Brotfladen mit Chili, Brokkoli und Cherry-Tomaten

Wooohoo! Bei so einem Wetter kann man echt nur gute Laune bekommen, oder Endlich ist es wieder soweit und man kann sich abends darauf freuen, nach Feierabend noch viel Zeit auf dem Balkon oder am Rhein zu verbringen, ohne dass man frieren oder eine Jacke tragen muss. Und vor allem ohne dass es 10 Minuten, nachdem man angekommen ist, schon wieder dunkel wird. Ich liebe den Frühling, den Sommer umso mehr, und freue mich über jeden Sonnenstrahl. Serotonin ahoi! Und ja, ich jammere dann auch nur ganz wenig, wenn es wieder richtig heiß wird. Lieber zu warm als zu kalt und lieber zu viel Sonne als zu wenig.

Belegte Fladen, Foccacia und Konsorten stecke ich gedanklich immer ein bisschen in die Sommerschublade in Richtung Gartenparty. Wenn man einen Garten hat. Ansonsten eben Balkonparty, wo man zu zehnt auf drei Quadratmetern steht und Foccacia knabbert. Lange Rede, kurzer Sinn, heute habe ich ein tolles vegetarisches Brotfladen-Rezept für euch im Gepäck:



Und den Brotfladen gibt's extra mit ordentlich viel Chili. Je schärfer, desto besser. Und noch ein bisschen Grün dazu, aber mehr für die Farbe. ;) Total mexikanisch. Oder mediterran. Egal, Hauptsache es schmeckt und das tut es auf jeden Fall.




Ihr braucht für den Teig:
200g Weizenmehl
100g Roggenmehl
1/2 Würfel frische Hefe, 21g
3 EL Olivenöl
1 TL Salz

Belag:
200 Gramm Cremefine
1 Eigelb
8-10 Cherrytomaten
2 rote Zwiebeln
2 Frühlingszwiebeln
3 rote Chilis
1 Knoblauchzehe
1 Brokkoli
etwas Schnittlauch
geriebener Emmentaler
1 Zitrone



1. Zunächst der Teig: Vermischt zunächst beide Mehlsorten mit etwas Salz in einer Schüssel. Rührt nun in einer anderen Schüssel die Hefe solange mit 150 ml warmem Wasser und dem Öl, bis keine Klümpchen mehr sichtbar sind.

2. Nun könnt ihr die Mehlmischung mit der Hefe vermischen. Knetet den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche gut durch und deckt ihn auf der Arbeitsfläche ab. Lasst ihn nun eine Stunde lang gehen.


3. Rührt nun in einer Schüssel die Cremefine zusammen mit dem Eigelb, dem klein gehackten Schnittlauch und dem Emmentaler an. Gebt etwas Zitronensaft hinzu.

4. Schneidet Knoblauchzehe und Zwiebeln klein und dünstet sie wenige Minuten mit etwas Öl an. Nun hackt die Cherrytomaten, den Brokkoli und die Chilis in Stückchen und dünstet sie ebenfalls mehrere Minuten in einer Pfanne an.


5. Sobald der Teig fertig ist, rollt ihr ihn auf der bemehlten Arbeitsfläche aus. Unterteilt den Teig dann in Vierecke, die ihr zunächst mit der Cremefine-Mischung bestreicht. Gebt anschließend das Gemüse darauf.

6. Nun könnt ihr die Brote auf einem Backblech verteilen und im vorgeheizten Ofen 15-20 Minuten backen.

Zu dem Rezept hat mich das aktuelle Veggie Journal inspiriert, habe es aber etwas abgewandelt. :) Das Veggie Journal hat wirklich immer super leckere und vor allem ausgefallene Rezepte. Wenn ihr gerne fleischlos esst, solltet ihr es euch auf jeden Fall mal ansehen.


Übrigens bin ich jetzt mal dazu übergegangen, die Fotos immer etwas größer hochzuladen, sodass man sie sich mit einem Klick aufs Bild etwas näher ansehen kann. :) Sieht einfach schöner aus als die ewigen 620 Pixel.


Wie sieht's mit euch aus? Mögt ihr es eher scharf oder mild in der Küche? Und könnt ihr mir tolle vegetarische Kochmagazine oder -bücher empfehlen? :)

Kommentare

  1. oh, das sieht sehr lecker aus! ich liebe ja pizza/flammkuchen & co :-)
    lg

    AntwortenLöschen
  2. Mhmm sieht das gut aus und super fotografiert :-)
    Lg Ronja

    AntwortenLöschen
  3. Was für ein tolles Rezept,wird sofort nach gekocht!


    Ich kann dir dieses Buch empfehlen.... Buch 'Vegan for Fun - Junge vegetarische Küche' Autor: Attila Hildmann Verlag: Becker Joest Volk Verlag ISBN: 978-3-938100-71-4

    Wünsche dir einen tollen Abend und danke fürs Zeigen.....

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht wirklich sehr, sehr lecker aus. Ich mag ja Rezepte die in diese Richtung gehen immer total gerne und bin auch ein großer Fan von Flammkuchen. Wird auch gleich mal abgespeichert und hoffentlich bald nachgemacht ;).

    AntwortenLöschen
  5. Oh nein! Das sieht so lecker aus!! Ich bekomm gerade richtig hunger & darf nicht.... (muss gleich weg zum Zumba, da wäre Essen jetzt nicht so prall *gg*)

    AntwortenLöschen
  6. Boah.....ich kann diese Leckereien bis hier riechen!
    Das Veggie Journal kenne und mag ich sehr, denn für neue (vor allem wirklich umsetzbare) vegetarische Rezepte bin ich immer dankbar.
    Sehr leckere Fotos!
    Liebe Grüße
    Smilla

    AntwortenLöschen
  7. Lisa,
    das sieht grandios lecker aus, bin begeistert!
    Mannooo :( jetzt krieg ich Kohldampf....!
    Du, ich glaub das gibt's morgen mittag , mhmhmh....
    freu mich schon drauf !
    LG Andy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. du mit grünem Spargel könnt ich mir das auch gut vorstellen!
      vielleicht anstatt des Brokkoli's ;-)
      lecker schmecker!

      Löschen
  8. Das sieht so lecker aus, das hätte ich jetzt auch gerne!

    Liebe Grüße, Lisa
    von http://fashionleaderandkitchenhero.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  9. Wow,
    die kleinen Brotfladen sehen super LECKER aus!
    genau das Richtige für sooo heiße Tage:-)
    sonnige Grüße,
    Eva-Maria

    AntwortenLöschen
  10. Wow, richtig tolles Rezept!
    Kommt mit auf meine Sommer-Rezepte-Liste! :) Wenn man das im Garten isst, hat man doch sofort das Gefühl, irgendwo am Mittelmeer zu sein, was?

    Viele liebe Grüße
    Moony

    AntwortenLöschen
  11. Das sieht so unglaublich lecker aus!!
    Da bekommt man direkt Hunger. ;)

    Liebe Grüße Seli
    http://everythingisgorgeous.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Lisa,
    wow sieht das lecker aus, das Rezept muss ich mir unbedingt abspeichern,vielen Dank dafür!

    Liebe Grüße,
    Lolá

    AntwortenLöschen
  13. Yummie, yummie. Das sieht köstlich auch und ist perfekt für diese Tage! Danke für die Inspiration und alles Liebe,
    Corinne

    AntwortenLöschen
  14. Hunger, Hunger, Hunger :D
    Könnte ich direkt in der Mittagspause verspeisen, ich würde das Weizenmehl allerdings durch Vollkornmehl ersetzen. Ganz ganz toll!!

    AntwortenLöschen
  15. mhmmm sieht das lecker aus!! wirklich so richtig schön sommerlich :)
    liebe grüße
    nora&laura

    AntwortenLöschen
  16. Und jetzt hab ich Hunger und bekomm diese tollen Foccacia nicht aus dem Bildschirm! Toll!
    Ach ja, ich mag scharf mit Geschmack!
    Hab eine wundervolle Zeit
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Lisa :-)

    Das Rezept klingt echt super lecker und deine tollen Fotos machen wirklich Lust, sich selbst Brotfladen zu kreieren! Danke für die Inspiration!!!

    Viele liebe Grüße,
    Laura

    AntwortenLöschen
  18. Yummy, dass gefällt mir :). Das schmeckt bestimmt auch super mit noch ein Mandelmus-Topping (etwas mit Wasser gemischt). Ein super Käse/Sahneersatz und total cremig :). Koche oder überbacke mittlerweile sämtliches damit :D.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden eurer Kommentare, in dem ihr mir eure Gedanken, eure Meinung, eure Ideen und Anregungen zu meinem Beitrag mitteilt. Wenn ihr dringende Fragen habt, empfehle ich euch, mir eine Mail zu schreiben: hello@meinfeenstaub.com

Spam werde ich sofort löschen.