{Blogging} SEO für euren Blog – die Basics

Wie googelt ihr? Meine Google-Gewohnheiten sind schlimm eigentlich. Ich gebe einfach direkt die Frage ein, die ich mir selbst stelle. "Wie kann ich Sahne ohne sahnefest schlagen?", "Wie viel Uhr ist es in Spanien?", "Welche Schuhe passen zu rosa Kleid?". Darf man eigentlich niemandem erzählen ;) Ganz im Stil von: "Wie macht man Feenstaub?" So sind heute zwei Personen auf meinen Blog gekommen, hihi. ;) Das ist aber ein Geheimrezept!

Der Post-Titel hätte auch lauten können: Suchmaschinentipps für den Blog für alle, die sich noch die damit beschäftigt haben. Aber der Titel wäre weniger suchmaschinenoptimiert gewesen. Ihr versteht nur Bahnhof? Genau deshalb schreibe ich diesen Eintrag. Aber von vorne. Ich bin mal wieder late to the party. Blogge seit mehr als einem Jahr und fange so langsam an, mich mit SEO auseinanderzusetzen. Unter uns gesagt: Absolut okay! Man muss sich damit nicht beschäftigen. Aber alle, die wollen, dass ihr Blog noch besser über Google gefunden wird, dürfen nun gerne weiterlesen. Heute soll es nur um die Basics der Suchmaschinenoptimierung für euren Blog gehen. Wenn euch das Thema gefällt, würde ich in einem weiteren Post etwas mehr in die Tiefe gehen.

  • SEO ist die Abkürzung für Search Engine Optimization. Das heißt nichts anderes als Suchmaschinenoptimierung

Suchmaschinenoptimierung für den Blog

Im Klartext bedeutet das: Wie gut wird euer Blog durch Google und Co. gefunden? Angenommen, ihr backt kunstvolle Torten. Finde ich euch dann über Google, wenn ich nach "Torten verziert kunstvoll" suche? Finde ich euch überhaupt? Darum geht es. Denn Hand aufs Herz: Jeder, der etwas öffentlich posted, freut sich, wenn er gefunden wird. Irgendwo habe ich auch mal gelesen, dass die Suchmaschinenoptimierung dann gut läuft, wenn die Hälfte aller Klicks von Google kommt. Schaut doch mal bei euren Statistiken unter "Zugriffsquellen", wo eure Leser vor allem herkommen. Das mit Google klappt bei mir noch nicht so gut, da ist es vielleicht ein Siebtel. Aber immerhin.

Wenn ihr euren Blog etwas besser suchmaschinen-optimiert, heißt das nicht, dass plötzlich die Leserströme von allen Seiten kommen. Es kann aber dabei helfen, dass interessierte Besucher euren Blog leichter finden, weil der GoogleBot euch leichter findet und ihr dadurch im Google-Ranking weiter nach oben hüpft. GoogleBot? Das ist ein Programm, das durch das Netz crawlt und die Seiten nach verschiedenen Algorithmen analysiert und entsprechend auswertet. Je mehr passende Keywords er bei euch findet, Helfen wir dem kleinen GoogleBot doch dabei, indem wir den Blog optimal dafür rüsten. ;)

Ich habe den Test gemacht und einfach mal nach "DIY Blog" gesucht. Und – wooohoooo – meinen eigenen Blog auf der ersten Seite gefunden. (Grüße an Katharina, wir sind Google-Ranking-Nachbarn ;D)


Aber da geht noch was, oder? Ich habe hiermit mal den Selbsttest gemacht und alle Tipps, die ich euch heute gebe, in diesem Post direkt angewendet. Seht ihr gleich, wenn ihr weiterlest. Erst mal geht's ins Eingemachte.

Man unterscheidet zunächst mal zwischen OffSite-SEO und OnSite-SEO. Klingt kompliziert? Ist aber simpel: OffSite-SEO steht für alles, was außerhalb eures Blogs passiert, um euer Google-Ranking zu verbessern, das ihr eben nicht direkt beeinflussen könnt. Bei OnSite-SEO geht es um die Optimierung eures eigenen Blogs.

Suchmaschinenoptimierung für den Blog

OffSite-SEO


* Wichtig für eure SEO sind grundstätzlich erst einmal Backlinks. Davon spricht man, wenn andere Blogs oder Seiten, die bestenfalls ein besseres Google-Ranking haben, euren Blog verlinken. Das wirkt sich positiv auf euer eigenes Ranking aus. Das ist der Grund, warum auf einigen Webpräsenzen viel Geld fließt, um dort mit einem Link vertreten zu sein.

* Optimal ist es dann für euch, wenn diese Seiten eure Inhalte mit entsprechenden Keywords kennzeichnen. Beispiel: "Auf Paulas Back-Blog findet ihr leckere Torten-Kreationen und andere süße Rezepte. Als Idee für den Muttertag hat sie einen Erdbeerkuchen mit Sahne für uns. Lecker!" Ich habe die Wörter unterstrichen, die bestimmt als Keywords relevant für Paulas Blog sind.

* Eine Möglichkeit, eure OffSite-SEO zu verbessern, ist auch der Linktausch mit anderen Bloggern. Bitte aber kein blinder Tausch mit Blogs, die einfach viele Leser haben, aber euch inhaltlich gar nicht interessieren. Das bringt euch auch nicht weiter. ;)

* Gastposts auf anderen Blogs sind auch eine Möglichkeit, euer eigenes Ranking zu steigern.

* Selbstverständlich könnt ihr die OffSite-SEO auch beeinflussen, indem ihr euch beispielsweise in Blogverzeichnisse eintragt. Ich selbst bin nur bei Blog-Zug eingetragen, glaube ich. Ich habe aber schon oft gehört, dass das generell sinnvoll sein soll.

* Ihr könnt auch ganz einfach BackLinks generieren, indem ihr bei Blogparaden und Aktionen teilnehmt.

* SocialMedia: Unterschätzt nicht die Macht von Facebook, Twitter und Co. Auch hier machen Links durchaus Sinn!

* Im Großen und Ganzen seht ihr also: Verlinkungen sind alles! Wenn ihr selbst nicht zu geizig seid, Links zu Blogs zu setzen, die ihr gerne mögt, werden es andere Blogger umgekehrt auch nicht sein. :)

* Mehr über OffSite-SEO findet ihr zum Beispiel auf Selbstständig im Netz und auf Blogprojekt.


OnSite-SEO


Die Möglichkeiten, eure Suchmaschinenoptimierung direkt auf eurem Blog zu beeinflussen, sind auch schier endlos. ;) Bevor ich mit den Tipps loslege, müsst ihr einen Moment in euch gehen und euch fragen: Was macht meinen Blog aus? Wie will ich gefunden werden? Ich erkläre das mal eben anhand eines einfachen Beispiels, meines eigenen Blogs. Hier gibt's ja eigentlich eine bunte Mischung. Am wichtigsten sind mir aber die DIY-Ideen und die Design-Tipps. Und ohne es zu merken, habe ich das wohl schon irgendwie optimiert, allein schon, indem ich darüber geschrieben habe. Schaut mal:

Suchmaschinenoptimierung für Blogger

Die Kategorien, die euch am wichtigsten sind, sollten an verschiedenen Stellen in eurem Blog auftauchen. Ihr könnt auch mal den Test machen und einfach bei Google verschiedene Kombinationen an Wörtern eingeben, von denen ihr denkt, dass sie zu eurem Blog passen können. Könnt ihr ihn finden? Wenn nicht, keine Sorge, schaut euch die Ergebnisse doch mal näher an und guckt, wie hier die Keywords untergebracht wurden. Wenn ihr euch auf ein paar Keywords festgelegt habt, solltet ihr diese auch anwenden!

Aber Schritt für Schritt:

* Keywords: Grundsätzlich gilt, dass eure Keywords so oft und so prominent wie möglich auftauchen sollten. Im Titel, in der URL, im ersten Abschnitt, gefettet, und so weiter. (Vorsicht: Vermeidet Keyword-Stuffing, also übermäßige Nutzung von Keywords!)

* Post-Titel: Was denkt ihr, was eher gefunden wird: "Meine Lieblingsmuffins" oder "Lieblingsmuffins: Blaubeer-Muffins mit Schokoglasur"? Wohl letzteres. Jemand, der nach Blaubeermuffins googelt, wird nicht auf die Idee kommen, dass das eure Lieblingsmuffins sind. ;) Deshalb achtet darauf, dass ihr im Titel schön präzise benennt, worum es geht.

* Permalink: Super ist es auch, wenn im Link selbst diese Keywords auftauchen: Ihr könnt auch eure URL für die einzelnen Posts anpassen. Beispiel: Dieser Post hier. Wenn ich die automatische URL nutzen würde, wäre das http://mein-feenstaub.blogspot.de/2014/05/blogging-seo-fuer-euren-blog-die-basics.html ... Dabei sind die Präpositionen und Artikel für die SEO unnötig! Ihr könnt den Permalink auch einfach umbenennen und die Keywords anpassen. Ich habe mich hierfür entschieden:

Permalink ändern für SEO


* Keyword-Platzierung: Es ist gut für euer Ranking, wenn die wichtigsten Keywords im ersten Abschnitt auftauchen. Bitte kein Keyword-Stuffing! Ja, es geht um SEO, aber das muss jetzt nun wirklich nicht jedes dritte Wort sein.

* Häufige Aktualisierung sorgt für ein besseres Ranking. 3 Posts pro Woche sind also besser als ein Post pro Monat. Blogger haben hier den Vorteil, dass es in der Natur der Sache liegt, ständig aktualisiert zu werden.

* Bilder optimieren – Bildtitel: Ihr könnt eure Dateinamen der Bilder auch optimieren. Google crawlt nicht nur die Texte, sondern auch die Bilder, Bildtitel, und so weiter. Google kann natürlich nicht sehen, was auf den Bildern ist, wenn ihr es ihm nicht sagt. Das habe ich auch in diesem Post versucht. Ein Bild heißt statt "IMG_10339.jpg" dann beispielsweise "SEO_Blog_Tipps.jpg". Benennt eure Bilder immer passend nach eurem Post-Thema! Dann tauchen eure Bilder auch in der Google-Bildsuche auf, worüber ihr wiederum neue Besucher bekommt.

* Bilder optimieren – ALT-Tag: Jetzt geht's mal eben ins HTML rein. Aber keine Angst! Ist nicht schwierig. Um euren Bildern eine Beschreibung zu hinterlegen, nutzen wir den ALT-Tag. Der ist dafür da, angezeigt zu werden, wenn der Browser das Bild nicht laden kann. Ein normaler Bildcode sieht in etwa so aus: <img src="http://www.url.de/bild.jpg"> Ende. Um eine BEschreibung hinzuzufügen, fürgt ihr im Code einfach folgendes ein: <img src="http://www.url.de/bild.jpg" alt="Suchmaschinenoptimierung für Blogger"> Schon versteht Google viel besser, was auf euren Bildern los ist. ;) Das könnt ihr im Übrigen auch für eure Bilder nutzen, die ihr im Layout eingebettet habt. (Ohje. Schaut lieber gar nicht, wie die bei mir heißen, haha.)

* Interne Verlinkung: Verlinkt eure eigenen Blogposts selbst! Schreibt ihr themenrelevante Posts, scheut euch nicht, eure alten Posts zum gleichen Thema zu verlinken. Angenommen, ich hätte schon einmal über SEO geschrieben, würde der Link garantiert in diesem Post auftauchen! Das hilft dem Google-Ranking und euren Lesern, die sich sicher auch für die älteren Posts interessieren.

* Meta-Beschreibung: Die Meta-Beschreibung ist das, was bei Google unter dem Link-Text steht. (Ich dachte übrigens, das Internet explodiert, wenn man Google googlet, wie ich grade. Offensichtlich nicht!)


Und diese Beschreibung könnt ihr natürlich für jeden Post selbst eingeben. Bei Blogger befindet sich das Feld in der rechten Spalte bei den Post-Einstellungen:


* Hier auch noch ein paar SEO-Tipps von Selbstständig im Netz.

* Content is King. Natürlich geht es bei alldem nur darum, eure tollen Inhalte bestmöglich zu bewerben. Jedes platzierte Keyword bringt euch rein gar nichts, wenn eure Inhalte nichts taugen. Euer Ziel sollte nicht sein, lediglich gefunden zu werden, sondern, dass die Leser, die euch finden, auch gerne verweilen wollen. Und vor allem zurückkommen. Natürlich spricht trotzdem nichts dagegen, dem kleinen GoogleBot seine Arbeit etwas erleichtern, wenn er mal wieder über eure Seite crawlt. :)

EDIT: Danke an Sisky! Hier könnt ihr euren Blog auf SEO testen und euch Tipps einholen, wie ihr die Seitenstruktur, Keywords und so weiter noch verbessern könnt!


Mehr dazu? Gerne schreibe ich einen zweiten Teil, bei dem es noch etwas mehr in die Tiefe geht. :) Falls ihr mögt. ;D

Kommentare

  1. Was soll ich sagen ?! DER POST IST PERFEKT!
    Jetzt ohne Witz, ich hab irgendwie schon etwas rumrecherchiert aber so detailliert und easy peasy verständlich habe ich gesucht. Danke Lisa <3

    Liebe Grüße von Ella loves

    AntwortenLöschen
  2. Oh das freut mich sehr!! :D Ich bin ja selbst SEO-Newbie, deshalb freu ich mich umso mehr. :)

    AntwortenLöschen
  3. Du bist nicht alleine eine der Letzten ;) Ich betreibe erst seitdem ich bei WP (also seit März/April) bin SEO, davor habe ich mir null Gedanken darüber gemacht :D Zum Glück gibt es da bei WP ganz nützliche Plugins die einem anzeigen wie gut der Beitrag im SEO Ranking abschneidet :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Darum beneide ich alle WP-Blogger so ein bisschen! Das mit Plugins ist echt super hilfreich. Auf der Arbeit betreue ich einen WP-Unternehmensblog mit und ich freue mir immer nen Keks über das grüne Lämpchen bei der SEO, haha. :D

      Löschen
    2. Ich bin noch immer überglücklich mit der Entscheidung von Blogger zu Wordpress gewechselt zu haben :) Davor hab ich mir echt Null Gedanken über SEO gemacht und dachte immer es wäre ganz schlimm und jetzt macht es mir sogar richtig Spaß vor allem wenn dann das grüne Lämpchen leuchtet :)

      Dein Post ist echt super :)

      Liebe Grüße,
      Vivien Sophie von Sun Kissed Soul

      Löschen
  4. Der Post ist absolut genial, ganz im Ernst! Mein neuer Lieblingspost, bis vor 15 Minuten verstand ich von SEO leider null Komma nichts, aber dank diesem Post weiß ich jetzt wenigsten, was es auf Deutsch heißt ;-) Nee im Ernst, der Post war super sinnvoll und vor allem, wenn dein Blog bei der Suche nach diy blog (wo ja durchaus dann auch englische Ergebnisse angezeigt werden müssten) sehr weit oben kommt, muss du ja definitiv etwas richtig machen :-)
    Zweiter Teil?! JA!!! Sehr gerne :-)
    Lg Ronja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yeah, das freut mich sehr, dass dir der Post hilft!! Antwort auf deine Mail kommt übrigens ganz bald, ich komm einfach zu nichts momentan :o Aber nächste Woche hab ich Urlaub und da setz ich mich mal wieder ans Postfach... ;)

      Löschen
  5. Liebe Lisa

    Gerne würde ich mehr über SEO erfahren, denn bisher habe ich mich auch kaum damit befasst. Mein Blog ist allerdings auch noch nicht ganz ein Jahr alt ;-).

    Vielen Dank für deine wirklich immer sehr hilfreichen und super erklärten Tipps.

    Alles Liebe,
    Corinne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh aber gerne, so kann ich mich nämlich auch zwingen, mich mehr damit zu beschäftigen ;D

      Löschen
  6. Zu dem "Ich blogge seit einem Jahr und beschäftige mich jetzt erst mit SEO":
    Ich blogge seit fast 4 Jahren und fange jetzt erst langsam an mich damit zu beschäftigen... :)

    Lieben Gruß ♥

    AntwortenLöschen
  7. Toller Post! Mit SEO muss ich mich unbedingt näher befassen.
    Bitte mehr davon!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber gerne! Der nächste Post kommt bestimmt ;D

      Löschen
  8. Super toll erklärt! Danke ♥
    Jetzt bin ich um einiges mehr informiert.
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  9. Toll! Ich bin zwar gerade selbst dabei, mich ein wenig an SEO zu versuchen und meinen Blog mal so langsam aber sicher anzupassen, aber bisher waren die Anleitungen immer so riesig kompliziert! Und wenn man sich vorher dann sccon mit was andern beschäftigt hat, platzt einem schier der Kopf :) Aber dank deinem Post macht sich alles einfacher, als ob es Klacks wäre ;)

    LG Biggy

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Lisa,
    Witzig, dass Du einen Seo Blogeintrag gemacht hast. Das Thema hatte ich mir auch als Post fuer die nächsten Tage überlegt.
    Und da ich beruflich mit Seo zu tun habe, habe ich eine Seite fuer Dich, auf der Du deinen Blog ohne Plugin auf SEO testen kannst.

    http://www.seobility.net/de/

    Die Seite finde ich super und arbeite auch selber damit.

    Grüße,
    Sisky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sisky,

      super, danke dir!! Ich bin auf deinen Post gespannt, ich nehme ihn auch gerne als Link auf :) Gib einfach Bescheid, sobald er fertig ist.

      Liebe Grüße
      Lisa

      Löschen
  11. wow, du hast das ja voll drauf ;)
    danke für diese ausführliche erklärung und für die vielen tipps!
    alles liebe
    nadin

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Lisa,
    auch ich beschäftige mich seit einiger Zeit damit, da ich einen eigenen Shop eröffnen möchte und es natürlich auch dort um Seo & Co geht. Bisher hatte ich alles nicht so ganz verstanden, aber nach deinem Post ist mir jetzt Einiges klarer. Vielen Dank!
    Auch deine Fototips kann ich für meine Schmuckbilder gut gebrauchen, auch dafür vielen Dank!

    LG Gisela

    AntwortenLöschen
  13. Huhu Lisa,
    ich hab mir auch noch nie Gedanken darüber gemacht.
    Aber super tolle Tipps!
    Du bist sowieso meine DIY Queen ;)
    Lg Andy

    AntwortenLöschen
  14. ich blogge jetzt auch schon ein paar jährchen und habe mich noch nie mit seo beschäftigt *räusper* ;-( danke für die einfachen tipps & gerne mehr davon :-)
    lg
    bina

    AntwortenLöschen
  15. Ganz toller Post. Du hast alles so verständlich und kompakt dargestellt. (Das war aber bestimmt sehr viel Arbeit...danke!).... :-)

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  16. Danke für deine Tipps. Einiges davon befolge ich schon länger aber man lernt nie aus.. :)
    LG
    Ela

    AntwortenLöschen
  17. Toller Post und wirklich gute Tipps, die sehr helfen :)

    AntwortenLöschen
  18. Als Buchbloggerin habe ich zumindest beim Benennen meiner Posts bisher schon SEO-freundlich gearbeiter - hoffe ich zumindest. Jetzt werde ich wohl auch nach und nach deine anderen Tipps beherzigen! Dein Beitrag ist wirklich eine hilfreiche Auflistung der wichtigen Punkte.

    Liebe Grüße,
    Fraencis

    AntwortenLöschen
  19. Hey,
    cooles Thema..kenne mich nicht so wirklich damit aus..bin erst seit knappen 3 Monaten am Bloggen. Wäre echt nett wenn du noch den einen oder anderen Post über SEO für Bloggeranfänger schreiben könntest.
    Wäre auch echt cool, wenn du mal auf meinem Blog vorbeischauen würdest.
    LG Sabrina :)

    AntwortenLöschen
  20. Super Tipps und leicht verständlich erklärt, ich werde sicher das ein oder andere anwenden - leider finde ich bei mir die Beschreibung für die Suchmaschinen bei den Post-Einstellungen nicht oO

    AntwortenLöschen
  21. Ich glaube ich bin bei Google, wenn überhaupt, auf den letzten Seiten. :D
    Nun ja, mein Blog steht ja auch noch in den Anfängen. Dieser Post hier ist aber wirklich nützlich. Danke!
    Wünsche Dir einen schönen Tag
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  22. Wow so viele tolle Tipps! Vielen Dank, dass du dein Wissen mit uns teilst =)
    Ich habe gerade in meinen Einstellungen entdeckt, dass die Suchfunktion für
    meinen Blog gar nicht angestellt war *ooops Ich bin mal gespannt, ob sich
    nach dem Aktivieren jetzt merklich etwas an der Klickzahl ändert ;)

    AntwortenLöschen
  23. Toller Post! Ich habe mich mit Seo noch nicht beschäftigt und leider muss ich sogar zugeben, das ich es auch noch nie gehört habe *rotwerd* Aber tröste mich selbst, dass ich ja erst seit April blogge.
    Daher ein Riesen DANKESCHÖN für deine informative und leicht verständliche Erklärung.
    Ich freue mich auf den zweiten Teil. Wünsche dir noch einen schönen Mittwoch.
    Lieben Gruß Bea

    AntwortenLöschen
  24. eucht super! Ich finde das Thema allgemein sehr spannend, aber die Art und Weise wie du das erklärst, ist echt spitze. Ich setze mich erst seit kurzem damit außeinander und freue mich, wenn technikbezogene Themen verständlich erklärt werden. Danke dafür!

    AntwortenLöschen
  25. Die Tipps sind supergut- hab schon öfters davon gelesen, aber die Faulheit siegt meist beim erstellens des nächsten Posts. Spätestens beim Bilder umbennenen scheitere ich. Wenn z.b. das Bild: Gartenparty für Meerschweinchen heissen müsste heisst es bei mir nur sowas wie ga-me1c oder sowas...da siegt die Faulheit.
    Das mit dem Permalink wusste sich noch nicht, das wird beim nächsten posting gleich mal mit eingebaut.

    Also es gibt noch eine Möglichkeit der Optimierung: Ihr habt ein komisches Hobby - nicht dekorieren, DIY, Klamotten, Pflegeprodukte oder Essen, sondern was abgefahrenes- wie bungee jumping, pokemonbälle aus pappmache basteln, Karotten züchten oder verbessern eurer WOT Skills- dann schreibt über das. Ihr habt gute Chancen auf Platz 1 bei google. Allerdings besteht die Möglichkeit das es trotzdem nur 5 Leute interessiert.

    LG Doro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Pokemonbälle aus Pappmaché basteln....Ich lach' mich schlapp....Danke :-)!!!

      Löschen
  26. Danke für diesen unglaublich übersichtlichen, hilfreichen Post! Einiges davon wende ich zwar schon an, aber gerade der Basics-Charakter gefällt mir sehr. Vieles im Internet macht man halt "irgendwie", ohne zu wissen, was es wirklich ist - zumindest geht es mir so, wenn es um HTML und Co geht, und bei SEO ist das nichts anderes. Da ist so eine von-Grund-auf-Erklärung super :)
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  27. Ich fange gerade erst an mich mit SEO auseinanderzusetzen und da kommt den Post genau richtig :)
    Du hast alles einfach und verständlich beschrieben und erklärt. Über eine Vertiefung würde ich mich sehr freuen!

    Lg Anna
    violetnibiru.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  28. Dein Post hat mein Leben bereichert ! :)
    Ich habe mich schon immer gefragt, wie die Verlinkungen etc zustande kommen. Über Google werde ich eigentlich nie gefunden und wenn doch, dann sind das immer ganz schreckliche Dinge wie "fette Mädchen bei Fahrschule".. - da denke ich mir auch nur, wie man SO meinen Blog finden konnte :D Ich denke, ich werde mal ein paar deiner Tipps versuchen anzuwenden.

    Liebe Grüße

    Jinny

    AntwortenLöschen
  29. vielen Dank für diesen super Post..ich habe mich auch schon ein wenig mit SEO beschäftigt..leider war mir das alles ein bisschen zu komlpiziert,,ich finde es super wie du alles erklärst..sehr verständlich..ich danke dir und freue mich wenn du mehr über das Thema schreibst.
    Grüße Dich
    Tanja

    AntwortenLöschen
  30. Danke Lisa, ich hätte sehr gerne einen zweiten Teil, weil ich mich damit bisher noch gar nicht beschäftigt habe. Lg Steffi

    AntwortenLöschen
  31. wow, was für ein superinformativer und leicht verständlicher post!!! grandios!!! :)
    ich wusste das noch garnicht, dass man den permalink selbst bestimmen kann, dankeee!!!
    und auch viele andere tipps waren sehr hilfreich!!! danke, dass du dir die mühe gemacht hast!
    viele liebe grüße,
    maze von http://annosarusrex.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  32. Hallo Lisa,
    ich beachte schon einiges auf meinem Blog, aber man lernt ja jedes Mal was dazu!
    Werde zukünftig auch mehr mit Keywords in meinen Texten arbeiten.
    Vielen Dank für diesen tollen Beitrag.
    lg, perihan

    http://ludorn.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
  33. Hey,
    wenn du oder ihr mögt,
    könnt ihr gern mal auf meinem Blog vorbeischauen.
    Folge deinem Blog schon sehr lange, weil ich ihn einfach mega cool finde :)
    LG Sabrina :) *

    AntwortenLöschen
  34. schöner post! ich war in den zig jahren des bloggens bisher immer zu faul mich mit seo zu beschäftigen.. einiges habe ich natürlich zwischendurch aufgeschnappt, aber vllt ist es mal an der zeit, mich wirklich damit zu beschäftigen.
    aber: die "beschreibung für suchmaschinen" rechts am rand bei den posts finde ich irgendwie nicht :O

    AntwortenLöschen
  35. Danke für die vielen Tipps und Hinweise :)
    Liebe Grüße erie1203

    AntwortenLöschen
  36. Wow! Wieder was dazu gelernt! Vielen Dank für die vielen Informationen. Da weiß man dann was man noch alles machen kann, damit es besser wird. :)

    Liebe Grüße
    Babs

    AntwortenLöschen
  37. Danke für die tollen Tipps liebe Lisa. Ich hab zwar immer mal wieder was zur Suchmaschinenoptimierung gelesen, allerdings nie so verständlich und schön zusammengefasst. Ich werde mir einige der Tipps definitiv zu Herzen nehmen.
    Außerdem hast du jetzt auf Garantie einen Fan mehr.:) Ich muss hier noch einiges auf deinem Blog entdecken. Es scheint sich zu lohnen.

    Liebe Grüße aus München, Constanze

    AntwortenLöschen
  38. Wow, jetzt verstehe ich das alles auch mal etwas mehr. ; ) Danke!
    Bei mir ist das nur so, ich bekomme fast nie Feedback und somit weiß ich gar nicht, was ich besser machen kann, dass die Leser bleiben. Ich habe auch "erst" 1 -2 Follower. :/

    Du hast übrigens ein paar Tippfehler in deinem Post, aber egal... ;P

    Bei mir (Blogger) gibts das "Beschreibung für Suchmaschinen" nicht. Weißt du, warum?
    Bis bald
    Mia ♥ : )

    AntwortenLöschen
  39. Ich schließe mich den anderen an und sage " DANKE" für diesen tollen Post ☺
    So wie immer sehr lesenswert und informativ ;)
    Mir geht es aber so wie Mia, ich finde ebenfalls keine "Beschreibung für Suchmaschinen". Find ich sehr schade ☹
    Tamina♥ (http://kameas-world.blogspot.de)

    AntwortenLöschen
  40. Hallo Lisa,
    vielen lieben Dank für diesen tollen Post. Hilfreich, wie immer :) Außerdem genieße ich es jedes Mal aufs neue über deine Art und Weise zu schreiben!
    Meinen beiden "Vorkommentiererinnen" (Mia Schwarz und Tamina) möchte ich gerne sagen, dass ich auch bei Blogger bin und die "Beschreibung für Suchmaschinen" bei den Posteinstellungen mit drin ist. Wen man einen Post verfasst, gibt es rechts die Posteinstellungen, wie bspw. "Labels" oder "Planen". Da ist auch die "Beschreibung für Suchmaschinen" dabei. Leider kann ich hier keinen Screenshot reinposten :)
    Liebste Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen
  41. Hi Lisa.
    Vielen Dank für deine Tipps. Ich habe aber ein Problem mit dem Permalink: Ich kann dort nichts verändern. Mir wird einfach nur der automatisch genereierte Link angezeigt. Muss ich erst in den Einstellungen noch was ändern?

    Viele Grüße und einen schönen Abend
    Maren

    AntwortenLöschen
  42. Danke der Post war richtig hilfreich! Habe gleich mal meinen Blog auf der Seite, die du am Ende angegeben hast überprüft und es hat richtig was genützt. Danke dir! Ich muss da auch noch viel dran arbeiten ;) Aber das wird schon.

    Liebe Grüße! Anna

    AntwortenLöschen
  43. Hallo Lisa,

    vielen Dank für diesen tollen Post, super beschrieben und ausführlich! Dann werde ich mal meine Seo-Hausaufgaben machen, damit ich weiterhin Deine Nachbarin bleibe!

    Liebe Grüße

    Katharina

    AntwortenLöschen
  44. Wirklich toller Post. Ich habe sogar verstanden, wie das alles unktioniert (zumindest theoretisch;D). Sehr toll!!

    AntwortenLöschen
  45. Wie setze ich denn Keywords? :( Ich bin glaube ich echt zu blöd für SEO...

    AntwortenLöschen
  46. Hallo Lisa,
    ich folge dir noch nicht allzulange, aber doch ein kleines Weilchen. Auf deinen Blog kam ich (Und jetzt halt dich fest), weil ich bei google "diy blog" eingegeben habe. Tada, wie du selber geschrieben hast, erste Seite ;) Deine Beiträge haben mich dazu gebracht mit meinem Blog umzuziehen. Ich weiß nicht wirklich wie man mit einem Blog umzieht, aber in meinem Fall war das nicht so schlimm, da ich erst im März angefangen habe.
    Natürlich möchte ich meinen Blog auch optimieren, allerdings ist vieles im großen, allumfassenden WEB, für mich absolutes Neuland. Mit den Keywörten ist mit Sicherheit eine Gewohnheit, aber wie meinst du das mit den Bildern? Bei meinem alten Blog konnte nur eine begrenzte Anzahl eingestellt werden, danach war er voll.
    Also bin ich zu flickr und hab mir da einen code raus kopiert und eingefügt.
    Jetzt klappt das beim neuen blog nicht mit flickr, also bin ich zu picasa. Bilder bekomme ich eingestellt, aber wo benenne ich sie um? Auf meiner Festplatte? Oder bei picasa (muss mich da noch ein wenig rein denken wie alles funktioniert)
    Es ist alles so aufregend :))
    Mach du auf jeden Fall weiter so!!!

    Vielleicht verrätst du mir noch wo man so tolle Eisformen bekommt. Wenn ich es diesen Sommer noch schaffe, möchte ich zumindest mal eines deiner tollen Rezepte ausprobieren :)

    Feenbestäubte Grüße
    Janine

    AntwortenLöschen
  47. Hallo, danke für die SEO Tipps nachdem ich auch bald meinen Blog starten will, muss ich mich auch auf diesem Gebiet gut informieren!

    AntwortenLöschen
  48. Hey Liebe Lisa,
    ich habe schon auf vielen Seiten die "Wie bekomme ich mehr Leser auf meinem Blog"-Posts gesehen und da kam immer der Tipp mit SEO und ich habe so lange recherchiert und bin zum Glück hier auf deinem Post gelandet, weil ich sonst NICHTS verstanden habe!
    Also danke dafür! ^^ Dein Post hat mir sehr gut gefallen!

    xoxo, Nisa Hilal
    von www.nisahilal.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  49. Hallo Lisa,
    daaaaanke für diesen Post! Endlich habe ich zumindest etwas von SEO verstanden! Ich habe auch schon gleich ein paar deine Tipps umgesetzt. Wenn du bei der Bildtiteloptimierung den Dateinamen änderst, machst du das direkt auf deinem PC oder über Eigenschaften (dort, wo man auch eine Bildunterschrift eingeben kann), wenn du das Bild bereits in deinen Post eingefügt hast und dort auf das Bild klickst ?

    AntwortenLöschen
  50. Hallo liebe Lisa,
    was für ein toller Beitrag von dir!! Danach habe ich schon ewig gesucht :) Vielen vielen Dank für die verständlichen Erklärungen, jetzt werde ich mich auch mal daran machen meinen Produkttest-Blog www.erdbeerchen-testet.com zu optimieren.
    Leider wird er nicht wie deiner auf der ersten Seite angezeigt, aber ich gebe die Hoffnung nicht auf :D

    Ganz liebe Grüße
    Erdbeerchen

    AntwortenLöschen
  51. Hallo Lisa,

    vielen Dank für deine SEO-Tipps. :) Du hast geschrieben, dass bei dir bei den Post-Einstellungen "Beschreibung für Suchmaschine" ausgewählt werden kann. Ich benutze auch blogger, habe aber diese Option nicht zur Verfügung. Weißt du woran das liegen kann? Falsche Einstellungen oder eine andere Version?

    LG Myriam

    AntwortenLöschen
  52. DANKE!
    Dieses verflixte SEO bringt mich noch zur Raserei, soviel gibt es, was da getan werden kann. Oder eben zuviel davon ...
    Ich habe deinen Post schon bei Pocket archiviert und werde ihn bestimmt noch das ein oder andere mal zur Hand nehmen, wenn etwas online gehen soll!

    Herzliche Grüße ... Frauke

    AntwortenLöschen
  53. Liebe Lisa,
    herzlichen Dank für diese wertvollen Tipps. Diese werde ich zukünftig gleich mal testen.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  54. Liebe Lisa,
    da ich gerade dabei bin, meinen Blog zu "pimpen" und etwas über SEO zu lernen, bin ich auf deinen Blog-Eintrag gestoßen (dein SEO hat also funktioniert ;)). Danke für die super einfachen Erklärungen, bei mir ist erst jetzt der Groschen so richtig gefallen - ich habe schon andere Anleitungen gelesen, die offensichtlich nicht für Einsteiger geeignet waren ;)

    Eine Frage: Der Permalink. Ich kann diese Sparte anklicken, wenn ich einen Post bearbeite, aber die Option, dass ich zwischen Automatisch und Benutzerdefiniert wählen kann, scheint nicht auf!? Nur der Link und eine Fläche mit "Fertig" (Blogspot). Hast du vorher etwas einstellen müssen? Ich habe schon Dr. Google über das Problem interviewt, jedoch nichts Brauchbares gefunden...
    Liebe Grüße, Lena

    AntwortenLöschen
  55. Zu meiner Frage oben: Hat sich erledigt. Für alle, die sich dasselbe fragen: Der Permalink ist nicht im Nachhinein bearbeitbar, sondern nur bei Erstellen des Posts.

    AntwortenLöschen
  56. Auch wenn der Beitrag schon ein bisschen älter ist, finde ich ihn äußerst gelungen. Dir gelingt es gut in das doch recht komplexe Thema SEO einzuführen, sodass auch Neulinge einen ungefähren Eindruck von der Materie gewinnen. Als kleiner Tipp bzgl. der Keyworddichte möchte ich hier anmerken, dass zurzeit gemunkelt wird, dass die ideale Dichte so bei 1,5 - 1,7% liegt.

    AntwortenLöschen
  57. Waw, Great site. I have read your article. really your have shared your natural Idea. I like your article very much. I think it is the best Webdesign site. Everyone can understand everything easily.
    Suchmaschinenoptimierung

    AntwortenLöschen
  58. Puh, mir schwirrt alles. Versuche mich erst seit ca. 2 Wochen als Blogger. Das ein oder andere problem hab ich allerdings mit deinem und meinem Feenstaub schnell gelöst. Dazu sei gesagt, das Bild in meinem Blog gab es schon, bevor ich dich gefunden hatte. Ein gaaaanz dickes Danke für all die hilfreichen und leicht verständlichen Tips und Erklärungen. Fühl dich gedrückt und schau doch mal vorbei, wenn du magst. Lg nicole

    AntwortenLöschen
  59. Puh, mir schwirrt alles. Versuche mich erst seit ca. 2 Wochen als Blogger. Das ein oder andere problem hab ich allerdings mit deinem und meinem Feenstaub schnell gelöst. Dazu sei gesagt, das Bild in meinem Blog gab es schon, bevor ich dich gefunden hatte. Ein gaaaanz dickes Danke für all die hilfreichen und leicht verständlichen Tips und Erklärungen. Fühl dich gedrückt und schau doch mal vorbei, wenn du magst. Lg nicole

    AntwortenLöschen
  60. Search Engine Optimization – OnPage, OffPage und OnSite. Mit unserer Optimierungsberatung erhalten Sie das Werkzeug die Relevanz Ihrer Webseite für Suchmaschinen zu erhöhen. We serve SEO Optimierung ,SEO Optimierung Kosten, SEO Agentur, Onpage Offpage SEO and Suchmaschinenoptimierung Preise.

    AntwortenLöschen
  61. Es gibt auch kostenlose Tools, die einen bei der Suchmaschinenoptimierung unterstützen. Schaut doch mal bei http://suchmaschinenplatzierer.de/tools rein, alles kostenlos, ohne Anmeldung und einfach zu bedienen.

    AntwortenLöschen
  62. Guten Tag,

    Es gibt SEO Unternehmen, die die Leistungen zu den Suchmaschinenoptimierung und Website-Promotion in Suchmaschinen und App Vermarktung im App Store und Google Play bietet, z.B. http://seotooly.com

    AntwortenLöschen
  63. Das Digital Marketing und Webmaster Forum in deutschsprachigen Nationen rund um Website-Verbesserung SEO, suchmaschinenoptimierung, Web-basierte Showcasing und vieles mehr. Wir geben Qualität und beste Verwaltungen und müssen Vertrauen mit Ihnen zu machen.

    AntwortenLöschen
  64. Hey!

    Du hast dir sehr viel Mühe gegeben das sieht man. Durch die Bilder die du zusätzlich benutzt versteht man das alles auch viel besser. Wenn du dich auch nebenbei für SEO interessierst dann guck dir doch mal unseren Eintrag mit 128 SEO-Tipps an. Über Feedback freuen wir uns immer. http://onma.de/seo-tipps

    AntwortenLöschen
  65. Ich finde es super, wie du alles relevante kompakt & verständlich als Übersicht erstellt hast - das hilft mir sehr nichts zu vergessen. Ich hatte zwar schon im Studium mit SEO zu tun und habe Webseiten usw optimiert, doch um mir das nach dieser Zeit wieder in den Kopf zu rufen und gerade auf blogger bezogen anzuwenden, finde ich deine Übersicht echt klasse :)

    Dein Blog ist wirklich toll, und ist mir eine große Inspiration.
    Ich wünsch Dir einen schönen Samstagabend!

    Alles Liebe,
    So Susie.

    AntwortenLöschen
  66. Vielen Dank für die super Zusammenfassung, liebe Lisa. Bin selbst Blogger-Neuling :-) und kann diese Tipps daher wirklich sehr gut gebrauchen.
    Liebe Grüße, Stefanie

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden eurer Kommentare, in dem ihr mir eure Gedanken, eure Meinung, eure Ideen und Anregungen zu meinem Beitrag mitteilt. Wenn ihr dringende Fragen habt, empfehle ich euch, mir eine Mail zu schreiben: hello@meinfeenstaub.com

Spam werde ich sofort löschen.