{DIY your Closet} Pullover mit Bubikragen

Tja, so ist das, wenn man die gemeinsame DIY-Aktion eine Woche vor dem Stichtag ankündigt und Gastgeber ist (das heißt: zu spät mit dem eigenen Beitrag online gehn gibt's nicht!): Es wird eine Nacht-und-Nebel-Aktion. Ich nehm direkt mal die Spannung raus, mein Nähprojekt hat dennoch super geklappt. Kurzfristiges klappt bei mir sogar meist besser als von langer Hand Geplantes. Heute geht #DIYyourCloset in die erste Runde, das ich gemeinsam mit Katha von Kathastrophal ins Leben gerufen habe. Und ich bin mehr als aufgeregt, was ihr euch so überlegt habt! 

Seit bestimmt drei Jahren (oder noch länger?) habe ich kein Kleidungsstück mehr genäht. Die Ausrüstung ist da: Ich habe eine tolle Maschine von Pfaff und kenne mich auch echt okay aus. Beides ist bisschen verstaubt in der Zwischenzeit. Deshalb war's eine Herausforderung, gefühlt bei Null wieder anzufangen. Aber ich hab gemerkt, Nähen ist doch wie Fahrradfahren: Man verlernt's eigentlich nicht! Und ich hatte einen Riesenspaß dabei.

Ihr seht: Es wurde ein Pullover mit Bubikragen, nicht upgecyclet, sondern komplett genäht. Benutzt habe ich das Schnittmuster Laura von Pattydoo. Bislang hatte ich immer nur mit Burda-Schnittmustern gearbeitet, war aber total begeistert, wie einfach das doch ist, sich online ein Schnittmuster auszusuchen, das auszudrucken und ganz einfach zusammenzukleben. Daumen hoch für Pattydoo, da werd ich für die nächsten Projekte bestimmt nochmal stöbern.


Für das Schnittmuster hatte ich mich bereits im Laufe dieser Woche entschieden. Am Freitag ging es dann ganz schnell nach der Arbeit Richtung Stoffladen – und zum Glück wurde ich direkt mit diesem Traumstoff fündig! Ist der nicht superschön? Als ich den pinken Punktestoff gesehen hatte, hatte ich direkt das fertige Teil vor meinem geistigen Auge. Dazu ein schwarzer Kragen – herrlich! Der Punktestoff ist auch richtig schön fest (und trotzdem dehnbar), daher eignet er sich ganz hervorragend für kältere Temperaturen.


Ich bin ja bekennender Bubikragenfan! Und weil mir bei Shirts, die es zu kaufen gibt und die einen Bubikragen haben, nicht immer das Muster gefällt, bietet sich selbernähen einfach an. Und dass das genau so geklappt hat, wie ich es mir vorgestellt habe, hat mir noch mal doppelt Auftrieb gegeben für die nächsten Projekte im Rahmen von #DIYyourCloset.


#DIYyourCloset, was ist das?

Wir wollen weniger kaufen und mehr selbermachen. Und upcyclen, was wir schon haben, aber vielleicht nicht mehr mögen. Deshalb haben wir die Aktion #DIYyourCloset ins Leben gerufen. Einmal im Monat – immer am zweiten Sonntag – teilen wir unsere selbstgemachten Kleidungsstücke, unsere aufgehübschten Teile, unsere gebastelten Accessoires. Die Technik ist völlig egal, Stricken, Nähen, Häkeln, Knüpfen, Bemalen oder was euch sonst so einfällt: Alles geht, Hauptsache, die Teile sind selbstgemacht und haben etwas mit Mode zu tun! Alle Infos gibt's auch noch mal hier.



Ihr könnt und sollt natürlich mitmachen! Unbedingt. Unten im Post gibt's ein kleines LinkUp, da könnt ihr eure genähten und geupcyleten Modeprojekte aus dem Januar mit allen anderen teilen. Und euch hoffentlich bald von vielen coolen Beiträgen inspirieren lassen. Wenn ihr eure Beiträge auf Instagram und Co. teilt, benutzt am besten den Hashtag #DIYyourCloset. So findet man euer Projekt leichter!

Und: Ein Pinterest-Board haben wir auch eingerichtet! Nach und nach werden wir hier alles pinnen, was im Laufe des Jahres so zusammen kommt.



Ein paar von euch haben auch schon gefragt, ob es ein Logo gibt, das sie in ihrer Sidebar oder ihren Posts einbinden können. Gibt es! Hier könnt ihr euch eine kleine Auswahl runterladen und bei euch einbinden, was euch am besten gefällt.


Verlinkt hier euren Beitrag:


Kommentare

  1. Oh, der Pulli ist ja wunderschön! Die Farbkombi ist süüüüß!
    Ich hab mir neulich ein Burda-Schnittmuster gekauft, mit mehreren Kragen-Schnittmustern. Ich hab mir vorgenommen (da ich auch Kragen-Fan bin) da demnächst ein paar Krägen zu nähen, die man dann zu unterschiedlichen Pullis/Shirt einfach dazu-anziehen kann. :)

    Ich hab mein Stirnband auch eingebunden, hoffe ich hab das richtig gemacht! Danke für die tolle Idee, ich plan schon das Projekt für den nächsten Monat!

    AntwortenLöschen
  2. Der Pulli wirklich sehr schön geworden, der Stoff gefällt mir sehr gut.... aber ...... ich kann selber keinen Kragen tragen, steht mir nicht, das finde ich so doof, da ich Deinen Pulli so toll finde und am liebsten auch machen würde :-(
    Lieben Gruß
    Antje

    AntwortenLöschen
  3. Der Pulli ist ja richtig schön geworden:) Ich habe auf meinem Blog auch etwas gemacht;) Nur ist es mehr geklebt als genäht:/ Aber nähen will ich die nächsten male:) Würde mich freuen wenn du vorbei schauen würdest:)
    Hannah// buuttons.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Ich beneide Menschen die so etwas selber machen können. Da habe ich leider überhaupt kein Händchen für. :)

    AntwortenLöschen
  5. Das ist echt süß geworden :) Da muss ich mich gleich mal bei den anderen durchklicken.

    Alles Liebe,
    Fee von Floral Fascination

    AntwortenLöschen
  6. Sehr süß geworden, steht dir super!
    Ich hab auch mit einem Schnitt von Pattydoo gestartet und es wird definitiv nicht der einzige bleiben :)

    Lieb Grüße!

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Lisa! Ich finde eure Idee klasse!So entstehen schöne, individuelle Dinge sozusagen back to the roots und das Thema Nachhaltigkeit steht im Mittelpunkt. Leider kann ich überhaupt nicht nähen... Mal schauen, was mir so einfällt. Liebe Grüße, Aletheia

    AntwortenLöschen
  8. Der Stoff ist SO toll! Ich liebe den Pulli. *_*

    AntwortenLöschen
  9. Der ist toll geworden. Ich bin ja kein Rosa-Fan, aber den würde ich auch tragen... :)!

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Lisa schöne Idee! Und ein tolles Shirt, bei Pattydoo hat man ja die Gelinggarantie! Da hab ich auch schon einiges genäht und auch schon über viele ihrer Schnittmuster berichtet :-) Die Linkparty finde ich auch klasse, allerdings wundert es mich, dass bei dem Linkup Tool kein Backlink erforderlich ist. Das hilft schon, da damit die Linkparty bekannter wird. Zu was sollen wir also am besten verlinken?
    Viele liebe Grüße,
    Nina

    AntwortenLöschen
  11. Hallo liebe Lisa!

    Mensch, der Pulli ist ja wirklich ein Traum geworden. Den muss ich mir gleich mal auf meine ToDo-Liste pinnen ;-)

    Vielen Dank euch beiden außerdem für die tolle Aktion! Denn ihr habt ja recht: Kleidung kann man nie genug haben und wenn's auch noch selbstgemacht ist, kann wirklich nichts falsch dran sein ;-)

    Liebe Grüße aus München
    von Melanie

    AntwortenLöschen
  12. Lisa das sieht klasse aus und steht dir auch total gut :)

    Liebe Grüße
    Ella

    AntwortenLöschen
  13. Toller Stoff & ganz bezauberndes Shirt!
    Es passt perfekt zu dir!

    Ich finde Eure Aktion wirklich super & werde, mit etwas mehr Vorlauf *hüstel*, ganz sicher auch mal mitmachen.

    Viel mehr noch bin ich wirklich, wirklich überrascht, dass du dir selber was nähst. Also, das meine ich positiv! Das hätte ich nicht gedacht! :) DIY ja, da folge ich deinen Ideen schon lange. Aber so als "Nähblog" mein ich, wusste ich gar nicht das du auch Mode nähen kannst(magst.

    Ich greu mich auf mehr!
    Liebe Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  14. Der Pulli ist richtig toll geworden. Und das in einer Nacht und Nebelaktion! Echt cool. Bei Pattydoo stöbere ich auch immer, wenn ich etwas nähen will. Tolle Anleitungen und ganz einfach erklärt. Haben nur selbst genähte Kleidungstücke zutritt zur Aktion oder gelten auch andere selbst genähte Sachen?

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  15. Hallo liebe Lisa, mit zwei Wochen Verspätung habe ich es jetzt doch endlich geschafft, mein Dirndl hochzuladen und zu verlinken. Dein Pulli ist sehr süß geworden! :)
    Ich hoffe, ich schaffe es, dabei zu bleiben und nächsten Monat etwas fertig zu kriegen...

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden eurer Kommentare, in dem ihr mir eure Gedanken, eure Meinung, eure Ideen und Anregungen zu meinem Beitrag mitteilt. Wenn ihr dringende Fragen habt, empfehle ich euch, mir eine Mail zu schreiben: hello@meinfeenstaub.com

Spam werde ich sofort löschen.