauf, für euer Design nicht mehr als eine handvoll Schriften zu nutzen, weil es ansonsten schnell unübersichtlich wirkt. Es ist immer eine gute Idee, Buttons und Überschriften in einer anderen Schrift zu gestalten als den Haupttext. Schaut mal in meine Sidebar: Die Buttons haben überall eine andere Schrift als der normale Fließtext und das untergliedert die Seite für das Auge direkt unter. 


Ich empfehle euch, für Überschriften, die in einer anderen Schrift erscheinen sollen, Grafiken zu erstellen. Schreibt eure Überschrift also in Gimp oder Photoshop (oder einem anderen Programm), speichert das Ganze als .jpg ab und fügt es als Bild ein. Genau habe ich es auch mit den Fähnchen-Überschriften in diesem Post gemacht. Warum ich euch dazu rate? Ganz einfach: Nicht jeder hat eure Schriften selbst auch. Und die werden nur dann richtig angezeigt, wenn die Person, die sie betrachtet, die gleiche Schrift auch installiert habt. Wenn ihr also wollt, dass eure Schriften immer gut angezeigt werden, speichert eure Überschriften etc. als Grafiken ab und fügt sie einfach ein.

Grade in solchen sehr textlastingen Posts wie diesem, den ihr gerade lest, sind Grafiken mit verschiedenen Fonts als Unterüberschriften wirklich eine Entspannung fürs Auge. Ihr merkt es ja selbst. Niemand möchte gerne viele Textseiten am Stück lesen, die nicht zwischendurch aufgelockert werden.


Außerdem bleibt zu sagen, dass ihr euch austoben solltet! Holt euch auch gerne in anderen Blogs Inspiration, fragt die Blogger, wie sie dieses und jenes so hinbekommen haben. Die meisten Leute sind da sehr hilfsbereit. 

Und lasst euch nicht von komplizierten HTML-Codes abschrecken, wenn ihr neue Funktionen einbauen wollt. Das ist oft weniger schwierig, wenn man sich einfach ein bisschen Zeit nimmt und sich ein wenig einarbeitet. Ich habe selbst keine bis wenig Ahnung von HTML-Sachen gehabt, bevor ich meinen Blog erstellt habe, und das Ergebnis lässt sich ja doch einigermaßen sehen. Man entwickelt mit der Zeit auch einen Blick für die Codes und versteht, was bestimmte Abkürzungen und Kombinationen bedeutet. Lasst euch nicht abschrecken und stürzt euch ins kalte Wasser, das kann sogar richtig Spaß machen. Oder: Lasst euch helfen. ;)


Ein eigenes Blog-Design zu erstellen, ist häufig mit viel Trial and Error verbunden. Manchmal wollen Dinge einfach nicht so klappen, wie man es sich vorstellt. Beim ersten Mal nicht, beim zweiten Mal auch nicht. Vielleicht kommt ihr der Sache aber beim dritten Mal schon näher. Und vielleicht, ganz vielleicht, will es beim vierten Mal endlich gelingen. Was ich damit sagen will: Lasst euch wirklich nicht davon abschrecken, dass Dinge nicht sofort funktionieren. Probiert ein bisschen rum, lasst die Codes einfach Codes sein und guckt euch das ganze später noch einmal an. Es ist alles weniger schwierig, als es aussieht!

Und lasst euch inspirieren! Klickt euch durch andere Blogs, schaut, was euch gefällt, und setzt es auf eure Art um. Seht davon ab, Grafiken und Bilder von anderen Blogs mitzunehmen und selbst zu nutzen, wenn sie nicht ausdrücklich als Freebies gekennzeichnet sind.

Scheut euch nicht, euer Design auch mal zu ändern. Man braucht immer mal wieder Abwechselung, weil man irgendwann selbst das eigenen Layout nicht mehr sehen kann. Ändert es also gerne mal ab, bringt frischen Wind in euren Blog Aber Vorsicht: Nicht zu oft! Wenn ihr alle zwei Wochen euren Header ändert, verliert euer Blog irgendwann seinen Wiedererkennungswert. Lasst eure Leser sich erst einmal an die Änderungen gewöhnen und denkt dann darüber nach, wieder etwas neues einzuführen. (Natürlich spricht nichts dagegen, permanent euer Layout zu optimieren. Nur "große" Änderungen  wie eine neue Farbkombination oder einen komplett neuen Header solltet ihr eben nicht alle zwei Wochen durchführen.)


Ich könnte noch bis heute Nacht darüber weiterschreiben, aber irgendwann muss man sich dann auch selbst mal bremsen.
Haben euch meine Tipps ein bisschen für euer eigenes Layout weitergeholfen? Und habt ihr noch Fragen? Stellt sie mir gerne! Wenn ihr mehr in der Art lesen wollt, sagt Bescheid. Es macht mir sehr viel Freude, Design-Tipps zusammenzustellen, weil ich selbst so viel Spaß daran habe!

Und: Was ist euch bei einem Layout besonders wichtig? Habe ich vielleicht etwas vergessen, was ihr wirklich als zentral erachtet? (Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr...)

Kommentare

  1. Sehr inspirierender Eintrag! :) Ich möchte mein Design auch demnächst wieder mal umgestalten, vielleicht kann ich das ein oder andere ja mitnehmen. :)

    viele liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Petra,

      freut mich sehr, dass dir der Eintrag geholfen hat!

      Viele Grüße
      Lisa

      Löschen
    2. vielen dank, sehr motivierend.

      Löschen
  2. Sehr guter Eintrag. Waren einige Tipps für mich dabei :)

    Liebe Grüße
    Daniel, festgehaltene-momente.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Daniel,

      super, das freut mich sehr!

      Liebe Grüße
      Lisa

      Löschen
  3. Sehr toller Post. Und ich musste grad mehrfach lachen. Ich bin gerade ganz am Anfang und bei mir besteht noch oft sehr viel aus Error :).
    Viele Dinge hab ich zwar schon gefunden und einfache html-Sachen erkenne ich quasi seit gestern. Aber mir fehlt noch unendlich vieles und ich probiere immer weiter.
    Heute noch hab ich mir meine gesamte Leiste mit den Social Buttons zerschossen (auf die ich sooo stolz war, weil endlich mal was geklappt hate).
    Guter Rat das mit dem abspeichern :D. Leider für mich zu spät, aber ich hab´s dann dennoch irgendwie wieder gerettet. Nach Stunden...
    Ich finde solche Posts wie Deinen sehr inspirierend, manchmal hat man als Neublogger sonst wirklich eine kleine Krise, wenn um einen herum alles so perfekt aussschaut...
    Hast mir ein bisschen Mut gemacht, ich werde weiter googeln und testen und ganz oft auf die Nase fallen. Aber solange es Spaß macht.

    Gerne mehr davon!

    Grüße

    Feli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Feli,

      das mit den Buttons ist mir auch letztens passiert. Ich weiß nicht, was ich gemacht habe, aber irgendwie waren meine Social Media Buttons plötzlich weg und ich war mehr als frustriert. Dann sagte der Liebste auch noch "Du hast doch sicher ein BackUp." - "NEIN, HAB ICH NICHT!!!" Und das hat's nicht besser gemacht..... ;)
      Dann am besten tief durchatmen, eine Pause einlegen und es noch mal probieren. :) Irgendwie klappt's am Ende dann doch immer, auch wenn man mal was Neues probiert!

      Viele liebe Grüße
      Lisa

      Löschen
    2. Hey =) Ich bin auch gerade im Aufbau an meinem Blog und ich habe gelernt, am besten alles in Widgets einbauen. Meine Buttons sind in Widgets eingebaut so kann nichts tödliches passieren... =) Vll hilft das ja!

      LG Cörnchen

      Löschen
    3. Hey :)
      Ich blogge jetzt seit 1 Monat und will mich bei bloggerei anmelden. Ich bekam eine email und da muss ich einen Html code in meinen blog einfügen:)
      Wie gehts das?

      Ihr könnt auch auf meinem Blog vorbeischauen wo ich euch täglich die neuen Charts der Welt vorstelle:
      http://www.chartfuture.blogspot.de/?m=1

      Löschen
  4. Hallo Lisa,
    vielen Dank für diesen tollen Post.
    Ich selbst bin erst seid August hier und muss sagen,
    ich hab am Anfang nix verstanden und auch jetzt kämpfe ich noch mit den Headern, weil entweder werden die automatisch so klein angepaßt oder sie sind gigantisch riesig...
    Aber das wird sicherlich noch mit der Zeit.
    Ein menü hab ich z. B noch gar nicht und muss mich da wohl mal ans Werk machen;)

    Liebe Grüße
    und nochmals vielen Dank für deine Mühe
    Meli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Meli,

      ich freue mich sehr, dass dir der Post weitergeholfen hat!
      Beim Header schaust du am besten, dass du ihn direkt in der richtigen Größe hochlädst, dann kann da nichts falsch angepasst werden. Melde dich per Mail bei mir, wenn du Hilfe brauchst, ich helfe gerne.

      Viele liebe Grüße
      Lisa

      Löschen
  5. Super schöner und hilfreicher Post :)

    Ich verzweifele regelmäßig an meinem Blog-Layout und habe auch nach etlichen Änderungen noch keine 100% zufriedenstellende Lösung gefunden.. naja aber ich glaube die findet man nie. Auf jeden Fall hab ich noch einiges zu lernen und da sind solche Posts immer eine große Hilfe! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Johanna,

      super dass der Post hilfreich für dich war! Das mit dem Verzweifeln kennen wir, glaube ich, alle ganz gut, auch wenn es nicht immer gleich den Anschein macht... ;) Mich nicht ausgenommen!

      Liebe Grüße
      Lisa

      Löschen
  6. Oh, danke für die Tipps. :) Ich bin gerade am Ideen sammeln, wie ich mein Layout umgestalten könnt, da kommt mir das gerade recht.

    Liebe Grüße, Mona
    Traumtänzer

    AntwortenLöschen
  7. Das hier was ein super Post - es ist sehr lieb von ihr, die zeit zu nehmen, alles, was hier ist, zu schreiben! schöne Tipps!

    liebe grüße,

    Rae

    lovefromberlin.net

    AntwortenLöschen
  8. Huullu Lisa...

    ein ganz wundervoller Post mit unheimlich guten Tipps und Hilfestellungen... auch wenn mein Blog inzwischen seit fast 1,5 Jahren besteht, lese ich solche Beiträge immer wieder sehr gerne weil ich auch immer wieder dankbar für solche Tipps bin... Dein Blog und das Design gefallen mir ausgezeichnet...

    Ganz lieben Dank, dass Du Dir die Zeit genommen und Mühe gemacht hast, dies hier alles so sorgfältig zusammenzutragen... So und jetzt werd ich zu Deiner Blogvorstellungsaktion gehen und mich dort gleich mal bewerben...

    Liebe Grüße aus der Grafschaft,
    Annie von Annies Beauty House

    AntwortenLöschen
  9. waoooo toller blog :-O
    unglaublich schön, wirklich!
    Ich les mir das tutorial auf jeden fall heute abend mal durch (gerade bin ich auf der arbeit :-D da hab ich ned so viel zeit hihi)

    <3 ich folge dir sofort

    xoxo, L.
    ---------------
    liyahgoeshollywood.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  10. Hallo liebe Lisa,

    danke für deinen tollen Post. Für die Schriften kann man ja auch eigentlich websichere Schriften von google webfonts verwenden oder? So hab ich das und dachte das kann jeder lesen. Hoffe es ist auch so :)

    Ich hab da aber noch eine Frage und hoffe du kannst mir weiterhelfen. Wie das nunmal so ist, fehlt bei mir plötzlich auch was, nämlich der "weiterlesen"-link. Er ist einfach weg und mir fällt es erst jetzt auf. Aber der Code ist noch richtig meine ich (aber anscheinend ja doch nicht :D)

    Kannst du mir da irgendwie weiterhelfen? Kennst du das Problem?

    Hier mein Blog http://blogadventurous.blogspot.de/

    Mach weiter so, ich lese deinen Blog wirklich gerne. :)

    Katja

    AntwortenLöschen
  11. Toller Post - Danke dafür! herz-lichst soulsister

    AntwortenLöschen
  12. Ganz lieben Dank das du dir so viel Mühe gemacht hast mit der Erklärung und trotzdem traue ich mich mal noch noch mit einer Frage zum Design.

    ICh sehe immer und überall das man die Blogs ja verfolgen kann. Ob nun bei bloglovin, oder fb oder oder oder
    und ganz ganz viele haben das gleiche Desing was die Optik für die Verfolgungsbutton betrifft.
    Nur ich, ich bekomme das überhaupt nicht hin. Bei mir sehen alle unterschiedlich aus.
    Wo bekomme ich denn die gleiche Optik oder wie stelle ich das an?
    Das würde mich waaaaaaaaaaaaaaaaaaahnsinnig interessieren!

    LG Maunz

    AntwortenLöschen
  13. Danke, Danke, Danke - ich als totaler blogger-Legasthenikerin, bin für jeden Tipp dankbar und werde versuchen ein paar umzusetzen. Danke für die einfache Sprache und Darstellung. Liebe Grüße von der Blog-Anfängerin Annette

    AntwortenLöschen
  14. Ich hab mein Design grad auch umgebaut und bin jetzt sehr zufrieden damit. Hab aber echt eine Weile gesessen, weil der HTML-Code ein bisschen anders war als vorher. Anscheinend hat Blogger da was umgeändert^^ Aber sobald man sich dahinter klemmt, klappts auch und selfhtml.org ist auch sehr hilfreich :)

    AntwortenLöschen
  15. Echt schöner Beitrag! Ich hab mir das Coden auch komplett selbst beigebracht, und kriege so oft Nachrichten und Kommentare von wegen, wie geht das, wie hast du das gemacht?! Da werde ich demnächst auf deinen Post hier verweisen :)

    AntwortenLöschen
  16. Sehr schöner Leitfaden. :) Ich selbst habe sowas ähnliches auch schonmal gepostet. :) Kann dir in den Punkten nur zustimmen. :) Vielleicht könntest du mir ein kleines Feedback zu meinem Design geben? Hab' es vor knapp einem Monat verändert und wollte mal fragen, wie es so wirkt...vor allem, weil ich dein Blog auch sehr liebevoll gestaltet finde. :)

    Yuna.xo

    AntwortenLöschen
  17. Wieso sehe ich diesen Post denn erst jetzt?? Ich bin gerade dabei, nach einer Blogpause mein ganzes Konzept zu überdenken und da kommt mir dein Post gerade recht :) Klar gibt es viele solcher Tipps, aber ich finde, du hast das Ganze super zusammengefasst und dargestellt, gerade auch der Tipp mit den Überschriften in Bildform...dann kann ich ja jetzt loslegen mit der Umgestaltung :) Liebe Grüße, Franzi

    AntwortenLöschen
  18. Hallöchen Lisa! Ich bin gerade auf dein Post gestoßen und muss sagen er hat mir sehr geholfen, da ich noch ein kleiner Neuling bin!
    Ich finde deinen Blog sehr inspirierend:-)
    liebe grüße! jule - http://jxles.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  19. Echt toller Post! Ich versuche die ganze Zeit das mit dem Menü hinzukriegen, aber es gelingt mir einfach nicht! Alles ist schon designet, es muss nur noch verlinkt werden. Wäre toll wenn du auf meinem Blog vorbei schauen könntest und es mir noch mal unter meinem letzten Post erklären könntest. Ich wäre dir echt dankbar!

    xoxo Aneta ♥
    anetaores.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  20. Boa ich seh schon da gibt es viel zu tun. Ich war anfangs auch experimentierfreudiger und hab mich an den html-code gewagt. Bin einer simplen Anweisung gefolgt dir mir zur Schrift small amatic verhelfen sollte. Ergebnis: ich konnte keine Änderungen mehr vornehmen und war echt verzweifelt. Und helfen konnte mir bei diesem Problem keiner, auch nicht die Dame mit der "simplen" Anleitung...
    Was ich nicht verstanden habe:wie kann ich Überschriften als jpg einbauen?
    Liebst Andrea

    AntwortenLöschen
  21. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Lisa,
    bei meiner Suche nach Hilfe zum Optimieren meines Blog-Designs ist dein Beitrag der erste der mir weiterhelfen konnte. Ich bin ja nen totaler Newbie hier im Blogbereich und noch mehr im Gestalten meiner Blogseite. Danke dir!!!...Bin schon voll wuselig und überlege was ich als nächstes machen kann und ob ich das auch hinbekomme...
    Liebe Grüße von Steffi - EinFach quicklebendig

    AntwortenLöschen
  23. Hallo, könntest du mir eventuell helfen? :) Wir könnten Kontakt aufnehmen und du erklärst es mir vielleicht noch einmal, ich verstehe einige Dinge nicht so ganz :) LG!

    AntwortenLöschen
  24. Hallihallo,

    ich arbeite momentan ganz krampfhaft am Layout meines Blogs und habe mich extra einen ganzen Tag lang hingesetzt, um meinen Header mit Tusche zu malen. Leider schaffe ich es (egal bei welcher Belichtung) nicht, den Hintergrund des Headers so weiß wie der Blog ist zu bekommen. Kannst du mir da irgendwie helfen?

    Vielen Dank und Liebe Grüße

    Thea

    AntwortenLöschen
  25. Richtig guter post :) hilft mir grade total, da ich noch nicht lange blogge und somit noch nicht viel ahnung hab :)
    Liebe Grüße
    xpriorax.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  26. Deine Gedanken gefallen mir, Du hast das wesentliche erfasst. Eigentlich gilt vieles davon nicht nur für Webseiten, sondern auch für Inneneinrichtungen und Bekleidung: Schlicht und konsistent sein. Wenn man sich für eine Schrift & Farbmix entschieden hat, sollte man die Webseite mit diesem Muster aufziehen ohne davon abzuweichen. Keine blinkenden Banner oder anderen Schnickschnack, den keiner sehen will.

    AntwortenLöschen
  27. Hallo
    könntest du mir vieleicht ein paar tips geben für meinen blog?

    AntwortenLöschen
  28. Sehr schönes Design, nicht so aufdringlich. Und auch ein gaaanz toller und ausführlicher Artikel! Super! :)

    AntwortenLöschen
  29. Hallo,

    ich bin durch Zufall auf deinen Beitrag gestoßen und dein Post hat mich echt bestärkt mein Blog Design zu ändern und mich da einfach mal ran zu wagen. Jetzt schaue ich fleißig YouTube Videos zu dem Thema, habe einen Testblog erstellt und probiere einfach aus.
    Danke für den Anstoß und die Inspiration ♥
    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  30. Vielen vielen Dank!

    Deine,
    Sejla - http://sejlasbeautylounge.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  31. Danke Lisa
    Ich werde dann das Gartenkraut mal versuchen mit fremden Augen zu sehen...
    Grüess Pascale

    AntwortenLöschen
  32. Huhu :)
    Bin noch ganz neu im Bloggeschäfft und möchte ihn nun auch gern meine persönliche Note geben... ABER, wie kann ich den ein Bild da oben hinbekommen? Also einen Header? Das ist mir total schleierhaft. Überall seh ich tolle Bilder, und hab selbst null Plan, wie ich da überhaupt eines hinbekommen soll.
    Lg Lina

    AntwortenLöschen
  33. vielen vielen Dank für diesen Beitrag, ich dachte immer, ich wäre unfähig irgendwelche coolen Designs auf die Reihe zu bekommen, aber werde mein Design in Kürze auch verändern.
    Viele Grüße aus Köln
    paapatya

    AntwortenLöschen
  34. Danke für die tollen Tipps :) hat mir sehr weiter geholfen .)
    lg und noch eine schöne Woche

    AntwortenLöschen
  35. Wow, das sind wirklich tolle Tipps die du da gibst ! :)
    Dein Blog ist einfach unglaublich schön !! und ich werde mir mit Sicherheit einige deiner Tipps zu Herzen nehmen und versuchen diese umzusetzen.
    Schön, wie viel Arbeit in deinem Blog steckt ! Dafür hast du meinen größten Respekt!
    Ich wünsche dir noch ein tolles Wochenende ! :-)

    AntwortenLöschen
  36. Sehrschön, intelligent und liebevoll gemacht.

    AntwortenLöschen
  37. Schönes Thema haben Sie es hier geteilt. Sicherlich ist es sehr wichtig, eine schöne Blog-Design zu haben. Speziell für Blogger weiß ich wie Werkzeug, in dem sie ihren eigenen Wunsch Blog-Designs in nur wenigen Klicks erstellen können. Dieses Tool ist TemplateToaster. Nur wenige Tage zurück mein Freund empfehlen es zu mir, und ich fand es sehr produktiv. Seine Plugins und Widgets machen diese Software für alle nicht technische Anwender sehr einfach zu bedienen. Probieren Sie jetzt http://templatetoaster.com/de/

    AntwortenLöschen
  38. Danke Ein toller Beitrag .... :) ich bin mir sicher das ich da auch einige deiner Tipps für meinen blog verwenden kann :) LG carina

    AntwortenLöschen
  39. Hey, wo muss ich den Quelltext einfügen um ein Menü über meinem Header einzufügen?
    Es wäre toll wenn du mir da etwas helfen könntest.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  40. Hej!

    Kannst du mir helfen? Wie hast du deinen Sketch auf dem Foto in diesen schönen Header verwandelt? Oder anders gefragt: Wie erstelle ich solche Grafiken? Ich bin da etwas unbeholfen und würde mich freuen, wenn du antwortest.

    Liebe Grüße,
    Sara

    AntwortenLöschen
  41. Really Nice Information,Thank You Very Much For Sharing.
    Web Development Company

    AntwortenLöschen
  42. Hey,

    sind gute Informationen bei deinem Artikel dabei,

    Darf ich mir als Grafik-Designer ein Verbesserungsvorschlag für dein Design erlauben: Eine etwas kräftigere Schrift, oder kräftigerer Schriftschnitt würde dem Gesamteindruck gut tun, besonders die Grafik "Viel Spaß beim Gestalten" finde ich schwer lesbar.

    Wir starten demnächst eine eigene Sektion für kostenloses Blogdesign-Feedback, welche auch für deine Leser interessant sein könnte.

    Viele Grüße

    Mark

    AntwortenLöschen
  43. Hallo!
    Ich fand diesen Post sehr hilfreich und werde mir einiges davon abspeichern!
    ich habe meinen Blog erst vor ein paar Tagen neu erstellt und bin mit meinem Layout ganz zufrieden. Allerdings denke ich das ich mir über die Zeit einiges an Wissen über Blogs Layout und das ganze zulege und ich das Layout sicher nochmal ändere. Für den Anfang finde ich mein Layout ganz gut. Aber da hat jeder einen andere Meinung. Ich habe beispielsweise einen hellen pastellilanen Hintergrund und dunkle schwarze Standard Schrift. Ich habe auch erst überlegt es Basic weiß zu lassen doch das fand ich etwas langweilig. Ich habe also mit den Farben gespielt und mich von vorne herein für ein Wasserzeichen Design entschieden, es etwas angepasst und schließlich sind meine Hauptfarben jetzt pastellila, türkis und etwas lachsfarben bzw. rosa. Für einen reinen Beauty Blog finde ich es sehr schöne passende Farben.
    Dein Post war sehr hilfreich und ich werde darauf zurückgreifen.

    AntwortenLöschen
  44. oh danke das hilft. aber kannst du das mit der schrift im header nochmals erklären? das verstehe ich nochnicht so. da hätte ich gerne auch als menüschrift einen andere. wie geht das denn?
    gruß kreacaro

    AntwortenLöschen
  45. Vielleicht hilft dem ein oder anderem auch unser
    Webseiten Analyse Tool
    zur weiteren Verbesserung des Blogs.

    AntwortenLöschen
  46. Lot of ready beautiful Blogger templates can be found here: Free Blogger Templates. All templates are free.

    AntwortenLöschen
  47. Liebe Lisa, ich finde deinen Post total toll.
    Ich bin auch noch sehr unerfahren was das gestalten des eigen Bloges angeht aber da du das so gut in deinem Post erklärt hast weis ich jetzt wirklich viel besser Bescheid.
    Dank dir!

    LG

    AntwortenLöschen
  48. Danke für diesen tollen Beitrag.
    Mein Blog ist erst 3 Tage alt und dementsprechend ist da noch nicht wirklich was so wie es sein sollte. Ich hoffe dass Ich mit deinen Tips schnell zu einem schönen Blog komme.
    Liebe Grüße Märta

    http://cupcakesneedlesandlife.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  49. Danke für deinen Beitrag...du hast mir heute Mut gemacht... ich dachte, ich will meinen Blog mal verändern und habe ihn mir total zerschossen... Nach dem "Wutausbruch" konnte ich mich wieder ruhiger an das ganze Konzept ransetzen... ich bin mit meinem Design leider noch nicht ganz da wo ich gerne mit möchte, aber irgendwie fehlt mir doch an einigen Stellen das Wissen dazu...
    Also schon mal ganz lieben Dank für deine Hilfe!
    Kleine Frage hätte ich noch, wie bekommst du das Datum so schick hin und wie die Follow me auf Facebook und Co. Irgendwie werde ich leider nicht schlau :-(
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  50. Vielen Dank für deinen ausführlichen Post zum Blogdesign. Na dann kann ja hoffentlich nichts mehr schief gehen.Dein Blog gefällt mir sehr gut. Mein Blog steckt noch in den Kinderschuhen. Liebe Grüße
    www.muemmelnina.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  51. Bin gerade zufällig über Google über diesen Post gestolpert. Sehr gut geschrieben und fasst alles Wichtige gut zusammen!

    Ich habe gerade einen eigenen Blogdesign Shop eröffnet - und würde mich sehr freuen, wenn du (oder deine Leser) mal vorbeischauen würdet. Aktuell kommen jeden Tag neue Designs dazu & ich freue mich über jeden Besucher!
    MunichParis Blogdesigns

    Liebe Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
  52. Danke für diese tollen Tipps. Ich nutze gerade die Sommerpause, um meinen Blog wieder neu ins Leben zu bringen. Dank deiner ausführlichen Beschreibungen hoffe ich, dass ich dabei weiter komme. vielen Dank. Dein Blog gefällt mir sehr gut und ich lasse mich davon inspirieren.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  53. Wow vielen Dank. Der Post hat mir sehr geholfen. Hab jetzt richtig Lust bekommen meinen Blog zu verändern. Bin gespannt auf das Ergebnis. Würde mich freuen wenn du mal bei meinem Blog vorbei schaust :) www.cynefiin.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  54. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  55. Danke für diesen Post!! Du hast mir damit viele Anregungen und Tipps gegeben, um das layout meines Blogs zu gestalten :) Ich hoffe ich kriege das irgendwann auch so gut hin!
    Liebste Grüße!

    http://becciqueeen.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  56. Hey :) kannst du mir tipps zu meinem Blog geben?

    AntwortenLöschen
  57. so ein schöner Blog. Danke für die Tipps :) werd ich gleich mal ausprobieren.

    Lieben Gruß aus dem Norden.

    AntwortenLöschen
  58. Was für ein toller uns inspirierender Post, DANKE! (:
    Ich bin schon mit vielem weiter gekommen dank deinen Tipps, was ich allerdings so gar nicht verstehen will ist die Sache mit dem Menü aus Bildern. Also mein Menü ist schön brav im Bild, es ist auch zentriert, aber es ist immer blau und nicht in der Schrift, die ich gern hätte. Darum wäre das mit den Bildern auch eine Lösung für mich. Allerdings weiß ich einfach nicht: Muss ich die Bilder vorher in einen einzelnen Post hochladen, um sie zu verlinken? Bzw. woher beziehe ich dann die Bilder, wenn ich den Namen in das HTML-Feld eingebe? Muss ich sie vorher irgendwo separat speichern?
    Das würde mir meinen Tag retten und ich hoffe, du oder jemand anderes hier kann mir helfen.
    Liebe Grüße
    Anna (:

    AntwortenLöschen
  59. Viele Dank für deine Tipps! Die Information ist sehr nützlich für mich. Ich habe vor kurzem mit dem Bloggen angefangen. Das gefällt mir gut. Meinen Blog habe ich mit Vorlagen erstellt. http://www.templatemonster.com/de/ Es ist mir gut gelungen. Ich freue mich über das Ergebnis.

    AntwortenLöschen
  60. Ich kämpfe mich gerade durch die Blog Gestaltung und habe hier endlich etwas echt Hilfreiches gefunden .Danke, danke;) werde demnächst herumprobieren.Werde bestimmt noch mal schreiben weil ich noch Fragen habe zum Gestalten. Schau doch auch mal bei mir vorbei dann siehst Du was ich meine : verzwicktundzugenaeht.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  61. Danke für deine Hilfe, vielleicht kann ich damit meinen Blog verbessern
    diarybloggergirl xxx

    AntwortenLöschen
  62. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  63. hallo dein Beitrag ist wirklich gut.
    Ich weiß bloß noch nicht wie ich mein Profilbild so hinbekomme wie du.
    Da bin ich noch am schauen. Ich weiß nicht wie ich das mache.
    Weil deins ja reht größ ist.:)
    und ich das nicht so hinbekomme genau wie mit dem Header(banner)

    wie man ein Header einfügt oder eine neue Leiste

    AntwortenLöschen
  64. Super,
    danke für den Link-Tipp http://paletton.com
    Frohes Bloggen:)

    AntwortenLöschen
  65. Ein ganz toller Post - DANKE :)
    für mich als absoluter Blog-Neuling sind da viele, viele hilfreiche Tipps dabei! Ich bin begeistert was für ein tolles Blog-Design du hier hast!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  66. womit gestaltest du denn die header ?
    ich frage mich manchmal wie man soetwas hinbekommt,
    arbeitest du mit photoshop ? ich habe vor auch einen blog zu erstellen aber will auch wie du schon sagst einen persönlichen header. die meisten blogger die ich kenne bzw denen ich folge machen soetwas gar nicht selber. die lassen einfach machen. dafür gebe ich aber kein geld aus. ^^ und es soll ja auch MEIN werk sein.

    AntwortenLöschen
  67. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  68. Schön, dass du allen noch etwas kleineren Bloggern, wie auch mir, so tolle Tipps gibst.

    Für alle, die noch die noch ihr "professionelles" Wunschdesign (egal, ob Header, Banner, Einladung, Poster,....) suchen, stehe ich euch gerne zur Verfügung.
    Unter http://lifefeminin.blogspot.co.at/p/design-erstellung_16.html findet ihr weitere Informationen und Designvorschläge. Ich würde mich sehr über euren Besuch freuen.
    Lg. Mrs. Bella

    AntwortenLöschen
  69. Wir entwerfen und kundenspezifische E-Commerce- Websites haben die Konversionsrate und Online-Präsenz zu entwickeln. Kontaktieren Sie uns heute Ihre E-Commerce- Website-Design und Entwicklung. http://www.accuratesolutionsltd.com/kontaktieren-sie-uns/

    AntwortenLöschen
  70. Vielen Dank für Amazing Blog.
    Ich habe herausgefunden hat vor kurzem das Plugin für Blog und ich möchte Blog Designer zu empfehlen, die Eigenschaften hat,
    ~ Multilingual Translation bereit
    ~ 15+ verschiedene und einzigartige Blog-Vorlagen
    ~ Vollständig anpassbare Admin-Interface
    ~ Import / Export
    ~ Custom Beitrag Typ Stütz
    Revise ~, zu bearbeiten und zu reorganisieren Ihre Blog-Seite
    ~ Live-Vorschau
    Schauen Sie sich auf: https://goo.gl/Qpkgpt
    Es ist verfügbar in Lite und Pro-Version.
    Hoffnung, es hilft.

    AntwortenLöschen
  71. Ich habe einen Weg zu entwerfen Blickfang Blog -Seite auf unseren Webseiten gefunden und das ist Blog Designer Pro Plugin https://goo.gl/KFTQ4W Blog Designer eine Reihe von Funktionen und Flexibilität bietet ein attraktives Blog zu erhalten, die Ihnen helfen, zu gewinnen mehr Verkehr auf einer Blog- Seite .

    AntwortenLöschen
  72. Hallo Lisa! Wer googelt der findet immer gute Tipps und Tricks, wie ich jetzt bei dir =). Ich habe auch einen kleinen Blog seit Dezember und suche Möglichkeiten ihn in nächster Zeit etwas persönlicher zugestallten. Einiges habe ich schon von deinen Tipps umgesetzt. Der Header macht mir nur Probleme, aber vielleicht klappt es ja jetzt mit dem kreativ sein und umgestallten. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  73. Wie erstellt man denn weitere Icons? und wie kann ich diese z.B. zu einem Link für Instagram machen?

    AntwortenLöschen
  74. Einen wunderschönen gute Morgen ^^

    Ich bin gerade durch Zufall auf deinen Blog und den Eintrag hier gelandet. Vor Jahren kannte ich mich ganz gut mit html und so aus, doch leider hat sich das verflüchtigt. In meinem Bekanntenkreis kann mir tatsächlich niemand helfen, aber ich denke mit deinem Beitrag hier wird sich das ändern.
    Mein Bücherblog besteht seit Februar und ich bin einfach nicht zufrieden damit. Da werde ich mich dann heute Mittag oder heute Abend dran setzen und hoffen, dass ich zumindest Header und die Dinge an der Seite so hinbekomme wie ich es will ^^
    Schließlich möchte ich zufrieden damit sein. Dann macht es mir auch noch mehr Spaß zu posten.
    Vielen, vielen Dank also an der Stelle und ein schönes Wochenende
    Gruß
    Schneeflocke ;)

    PS: wenn es gar nicht klappt frag ich einfach noch mal nach :D

    AntwortenLöschen
  75. jetzt bin ich wieder motiviert meinen furchtbaren Blog nochmal zu überarbeiten. :-) Hab die Motivation schon verloren weil ich nichts auf die Reihe bekommen habe. Danke für den tollen Post :)

    AntwortenLöschen
  76. Vielen Dank für den super Beitrag. Es gibt wirklich nichts was eher ins Auge fällt als das Design einer Webseite. Deshalb ist das sehr hoch einzuordnen.
    Es sollte klar, strukturiert und modern sein.

    AntwortenLöschen
  77. Ich fand einen Blog. Dies ist ein guter Artikel geschrieben. Webentwicklung Hannover wird sicher sein, zu einem Lesezeichen versehen, und kommen wieder mehr von Ihrer nützliche Informationen zu lesen. Danke für den Beitrag. Ich werde auf jeden Fall wieder.

    AntwortenLöschen
  78. ich suche auch noch ein anderes Design und die deine Tipps werde ich sicher gut verwenden können. Dankesehr

    AntwortenLöschen
  79. 3
    SONO GIDILBERTO BRAMBILLA DI LECCO. HO FONDATO LA LEGA NORD. CON I BASTARDI NAZISTI, MAFIOSI, LADRI, TRUFFATORI, CORROTTI, ASSASSINI, SI, VI ASSICURO, ANCHE ASSASSINI, UMBERTO BOSSI E ROBERTO MARONI ( GIORGIO PANTO E PAOLO ALBERTI, AD ESEMPIO, LI HAN FATTO AMMAZZARE LORO... ERO PRESENTE QUANDO HAN DATO L'ORDINE, DUE VOLTE, DI SBULLONARE I DUE ELICOTTERI, CHE PRECIPITANDO, HAN UCCISO, BEN APPUNTO, GLI EX LEGHISTI GIORGIO PANTO E PAOLO ALBERTI, E LI HAN UCCISI, PROPRIO, IN QUANTO EX LEGHISTI.. E QUINDI.. "SAPENTI TROPPE COSE"... COME NOTATE, STILE MAFIOSO EN TODO). HO LASCIATO LA LEGA QUANDO HO VISTO CHE RUBAVA DA PAZZI, CHE ERA LERCISSIMA LEGA LADRONA. QUANDO HO VISTO CHE ERA CORROTTA MARCIA, CHE ERA TUTT'UNO CON MAFIA, CAMORRA E NDRANGHETA, CHE ERA IN TUTTO E PER TUTTO DIETRO ALLE BESTIE TI SATANA, QUANDO HO VISTO CHE ORGANIZZAVA ORGE A TUTTO SPIANO ( CORREDATE DA CHILI DI COCAINA), E, COME DETTO, QUANDO HO NOTATO CHE FACEVA AMMAZZARE TANTISSIMO. PER CAMPARE, OVVIAMENTE, " HO DOVUTO EMIGRARE". SE NO, ERO GIA' MORTO ANCHE IO, E DA DIVERSI, NON, ANNI, MA DECENNI. HO ORA UN RISTORANTE A CUBA. CHIAMANTESTI RISTORANTE BRAMBILLA. E DA QUI TIRERO' FUORI I MIGLIAIA DI SCHELETRI CHE STI BASTARDI NAZISTI, MAFIOSI, LADRI, TRUFFATORI, CORROTTI, ASSASSINI, SI, VI ASSICURO, ANCHE ASSASSINI, UMBERTO BOSSI E ROBERTO MARONI, HAN NEGLI ARMADI. HASTA LA VICTORIA SIEMPRE. E NON INTESO IN CHIAVE COMUNISTA. MA DI CHI AMA CHE IL BENE VINCA IL MALE E SEMPRE. GIDILBERTO BRAMBILLA. HABANA VIEJIA. EL MALECON. CUBA.

    AntwortenLöschen
  80. Danke für die guten Tipps! Der erste Eindruck ist das, was zählt.

    AntwortenLöschen
  81. Es ist immer wieder schön, deine Beiträge zu lesen ^^

    Mach weiter so!!!

    AntwortenLöschen
  82. Vielen Dank für diesen tollen Beitrag. Ein gutes Blogdesign ist wirklich wichtig. So behält man die Leser länger aus seiner Seite und sorgt für ein angenehmes Surferlebnis.

    AntwortenLöschen
  83. Wow, ich kann mich dem Vielen Dank nur anschließen. Du hast wirklich viele super hilfreiche Tips gegeben!!!
    LG Sophia

    AntwortenLöschen
  84. Danke für diesen tollen Beitrag mit wirklich nützlichen Tipps! So kann beim bloggen nichts mehr schiefgehen.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden eurer Kommentare, in dem ihr mir eure Gedanken, eure Meinung, eure Ideen und Anregungen zu meinem Beitrag mitteilt. Wenn ihr dringende Fragen habt, empfehle ich euch, mir eine Mail zu schreiben: hello@meinfeenstaub.com

Spam werde ich sofort löschen.