{DIY} Geburtstagsgeschenk mit Fimo beschriften

Gerade bin ich vom tollen Geburtstagsbruch meiner lieben Bloggerfreundin Katha gekommen, die ihr ja alle von unserer gemeinsamen Mitnähaktion Aktion #DIYyourCloset kennt. Natürlich gab's auch ein kleines Geschenk, das zumindest teilweise zu ihrer Geburstags-Wunschliste passte. Wenn ich Geschenke einpacke, verkünstle ich mich da immer gern mal, weil ich finde, dass das Auspacken doppelt Spaß macht, wenn das Geschenk auch schön verpackt ist. Für Kathas Geschenk hab' ich mir natürlich besonders viel Mühe gegeben – und das Geschenk mit selbstgemachten, gestreiften Fimo-Buchstaben beschriftet.


Und ihr sollt auch nicht leer ausgehen, denn ich hab' Inspiration für euch mitgebracht, wie ihr gestreiftes Fimo ganz einfach selber hinkriegt! Es müssen auch keine Buchstaben sein, ihr könnt auch alle möglichen anderen Ausstecher verwenden. (Wenn ihr wissen wollt, wie man getupftes Fimo hinkriegt, guckt mal hier!)


Das geht übrigens viel einfacher und schneller, als ihr vielleicht denkt!


Ihr braucht:
ein Päckchen Fimo
ein weiteres Päckchen Fimo in einer Kontrastfarbe
Unterlage
Acrylroller
Buchstabenausstecher
Garn
Heißkleber



1. Im ersten Schritt rollt ihr eure Fimo-Grundfarbe auf eurer Unterlage aus. Am besten, ihr benutzt dafür einen Acrylroller. Wenn ihr keinen Acrylroller habt, könnt ihr auch eine Flasche (ohne Etikett) verwenden.) Achtet dabei darauf, dass das Fimo gleichmäßig hoch ist, wenn es ausgerollt ist.


2. Nun reißt ihr von der zweiten Fimo-Farbe kleine Stückchen ab und rollt die in euren Händen zu langen, dünnen Strängen. Das werden eure Streifen. Wichtig ist, dass ihr wisst, dass die Streifen plattgerollt gleich noch mal breiter werden. Rollt die Stränge also zunächst dünner, als sie am Ende werden sollen. Dann platziert ihr sie auf der Grundfarbe.


3. Nun könnt ihr mit eurem Acrylroller über die Streifen rollen, bis sie sich gut in die Grundfarbe einfügen und keine Übergänge in der Höhe mehr zu sehen sind.


4. Jetzt könnt ihr die Buchstaben ausstechen. Nun wandern sie für 15-20 Minuten bei 130 Grad in den Backofen. Lasst sie anschließend auskühlen. Tipp: Wenn ihr Metall-Ausstecher habt, können die auch einfach mit in den Backofen, falls ihr Probleme habt, die Buchstaben vorher rauszulösen.


5. Jetzt müsst ihr die Buchstaben nur noch umdrehen (denkt dran: spiegelverkehrt), auf jeden Buchstaben einen Heißkleber-Klebepunkt setzen, und sie aufs Garn kleben. Jetzt ist eure Fimo-Schrift schon einsatz- und verpackbereit!


Ich selber muss ja zugeben, ich bin eher so ein Geschenkpapier-Aufreißer. Ich bin sehr neugierig und sehr ungeduldig und möchte immer gleich wissen, was sich darunter verbirgt, ganz zum Leidwesen meiner Oma früher, die das Geschenkpapier sogar gebügelt hat. (Kann man ja alles wieder brauchen!) Aber umso lieber fabriziere ich selbst Geschenkverpackungen, die zu schade zum Wegwerfen sind. Und wer weiß, vielleicht bügelt Katha ja jetzt in diesem Moment ihr Geschenkpapier?


Habt einen tollen Sonntag!

Kommentare

  1. Hallo Lisa....das gefällt mir wahnsinnig gut...danke fürs Tutorial....
    Nen feinen Sonntag noch :-)

    Liebe Grüße Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Sehr süße Idee! Wo gibt es denn solche Ausstechförmchen?

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde es immer schade, wenn sich jemand so viel Mühe mit der Verpackung meines Geschenks gibt... ich packe zwar ordentlich aus, aber zerstört ist das Werk ja dann doch... Aber nicht auspacken ist auch keine Lösung ;)

    Deine Idee mit dem gestreiften Fimo ist richtig klasse! Man merkt dir echt an, wie gern du Fimo magst, weil du so viele kreative Einfälle damit hast :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Eine sehr sehr tolle Idee (: gefällt mir gut!


    Liebe Grüße,
    Jenny
    http://imaginary-lights.net

    AntwortenLöschen
  5. super - danke für die Anleitung!!!

    AntwortenLöschen
  6. Oh wie schön! Ich liebe so schöne, persönlich verpackte Geschenke! Tolle Idee!

    Liebe Grüße
    Dörthe

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Lisa,
    ich lieeebe deine DIY Ideen! <3 Habe kürzlich auch etwas aus Fimo gemacht (besser gesagt ein marmoriertes Muster aus Fimo) und deine Idee gefällt mir wirklich super! Das sieht so hübsch und sommerfrisch aus! :)
    Ich wünsch dir einen guten Start in die Woche!
    Caro
    Madmoisell

    AntwortenLöschen
  8. Das sieht wirklich wunderhübsch aus! Meine Oma hat das Geschenkpapier auch immer gebügelt, haha :-)
    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden eurer Kommentare, in dem ihr mir eure Gedanken, eure Meinung, eure Ideen und Anregungen zu meinem Beitrag mitteilt. Wenn ihr dringende Fragen habt, empfehle ich euch, mir eine Mail zu schreiben: hello@meinfeenstaub.com

Spam werde ich sofort löschen.