{Handlettering-Tipp} Brushpen mit Wassertank

Juhu, ich hab ein neues Spielzeug! Wenn ich neue Pinselstifte entdecke, die ich in der Form noch nicht habe, kann ich mich selten bremsen. Vor allem nicht, wenn es so ein Multitalent ist wie der hier: Was ich euch heute vorstellen möchte, ist der Pentel Water Brushpen, der einen integrierten Wassertank hat. Vielleicht ist der ja auch was für euch! Auf Instagram hatte ich bereits meine Lettering-Ergebnisse mit diesem Pinselstift gezeigt – und weil euch das so gut gefallen hat, stelle ich ihn euch heute etwas detaillierter vor.


Ich bin ganz verliebt in diesen Stift. Damit seid ihr nicht an eine Farbe gebunden, sondern könnt einfach euren Wasserfarb- oder Aquarellkasten für die Farben verwenden. Was ist der Unterschied zu einem Pinsel?, fragt ihr euch bestimmt. Der Brushpen mit Wassertank hat dreierlei Vorteile. 

Einerseits ist er optimal für unterwegs, da er seinen Wassertank immer dabei hat und man kein Wasserglas beim Schreiben oder Zeichnen daneben stellen muss. Darüber hinaus kann man die Wassermenge viel besser kontrollieren als bei einem Pinsel. Die Spitze ist zudem weniger flexibel als die Pinselspitze eines Haarpinsels – und damit leichter zu handhaben.


Ihr füllt also ganz einfach den Wassertank auf und übt leichten Druck aus, sodass das Wasser in Richtung Pinselspitze fließt. Kurz mit einem Küchentuch abtupfen - und Farbe aufnehmen. Dann kann's schon losgehen mit dem Schreiben. Ich liebe die ungleichmäßige Optik, die der Brushpen erzeugt, fast ein kleiner Farbverlauf.


Was ihr natürlich auch machen könnt, ist direkt die Farbe mit in den Wassertank zu geben. Gerade unterwegs braucht ihr so keinen Farbkasten mit euch zu führen, sondern könnt direkt loslegen – in der Bahn, in der Mittagspause oder wo auch immer. Und wenn ihr gleich verschiedene Pinselbreiten austesten möchtet, legt ihr euch vielleicht gleich ein Set zu!


Habt ihr auch schon mal mit einem Brushpen mit Wassertank geschrieben? Wie sind eure Erfahrungen damit?

Kommentare

  1. Uii das ist ja wirklich ein tolles Spielzeug! Ich wusste gar nicht, dass es sowas gibt! Ich bin schon gespannt, was du als nächstes damit anstellst. Deine Handlettering Bilder sehen immer so schön aus! :-)

    Liebe Grüße
    Dörthe

    AntwortenLöschen
  2. Ohh, das sieht ja sehr schön aus :) kann man damit dann auch gut malen?
    liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  3. hihi, ein neues Spielzeug, wie niedlich du davon erzählst ;)
    Der Stift überzeugt aber auch alle Fälle. Hört sich richtig interessant an
    und die Schrift ist wunderschön, ab das liegt wohl nicht am Stift, denn das ist sie immer ;)
    <3 Martina

    AntwortenLöschen
  4. Hey :) Sieht sehr gut! Ja ich hab genau den selben und bin auch sehr zufrieden! :)

    AntwortenLöschen
  5. mein freund benutzt auch solche pinselstifte für seine kunst! er füllt aber meistens tinte rein :)
    sieht echt toll aus dein lettering - hat wirklich ein bisschen was von ombré.
    liebste grüße,
    maze

    AntwortenLöschen
  6. Ich hab mir letzten Monat einen gekauft, kämpfe aber immer noch ein wenig damit. Ich hab meinen Pinsel mit Wassertank aus einem Kunstladen und nicht von Pentel... irgendwie komme ich mit dem Pinsel nicht so ganz klar. Dennoch motiviert dein Beitrag mich zum weitermachen :))

    Liebe Grüße,
    Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Damit kann man sicher mega schöne Sachen zaubern - ich bin begeistert!
    Damit kann man sicher tolle Hand-Letterings zaubern. ;)
    liebst, Marie

    AntwortenLöschen
  8. OHMEINGOTT das ist das Coolste was ich seit langem gesehen habe. Kommt sofort auf die Wunschliste. Ich mag Wasserfarben an sich nicht so, eben wegen den Pinseln. Ich mag keine Pinsel. (Und vegane zu finden stell' ich mir auch etwas schwierig vor.) Aber das ist ja genial!

    AntwortenLöschen
  9. So, nun hast du es geschafft. Ich brauche ganz dringend diesen Pentel Water Brushpen. Genau auf so etwas Praktisches habe ich gewartet...
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  10. Ich liebe diese Art von Posts so sehr von dir!

    Allerliebste Grüsschen,
    Jules

    AntwortenLöschen
  11. Beim Kinderkongress war einer, der die ganze Zeit gezeichnet hat und der hatte auch so einen Pinsel! Meeeega toll!

    AntwortenLöschen
  12. Jetzt bin ich überzeugt, ich muss diesen Brushpen einfach haben, vielleicht kommt dann mein Farbkasten auch mal wieder in den Einsatz. Danke für die tolle Review, Lisa.
    xo.mareen

    AntwortenLöschen
  13. Oh mein Gott ist das cool! Das hat die Welt gebraucht. Danke fürs Zeigen! :)

    AntwortenLöschen
  14. Ohhh, das Ergebnis sieht ja einfach ganz zauberhaft aus!! Da muss ich mich auch gleich mal genauer mit auseinandersetzen!! Ich finde ihn nicht nur für unterwegs super praktisch sondern auch daheim - so muss man sich nicht immer erst tausend Sachen herrichten, sondern kann gleich loslegen und seine ganze kreative Energie aufs Papier bringen.
    Richtig toll!!

    AntwortenLöschen
  15. Das sieht so schön aus! Ich glaube, ich brauche auch so einen Pinseln :)

    Liebe Grüße,

    Julia

    AntwortenLöschen
  16. Ich habe auch ein paar dieser tollen Pinsel :3 so praktisch!

    AntwortenLöschen
  17. Ich habe auch so nen Pinsel und liebe ihn sehr!

    AntwortenLöschen
  18. Ohhh ist der toll!!!! Der wandert direkt in meinen Warenkorb :D Danke fürs vorstellen, ich bin hin und weg!

    AntwortenLöschen
  19. Ach wie cool!
    Ich denke ja schon länger über einen Pinsel mit Wassertank nach..
    aber das ist doch mal ne alternative..
    danke fürs zeigen!

    Viele liebe Grüße

    Franzy

    AntwortenLöschen
  20. Wow das sieht toll aus - da ich aber Laie bin, habe ich eine ( vermutlich etwas naive) Frage : Wie funktioniert das mit dem Farbwechsel ohne Wasserglas? Wenn du beispielsweise zuerst blau gezeichnet hast und dann zu gelb übergehen willst, ohne die Farbe mit den blauen Pigmentren zu "verschmutzen"? Wischst du den Pinsel dann nur mit einem Tuch ab? Oder muzsst du ihn dann doch noch auswaschen?
    Viele Grüße,
    Nicola

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden eurer Kommentare, in dem ihr mir eure Gedanken, eure Meinung, eure Ideen und Anregungen zu meinem Beitrag mitteilt. Wenn ihr dringende Fragen habt, empfehle ich euch, mir eine Mail zu schreiben: hello@meinfeenstaub.com

Spam werde ich sofort löschen.