{Handlettering} Faux Calligraphy in 3 easypeasy Schritten

Wer mir auf Instagram folgt, weiß, wie gerne ich Hand Lettering mag! Und ebenso oft, wie ich meine Letterings zeige, lese ich auch eure Kommentare, in denen steht, dass das ja alles ganz toll sei, man das aber selbst nicht so hinkriege – dabei ist das ganz einfach.

Heute zeige ich euch eine simple Technik, wie ihr zwar mit einem Fineliner schreibt, aber das Geschriebene nach Kalligraphie aussehen lassen könnt – auch genannt "Faux Calligraphy". Also Kalligraphie, die keine ist, die nur so tut als ob. ;D


Besonders gerne mag ich an dieser Technik, dass sie überaus einfach anzuwenden ist, aber ein wunderschönes Ergebnis dabei rumkommt. So, als hätte man tatsächlich mit einer Feder oder einem Pinsel geschrieben – auch dann, wenn man nur einen billigen Fineliner benutzt hat.


1. Schreibt das Wort eurer Wahl zunächst locker mit Bleistift vor. Und zwar wirklich locker aus dem Handgelenk heraus! Es muss nicht ordentlich aussehen – euer Ergebnis wird hübscher, wenn die Buchstaben auf unterschiedlichen Höhen angeordnet sind und keiner dem anderen gleicht!


2. Nun zieht ihr euer Wort mit einem Fineliner nach. Ich habe einen Copic Multiliner (Stärke 0.8) benutzt, aber das ist kein Muss – das wird mit jedem anderen Fineliner genauso gut klappen. :)


3. Nun kommt der dritte und wichtigste Schritt: Nämlich der, der eure Faux Calligraphy zu dem macht, was sie ist: Jetzt lasst ihr euer Geschriebenes nämlich so aussehen, als wäre es mit einer Feder oder einem Pinsel geschrieben worden. Zieht alle Linien, die nach unten gezogen werden, etwas dicker nach. Aber nicht alle! Nur die Linien, bei denen der Stift auch beim Schreiben mit dem Bleistift nach unten gewandert ist – im Schema auf dem Bild seht ihr, was ich meine!

In diesen drei superleichten Schritten schafft ihr es also ganz einfach, euer Geschriebenes nach Kalligraphie aussehen zu lassen. ;D Viel Spaß beim Ausprobieren!

Kommentare

  1. Hallo Lisa,das sieht gar nicht so schwer aus,werde ich gleich mal ausprobieren;-)
    Liebe Grüße Yve

    AntwortenLöschen
  2. Super, danke für den Tipp!
    Intuitiv habe ich das glaube ich schon immer richtig gemacht, aber jetzt weiß ich, worauf ich bewusst achten kann :)
    Liebste Grüße,
    Natalie

    AntwortenLöschen
  3. Zeitlos schön! Hatte es sogar mit der Feder in der Schule in Bildende Kunst gelernt-schon ein Weilchen her.
    Aber das es so einfach ohne Feder geht;hätte ich auch nicht gedacht.
    Lg

    AntwortenLöschen
  4. Hey Lisa ! :) Super Idee kann man ja locker nachmachen und damit die Räume dekorieren ! :)

    AntwortenLöschen
  5. Cool ... danke fürs teilen mit uns
    LG Annette

    AntwortenLöschen
  6. Cool ... danke fürs teilen mit uns
    LG Annette

    AntwortenLöschen
  7. Cool ... danke fürs teilen mit uns
    LG Annette

    AntwortenLöschen
  8. Sieht sehr schön aus! :) Muss ich mal testen, Kalligraphie gefällt mir auch sehr.

    Liebe Grüße!
    Petra

    AntwortenLöschen
  9. Danke für den tollen Tipp. Ich habe das gerade für eine Geburtstagskarte ausprobiert und die Schrift ist gut geworden!

    AntwortenLöschen
  10. Danke für die simple Anleitung und schöne Idee. Werde ich gleich am Wochenende mal ausprobieren und mir ein schönes Bild für einen Bilderrahmen 'zeichnen'.
    Ein schönes Wochenende dir, liebe Grüße, Clara

    AntwortenLöschen
  11. Wow, danke für die gute Idee! Ich kann mich erinnern, in der Schule mal etwas Ähnliches gemacht zu haben.

    AntwortenLöschen
  12. Super schön!
    Dank deiner tollen Anleitung werde ich dies nun auf jeden Fall mal probieren! :)

    Liebe Grüße,
    Lea von Blumenpoesie

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Lisa,
    so mach ich das auch immer :D
    Deine Handletterings liebe ich :) Verfolge sie immer fleissig auf Instagram!

    Liebste Grüße
    Lea

    AntwortenLöschen
  14. Vielen Dank für die Anleitung, das muss ich gleich mal ausprobieren. :)

    Liebe Grüße, Judith

    AntwortenLöschen
  15. Sehr cooler Tipp!
    Danke..
    das probier ich doch direkt mal aus :)

    Ganz viele liebe Grüße

    Franzy

    AntwortenLöschen
  16. Richtig guter Post! Dankeschön! :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  17. *M*E*R*C*I* für die super Anleitung. Das scheint mir einfacher, als es aussieht.
    Liebe Grüsse
    Simone

    AntwortenLöschen
  18. Sieht wirklich sehr gut aus!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  19. Sehr schöne Anleitung. Hatte mir das zwar schon einige Male so gedacht... aber ehrlich, oft denkt man komplizierter als alles eigentlich ist... bin dir auf jeden Fall sehr dankbar für die kleine feine Anleitung

    Liebst,
    Annie

    AntwortenLöschen
  20. Super cool! Danke sehr für die easy Anleitung.
    LG
    Marianna

    AntwortenLöschen
  21. Das ist eine schöne Anleitung und macht sogar mirals Typographie-Muffel Lust auf mehr :) Danke dafür!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden eurer Kommentare, in dem ihr mir eure Gedanken, eure Meinung, eure Ideen und Anregungen zu meinem Beitrag mitteilt. Wenn ihr dringende Fragen habt, empfehle ich euch, mir eine Mail zu schreiben: hello@meinfeenstaub.com

Spam werde ich sofort löschen.