{DIY} Gefüttertes Sonnenbrillen-Etui

Dass ich (ausgefallene) Brillen mag, wisst ihr schon. Ich mag aber auch Sonnenbrillen sehr! Leider gibt es die richtig coolen Sonnenbrillen meist nicht mit Stärke, sondern nur die eher langweiligen. Ich hab' jetzt endlich eine gefunden, die meinen Coolness-Ansprüchen genügt – und zwar von Ace&Tate, mal wieder. (Nein, sowas von keine Werbung hier, ich bin einfach Fan!) 

Und so eine schicke Sonnenbrille braucht auch ein gebührend schönes Etui. Deshalb hab' ich einfach selbst eins genäht, und zwar mit Reißverschluss und gepolstert, damit der schicken Sonnenbrille auch nichts zustößt.

Die DIY-Anleitung für das Sonnenbrillenetui hab' ich heute für euch aufbereitet. Das Material dafür hatte ich komplett zuhause. Der Stoff ist noch von meinem Turnbeutel übrig, den ich im ARD-Buffet genäht habe, und den Reißverschluss hatte ich noch von meinem Babydoll-Kleid übrig – da habe nämlich letztlich einen längeren benutzt.


Die Anleitung ist absolut für Anfänger geeignet – lasst euch nicht vom Futter abschrecken, das geht ganz leicht!

Ihr braucht:
einen Reißverschluss (ca. 25 cm)
Gepolsterte Vlieseline (25 x 30 cm)
Musterstoff (50 x 30 cm)
passendes Garn



1. Die Grundform für euer Etui ist 10 x 20 Zentimeter groß – plus 1 cm Nahtzugabe. Malt diese zweimal auf den Stoff auf – und zweimal auf den Stoff, auf den ihr zuvor die Vlieseline aufgebügelt habt. Ihr habt also zwei Teile mit Vlieseline, zwei ohne.



2. Öffnet den Reißverschluss und näht ihn rechts auf rechts auf den Vlieseline-Teil – wie oben abgebildet. Lasst vorne und hinten am Reißverschluss jeweils einen Zentimeter unvernäht.

3. Näht jetzt den Stoff ohne Vlieseline von der anderen Seite an den Reißverschluss.

4. Wiederholt das Ganze auf der anderen Seite des Reißverschlusses.


5. So sollte euer Täuschchen bis jetzt aussehen, wenn ihr es ausbreitet. Die Vlieseline-Seiten liegen dabei oben.


6. Steppt die Kanten um den Reißverschluss ab.


7. Dreht euer Etui auf links und näht einmal rundherum, stoppt nur am Reißverschluss – und lasst beim Futter etwa 10 cm offen, sodass ihr es noch umdrehen könnt. Dreht das Etui nun auf rechts und schließt die offene Kante im Futter.


Jippieh, jetzt ist euer individuelles, gefüttertes Sonnenbrillen-Etui fertig. (Natürlich steht euch auch frei, das Etui für eure Brille zu verwenden.) Wenn ihr nach weiterer Inspiration für Brillenetuis sucht – ich habe schon einmal eine andere Option mit Clipverschluss gezeigt. Das ging so schnell, dass ich jetzt richtig Lust bekommen habe, noch weitere Musterstoffe auszuprobieren!



Wenn ich keine Sonnenbrille mit Stärke bräuchte, hätte ich wahrscheinlich schon eine ganze Armee davon – leider bin ich kein Kontaktlinsenfan, das ist mir zu anstrengend. Daher greife ich lieber auf ein paar wenige, ausgewählte Sonnenbrillen mit Stärke zurück. Die hüte ich dafür wie meinen Augapfel.



Seid ihr auch so ein Brillen- und Sonnenbrillenfan wie ich? Habt ihr auch ein würdiges Etui für eure Schätze?

Kommentare

  1. Supersüße Idee und sicherlich nicht nur für Sonnenbrillen geeignet ^_^

    AntwortenLöschen
  2. Hübscher Stoff! Ich mag Sonnenbrillen auch sehr gern - würde aber auch perfekt ein Handy reinpassen, oder? Sonnige Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Für Krimskrams die sonst so in der Handtasche rumfliegen, wäre in einem solchen Täschchen auch Platz. - Feuerzeug - Sicherheitsnadeln - Lippenstift - Eyeliner - Nagelschere - Kuli? ( passt hier die Länge, sonst länger nähen ) - vielleicht der Schlüsselbund den man immer sucht - :-)

    Tolle Idee und geht wirklich einfach

    Lächelnde Grüße
    Melle von Seelentief

    AntwortenLöschen
  4. Das Etui ist echt sehr süß geworden :)♥.
    Liebe Grüße Anna von http://alien-panda.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. Also ich brauche ja keine Brille Dank meinen guten Augen und darüber bin ich unendlich froh, denn ich finde, dass Brillen einfach nicht zu mir passen. Daher trage ich auch nie Sonnenbrillen und besitze nur eine für Notfälle.

    Dein Etui finde ich allerdings richtig hübsch. So ähnlich nähe ich auch ganz gern Mäppchen für meine Stifte :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. echt praktisch - auch mal für etwas flachere Taschen oder eine Clutch - aber trotzdem gut verpackt und gesichert. Die plumpen Etuits sind eh oft so unpraktisch und riesig. ;)
    Hab einen guten Start in die neue Woche.
    <3 Martina

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden eurer Kommentare, in dem ihr mir eure Gedanken, eure Meinung, eure Ideen und Anregungen zu meinem Beitrag mitteilt. Wenn ihr dringende Fragen habt, empfehle ich euch, mir eine Mail zu schreiben: hello@meinfeenstaub.com

Spam werde ich sofort löschen.