{Handlettering} Condensed-Schriften selbst gestalten

Ich hab die perfekte Übung für diesen verregneten Sonntag für euch! Denn bei vielen Fragen, die mich erreichen, geht es um meine Schriften beim Hand Lettering. Eine Technik, wie ihr Faux Calligraphy (also Pseudo-Kalligraphie ohne Feder!) selbst gestalten könnt, habe ich euch neulich schon gezeigt. Heute soll es um einen anderen Schrifttyp gehen, der bei mir oft Verwendung findet: nämliche handgeschriebene Condensed-Schriften. Von mir auch als "Quetschi"-Schrifttyp bezeichnet. 


Auch diese Schrift ist ganz einfach umzusetzen! Wenn ihr noch nicht so viel Übung habt, empfehle ich euch, mit einem linierten Heft zu üben. So könnt ihr die Abstände eurer Schriften besser einschätzen.

Nutzt linierte Hefte zum Üben!

Für Condensed-Schriften benötigt ihr vier Linien. So wird das Schriftbild optisch in drei Bereiche unterteilt, die ihr als Orientierung für eure Buchstaben verwenden könnt. Unten im Bild seht ihr den wesentlichen Unterschied zwischen normaler, sogenannter Regular-Schrift, und der Condensed-Schrift:

* Breite und Höhe: Die Condensed-Schrift ist viel schmaler! Versucht, die Buchstaben nur halb so breit zu zeichnen, wie ihr es eigentlich tun würdet. Und höher!

* Achtet auf die Querstriche der Buchstaben: Bei der Regular-Schrift befinden sich diese in der Mitte des Schriftbilds (siehe blaue Linie im unteren Bild, achtet hier auf das A, das E, das G, usw.). Bei der Condensed-Schrift findet ihr die Querstriche an einer der beiden Hilfslinien in der Mitte. Keiner der Querstriche verläuft mittig!


Testet Groß- und Kleinbuchstaben!

Großbuchstaben unterscheiden sich nicht nur durch ihre Höhe von Kleinbuchstaben. Normalerweise füllen Kleinbuchstaben nur die unteren beiden Linienbereiche aus. Zeichnet sie für eure Schrift bis ganz nach oben! Das erzeugt ein hübsches und harmonisches Schriftbild, das gut zur schmalen Optik der Schrift passt.


Das ist natürlich nur meine eigene Schreibtechnik, die absolut nicht professionell oder fundiert ist. Ich möchte euch nur weitergeben, wie ich selbst schreibe. Vielleicht könnt ihr ja dafür etwas für eure eigenen Letterings mitnehmen. Wichtig ist: Versteht Lettering nicht als Schreiben, vielmehr als Zeichnen. Zeichnet euch die Schriften lieber mit Bleistift vor und zieht sie dann nach. Ihr solltet im Übrigen mal meine "normale" Schrift sehen, die kann kein Mensch lesen. ;D





Ich wünsch euch noch einen tollen Sonntag und viel Spaß beim Üben!

Kommentare

  1. Sieht süß aus :) Ich mag schmale Buchstaben sehr gerne und habe früher schon immer so in meine Hefte gekritzelt.

    Alles Liebe,
    Fee von Floral Fascination

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Lisa,
    ui wie toll, mal wieder ein Handlettering Tutorial! Ich bin ja total verrückt nach Handlettering und freue mich auch immer über deine Sketchnotes auf Instagram :)
    Schön, dass du ein bisschen deiner Expertise hier weitergibst :D

    Liebste Grüße und einen schönen Sonntag!
    Ich mach mich gleich ans Üben :)
    Lea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh das freut mich aber! Das wird bestimmt nicht das letzte gewesen sein! :)

      Liebe Grüße und viel Spaß beim Üben!

      LG
      Lisa

      Löschen
  3. Ich mag die Schrift total und ziehe mir immer Linien wenn ich sie für Karten benutze...und ich mag Deinen Blog da hier immer tolle Tuts sind....ich bin für Tips und Tricks immer dankbar...:)

    Liebe Grüsse
    merlina

    AntwortenLöschen
  4. Wiedermal ein sehr schönes Tutorial (: du ekrlärst alles so genau und einfach, dass ich richtig neidisch bin auf dein Können :D

    Liebe Grüße,
    Jenny
    http://imaginary-lights.net

    AntwortenLöschen
  5. Hach~ sieht das toll aus! Danke für die Idee!
    Liebe Grüße und schönen Abend,
    Anastasia

    AntwortenLöschen
  6. Das werde ich doch direkt mal ausprobieren, damit ich meinen neuen Semesterplaner schön gestalten kann :)

    Viele liebe Grüße,
    Julia <3

    AntwortenLöschen
  7. Hey Lisa,

    danke für deine Tipps, da kann man doch imemr noch wa slernen..
    ich finde zum beispiel dein kleines großes A wirklich cool :)

    Ganz viele liebe Grüße

    Franzy

    AntwortenLöschen
  8. Bei dir sieht es aus, als wäre es eine solche Leichtigkeit! Ich muss aber gestehen, dass ich in Sachen Schrift überhaupt nicht begabt bin und so etwas gar nicht erst probiere. Es würde sowieso nur in einem Wutausbruch oder was weiß ich enden, weil es nicht so wird wie ich es gerne hätte.

    Liebe Grüße, Franzi :)
    www.abinswunderland.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  9. Merci, liebe Lisa!
    Das probiere ich gerne aus.
    Liebe Grüsse
    Simone

    AntwortenLöschen
  10. Wirklich coole Tipps! Muss ich unbedingt mal ausprobieren - obwohl ich echt ne Niete bin, was sowas angeht ;)

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Lisa,
    ich verfolge Deinen Blog immer mit großem Interesse und habe schon das ein oder andere bei Dir "abgeguckt". Und diese condensed Schrift hat es mir zur Zeit echt angetan. :-) Alle Karten, Geschenkhänger, usw. werden im Moment damit beschriftet und ich freue mich jedes Mal aufs Neue drüber.
    Viele Grüße
    Eva

    AntwortenLöschen
  12. Vielen Dank für die tollen Lettering-Posts - ich habe sie heute alle durchgelesen und viele Tipps für mich mitgenommen.

    Da ich selbst ebenfalls eine fürchterliche Sauklaue habe (manchmal kann ich auf Zettel selbst nicht mehr entziffern, was es eigentlich heißen sollte...), ist das Handlettering für mich eine wunderbare Möglichkeit endlich wieder etwas "Schönes" zu fabrizieren.

    Danke für die vielen Inspirationen dazu ♥

    Guten Rutsch und ein wundervolles Jahr 2015

    Sabine

    AntwortenLöschen
  13. Ich liebe das Wort "Quetschi-Schrift!"

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden eurer Kommentare, in dem ihr mir eure Gedanken, eure Meinung, eure Ideen und Anregungen zu meinem Beitrag mitteilt. Wenn ihr dringende Fragen habt, empfehle ich euch, mir eine Mail zu schreiben: hello@meinfeenstaub.com

Spam werde ich sofort löschen.