{DIY} Hängende Holztabletts

Bestimmt erinnert ihr euch: Kürzlich habe ich euch gezeigt, wie ihr aus einfachen Holzscheiben tolle Lettering-Kunstwerke machen könnt. Nun, ich hatte noch zwei Holzscheiben von diesem Projekt übrig und gleichzeitig eine zündende Idee, was ich daraus Cooles machen könnte. Ideen hatte ich gefühlt tausende, aber nur genau eine, die ich gut fand und für die ich sogar alles an Material zuhause hatte. Die besten Ideen kommen mir immer sonntags und da muss ich mit dem arbeiten, was ich in der Wohnung habe. Hat diesmal erstaunlich gut geklappt, ich hatte wirklich alles schon da, was ich brauchte!


Meine Idee: Schwebende Holztabletts, die ihr zum Beispiel verwenden könnt, um kleine Blumentöpfe oder Mini-Vasen darauf zu inszenieren. Und die Anleitung gibt's für euch natürlich gleich mit dazu!


Die Anleitung ist ein wenig umfangreicher geworden (Ist aber nicht schwer, versprochen! Sind nur paar mehr Schritte, aber ganz leicht zu machen.), daher geht's hinter dem Cut weiter:

Ihr braucht für ein schwebendes Tablett:
eine Holzscheibe (entweder selbst gesägt oder aus dem Bastelladen)
Metallkette (ca. 1,50 Meter, bekommt ihr im Baumarkt bei der Meterware)
einen Akkubohrer mit Bohraufsatz für Holz (wichtig: hiermit wird das Loch ins Holz gebohrt, entsprechend muss da die Kette genau durch passen, achtet bei der Breite darauf)
drei Holzperlen
drei Kettenringe
eine Schmuckzange
wenn ihr mögt: Weißlack und Pinsel




1. Im ersten Schritt markiert ihr die drei Punkte auf der Holzscheibe, an denen später die Metallkette befestigt wird. Achtet darauf, dass ihr dir drei Punkte im exakt gleichen Abstand zueinander setzt, sonst wird euer Konstrukt später schief.


2. Nun nehmt ihr den Holzbohrer zur Hand und bohrt die drei Löcher.



3. Im nächsten Schritt bereitet ihr die Metallkette vor. Teilt diese mit der Zange in vier Stücke. Drei davon müssen gleich lang sein. Mit dem vierten Stück wird euer Tablett später an der Decke befestigt, dieses kann beliebig lang sein. Nehmt dieses Stück zur Hand und biegt das Ende der Kette mit der Schmuckzange auf wie auf dem unteren Bild. Hier werden nämlich gleich die Enden der anderen drei Teile eingehängt.


... nämlich so wie weiter unten. Wenn ihr alle drei Enden eingehängt habt, könnt ihr das Kettenende wieder mit der Schmuckzange zu biegen.


4. Jetzt fädelt ihr die drei gleich langen Enden der Ketten durch die Löcher in der Holzscheibe hindurch, die ihr zuvor gebohrt habt.


5. Dreht die Holzscheibe um und fädelt die Kette jetzt auch noch durch die drei Holzperlen. Sollten die Löcher der Perlen zu klein sein, könnt ihr diese einfach mit eurem Bohrer etwas vergrößern. Wenn die Perlen jeweils auf dem Ketten-Ende stecken, kommt der Abschluss: Biegt die letzten Glieder der Kette auf und legt die Kettenringe hinein (das hab ich zum besseren Verständnis eingekreist!). Mit der Schmuckzange wieder zu biegen – fertig!


Die Kettenringe sind etwas größer als die Öffnung des Bohrlochs in der Holzperle und dienen dazu, die Ketten am Tablett zu halten und für Stabilität zu sorgen. Und dann sieht es auch noch gut aus. 


Lasst euch von den vielen Schritten dieser Bastelei nicht abschrecken – es macht ganz viel Spaß und ich finde, das schöne Ergebnis spricht für sich! Natürlich müsst ihr die Holzscheiben auch nicht in natura und auch nicht weiß lassen, ihr könnt mir allen möglichen Farben und auch Mustern experimentieren.


Viel Spaß beim Werkeln – habt einen schönen Restsonntag!

Kommentare

  1. Liebe Lisa, eine wunderbare Idee! Ich könnte mir statt der Kette auch durchaus ein Seil vorstellen.
    Alles Liebe, Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gute Idee – das ginge sogar noch leichter zum Nachmachen, weil man unten einfach nen Knoten reinmachen kann, damit das Tablett hält. :)

      Löschen
  2. Liebe Lisa,

    ein wirklich sehr gelungenes DIY! Ich habe noch Baumscheiben von der letzten Weihnachtsdeko im Keller, vielleicht komme ich ja dazu deine tolle Idee nachzubasteln. Liebe Grüße, Mona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie praktisch, dass du sogar noch Baumscheiben zuhause hast. :) Liebe Grüße!!

      Löschen
  3. Tolle DIY-Idee :) da muss ich wohl bald mal wieder in den Bastelladen und mich mit passendem Matrial eindecken.

    Allerliebst Mareike

    AntwortenLöschen
  4. Sehr coole Idee. Insbesondere mit den Birkenscheiben mit Rinde sieht es toll aus. Ich darf bei mir in der Wohnung leider nicht in die Decke bohren, deshalb könnte ich so etwas gar nicht aufhängen.

    AntwortenLöschen
  5. Hach, was ist das wieder für eine schöne Ideeliebe Lisa - Dankeschön fürdie Idee!! Ich hab neulich im Laden eben solche Birkenscheiben gesehen und sie als schnöde Untersetzer identifiziert :-) ... Du siehst, ich kann noch seeehr viel lernen ;-).
    Hab einen schönen Tag und liebste Grüße,
    Nadja

    AntwortenLöschen
  6. Was für eine wunderschöne Idee wieder von dir!! Das sieht wirklich sooooo toll aus! Diese kombi aus holz und goldenem metall - ein Traum! Liebste Grüße, Lea

    AntwortenLöschen
  7. Was für eine schöne Idee, sieht total klasse aus! Das werd ich sicher mal nachbasteln!

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Lisa,
    wieder eine wunderschöne, kreative Idee. Sieht wirklich Kinderleicht aus, aber ich und eine Bohrmaschine. Da bin ich mir noch nicht so sicher. Hattest du eigentlich in der Decke schon einen Haken oder hast du da auch noch welche reibgebohrt damit alles so schön hängt?

    Einen wunderschönen Wochenstart.
    Lieben Gruß
    Heike

    AntwortenLöschen
  9. oh, das sieht wunderbar aus! und die kleinen apothekergläser! zu süss :)
    lg
    bina

    AntwortenLöschen
  10. Sieht megagut aus! Und die Anleitung ist richtig toll. Hätte ich nicht zwei Kater, die sowas ganz sicher als Schaukel verwenden würden, dann würde ich es direkt nachbasteln. :D

    AntwortenLöschen
  11. Wow, echt coole Idee :)
    Das hat was, nur schade, dass wir hier bei uns nix an die Decke hängen können ^^

    AntwortenLöschen
  12. Und noch so eine tolle Anleitung! :) Bei meinem Monatsrückblick könnte ich irgendwie echt jeden deiner Posts teilen *g*

    AntwortenLöschen
  13. Das sieht wirklich toll aus, Lisa!
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  14. Das sieht wirklich absolut zauberhaft aus! :)

    Alles Liebe,
    Fee von Floral Fascination

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Lisa,
    was für eine tolle Idee! Ich liebe es, wenn man Naturprodukte so designermäßig in seiner Wohnung integrieren kann. Top!

    AntwortenLöschen
  16. Was für eine tolle Idee !
    http://nathalieandrea.wordpress.com

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden eurer Kommentare, in dem ihr mir eure Gedanken, eure Meinung, eure Ideen und Anregungen zu meinem Beitrag mitteilt. Wenn ihr dringende Fragen habt, empfehle ich euch, mir eine Mail zu schreiben: hello@meinfeenstaub.com

Spam werde ich sofort löschen.