{Gastpost} DIY-Anleitung für ein beste Freunde Foto-Memory

Heute gibt es von mir nur ein paar kurze Einleitungsworte und dann mache ich auch schon die Bühne frei für Eva, die sonst auf Kindertage.eu schreibt – sie hat euch heut ein tolles DIY mitgebracht, das noch dazu eine prima Geschenkidee ist. :)

***

Erst einmal vielen lieben Dank an Lisa, dass ich heute meinen kleinen Gastbeitrag an dieser Stelle mit euch teilen darf. Ich schreibe sonst auf meinen eigenen Blog Kindertage.eu über Schönes für Kinder (& Eltern). Denn nicht alles, was für die Kleinen gebastelt oder gekauft wird, macht nur Kindern Spaß. Vieles, was das Leben von Kindern bereichert, erfreut auch deren Eltern. Deswegen heute mein Cross-Over-Beitrag zwischen Kindertagen und Erwachsenen-Feenstaub.

Wie wir zum Memory kamen: Da der 4. Geburtstag der besten Freundin meines kleinen Sohnes ansteht, wollten wir ihr etwas Besonderes schenken - ein handgemachtes beste Freunde Memory. Mein Kleiner und seine kleine Freundin sind schon seit ihrer nur Wochen auseinander liegenden Geburt,viele Wege zusammen gegangen, von den ersten Krabbelversuchen, über erste Gehversuche bis zum ersten Zweirad und weiter. Da soll das Memory als Erinnerung an viele tolle Momente zusammen und gleichzeitig als Spielanregung für triste Tage dienen.


Aber die Idee des Memory lässt sich auch auf viele andere Personenkreise ausweiten. Nicht zu verachten wäre z.B. auch ein Enkel-Memory für Oma und Opa (Herausforderungen für die grauen Zellen beugen ja bekanntlich dem geistigen Abbau im Alter vor), oder ein Pärchen-Erinnerungs-Hochzeits-Memory oder vielleicht auch ein Große-Liebe-Memory zum Valentinstag für den Liebsten, oder ein Bier-Memory für Gerstensaftliebhaber, oder ein Rezepte-Memory für Hobbyköche.... ? Ich sehe da schier unendliche Einsatzmöglichkeiten...!
Für alle, die jetzt auch gerne mit MDF, Sprühkleber und vielen Bildchen die grauen Zellen und das Herz in Schwung halten wollen, hier mein DIY für ein (beste Freunde) Foto-Memory:


Das braucht ihr: Alle benötigen Materialien findet ihr hier oben im Bild.

Do it yourself-Anleitung für die Memory-Box: Um nicht nur ein schönes Memory in Kartenform zu verschenken, sondern dies auch noch schön zu verpacken, habe ich mich als erstes daran gemacht eine hübsche Box zur Aufbewahrung des Memory zu zaubern. Dazu habe ich eine einfache Holzbox benutzt und diese mit einem, am Computer entworfenem Ausdruck, passend zu den Deckplättchen des Memory, mit Sprühkleber beklebt. Anschließend habe ich die Box noch farblich passend mit Maskingtape dekoriert. Das Endresultat sehr ihr in den Bildern.

Für die Memory-Karten: Um mein Memory von oben, unten, aber eben auch von der Seite ansehnlich zu gestalten habe ich meine MDF-Karten seitlich rosa (ja... für Mädchen) verschönert. Dazu habe ich zuerst alle benötigten MDF-Karten (20) als Turm übereinander gestapelt und anschließend alle Seitenflächen mit Acrylfarbe bemalt. Anstatt eines Pinsels kann man dafür auch gut einen Schwamm verwenden - ganz was euer Haushalt eben hergibt. Nach dem Trocknen der Farbe habe ich anschließend alle ausgeschnittenen beste Freunde Memory - Deckblättchen mit Sprühkleber auf die MDF-Karten aufgeklebt. Dabei empfiehlt es sich, die Plättchen lieber 1 mm kleiner als die Größe der Memory-Karten, zu schneiden, da sich sonst das Papier durch den seitlichen Druck beim Anfassen trotz Kleber schneller wieder löst. Nach dem Abtrocknen des Klebers habe ich dieses Vorgehen mit meinen paarweise ausgedruckten Kinderbilder auf der Rückseite der Memorykarten wiederholt. Und Voilá ... eigentlich schon fast fertig!

Als zusätzlicher Tipp: Um das Memory länger haltbar zu machen, habe ich unser Memory noch mit Sprüh-Klarlack vor fettigen oder speichelnassen Kinderfingern geschützt. Aber dieser Schritt ist rein optional... kann man, muss man aber nicht.


Und nun könnt ihr euer Memory noch schön verpacken und dann nichts wie auf zur Freundin, Freund, Oma, Opa, Eltern oder dem Liebsten und Erinnerungen verschenken. Gibt´s denn was Schöneres?

***

Vielen lieben Dank an Eva von kindertage.eu für diese tolle Idee! Und ich schlage vor, ihr schaut direkt mal auf ihrem Blog vorbei. :)

   

Kommentare

  1. wow, was für eine tolle Idee :) und so vielfältig, da man sich ja auch anderweitig verwenden kann, also nicht nur für die Freundin, sondern auch für Oma, Opa, Mama, Papa ... klasse !

    Liebst,
    Aileen <3

    AntwortenLöschen
  2. Oh was für eine super süße Idee! Sowas könnte ich mir auch gut als Hochzeitsgeschenk oder Familiengeschenk zu Weihnachten oder so vorstellen! Es sieht soooooo schön aus!

    Liebe Grüße
    Dörthe

    AntwortenLöschen
  3. Das ist echt eine super Geschenksidee. Zum einem super geeignet für Freunde, aber auch Familie.

    x Kate
    http://www.the-little-day-dreamer.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  4. Die Idee ist wirklich klasse und am liebsten würd ich gleich mit dem Basteln beginnen. Die Möglichkeiten es zu verschenken sind ja wirklich unendlich. Ich denke, dass es für meine Freundin zu Hochzeit ein prima Geschenk wäre :) Brauch ich nur noch die Bilder. ;D
    LG, Martina

    AntwortenLöschen
  5. Wow, was für eine wunderbare Idee :)

    AntwortenLöschen
  6. Sehr sehr schöne Idee und wunderbar umgesetzt. Vielen Dank für diesen super Tip.

    Liebe Grüße
    KAT

    AntwortenLöschen
  7. total nette Idee! Ich kenne schon andere Photo-DIY-Memories, aber dies hier ist wirklich gut umgesetzt. Total schön!

    AntwortenLöschen
  8. Oh so schön! Bei mir sieht das sicher nicht so makellos aus :D

    AntwortenLöschen
  9. Wie wunderbar ist bitte diese Idee. Total süß!
    Gleich mal gemerkt.

    Liebe Grüße,
    Liz

    AntwortenLöschen
  10. Super schöne Idee!
    Sieht richtig professionell aus :)

    Ganz viele liebe Grüße

    Franzy

    AntwortenLöschen
  11. Das ist so eine süße Idee!

    xx
    beauthi.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  12. Was für eine süße Idee, richtig toll! Ideal auch zum Verschenken zu anderen Anlässen wie ich finde :)

    AntwortenLöschen
  13. Lieben Lisa,
    ein sehr schöner Gastbeitrag von Eva und für mich als Memory Liebhaberin ideal. <3

    Herzlichen Gruß
    Heike

    AntwortenLöschen
  14. Das ist ja eine schöne Idee, sehr gelungen!

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Eva,
    wow die Idee ist unglaublich!
    Die Einsatzmöglichkeiten sind wirklich unglaublich! :) Ich glaube damit beschenke ich auch mal eine gute Freundin :)
    Danke für die tolle Inspiration!
    Liebst, deine Kate von Liebstes von Herzen!

    AntwortenLöschen
  16. Wow was für eine super Idee! Ich glaube dass muss ich für den nächsten Geburtstag mal nachmachen. Es ist so einzigartig und süß! Total spitze. Danke für die Anleitung :)

    Ganz liebe Grüße Michelle von nilooorac.blogsot.com

    AntwortenLöschen
  17. Och ist das süß, eine super schöne Idee, für die beste Freundin, den Freund, die Eltern... Da sind der Fantasie wirklich keine Grenzen gesetzt schein mir. Auch eine super Idee für Valentinstag, der ja nun auch ansteht...
    Liebe Grüße von der Motte!
    http://mottesblog.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  18. Das ist eine wundervolle Idee. Kann man die MDF-Kärtchen gleich so kaufen? Wenn ja, wo?

    AntwortenLöschen
  19. Super Idee... hast du die Deckblätter und Fotos auf ein normals Druckerpapier (80g) gedruckt?
    Oder ist es besser ein etwas dickeres Papier zu verwenden?

    Lg :-)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden eurer Kommentare, in dem ihr mir eure Gedanken, eure Meinung, eure Ideen und Anregungen zu meinem Beitrag mitteilt. Wenn ihr dringende Fragen habt, empfehle ich euch, mir eine Mail zu schreiben: hello@meinfeenstaub.com

Spam werde ich sofort löschen.