3 ganz besondere Cafés in Oslo

Ich liebe es, in fremden Städten zu erkunden, wo ich mich wohl verköstigen lassen würde, wenn ich dort leben würde – und was so meine persönlichen Lieblingscafés wären, in denen ich regelmäßig anzutreffen wäre. Deshalb recherchiere ich vor jedem Urlaub und vor jedem Städtetrip ausführlichst, welche Cafés auf irgendeine Art und Weise außergewöhnlich sind, sodass es mir dort gefallen könnte. Und ich bin auch in Oslo fündig geworden!


Einen Kaffee habe ich auch hier und da mal woanders getrunken – aber meine drei Highlights an besonderen Café-Entdeckungen habe ich heute für euch zusammengestellt.



Fuglen

Das Café Fuglen besteht seit 1963 – und seitdem ließ man das Interieur auch unverändert. Das heißt, man begibt sich dort auf eine kleine Vintage-Zeitreise. Und nicht nur, dass das Fuglen extrem cool eingerichtet ist – man kann alle Möbel und Vintage-Accessoires auch käuflich erwerben, dazu zählen auch extrem schicke Porzellan-Waren. Ist also Café und Vintage-Shop in einem.


Ins Fuglen kann man ideal zum Frühstücken gehen – es gibt dort eine Auswahl an Sandwiches und immer wieder frischen Kuchen, hier wechselt das Angebot. Für den Kaffee lohnt es sich sehr. Wenn ihr in Oslo seid, solltet ihr ihn unbedingt testen.

Abends wird das Fuglen zur Cocktail-Bar. Das habe ich nicht getestet, aber die Cocktails haben sich in der Karte sehr lecker gelesen.


Adresse: Universitetsgata 2, 0164 Oslo


Peloton

Das Café Peloton – ihr seht's auf den Fotos – sieht richtig cool aus. Das Thema ist unschwer zu erkennen, Fahrradfans werden ihre helle Freude daran haben. Das Fahrradthema zieht sich durch das ganze Café, sogar bis zu den Toilettenschildern, die stilecht ebenfalls Radfahrer*innen zeigen. Das Peloton ist nämlich Café und Bike Repair Shop in einem. Während man also seine Radpanne flicken lässt, kann man gemütlich einen Kaffee trinken und eins der leckeren Sandwiches essen, die zum Frühstück angeboten werden.



Abends gibts hier alle möglichen Biere und Cocktails zur Auswahl – und zur Zeit der Tour de France kann man diese dort ansehen, das versteht sich ja von selbst. Ich liebe jedenfalls das Interieur des Peloton sehr. Was sagt ihr zu den süßen bunten Fähnchen?


Adresse: Torggata 36, 0183 Oslo

Retrolykke Kaffebar

Zuletzt kommt mein geheimer Favorit – die Retrolykke Kaffebar ist so, so schön, dass ich schon wieder ins Schwärmen gerate, wenn ich mir die Bilder ansehe. Sie ist im trendigen, um nicht zu sagen äußerst hipsterigen Viertel Grünerløkka gelegen und ist umgeben von anderen tollen Läden. Ich empfehle, den Morgen in der Retrolykke Kaffebar zu starten und dann das Viertel zu erkunden. Es lohnt sich! Ist nochn äußerst untouristisch und es gibt sehr viel zu entdecken.



Hier verhält es sich wie im Fuglen: Alles, womit hier dekoriert ist, könnt ihr auch kaufen – nur sind die Möbel und Dekogegenstände nicht aus den Sechzigern, sondern aus den Fünfzigern. Dazu läuft coole 50er-Jahre-Musik. Man weiß gar nicht, wo man zuerst hingucken soll, wenn man sich erst mal hingesetzt hat, weil alles so wunderschön bunt ist.


Probiert unbedingt die Waffeln! Die gibt es einmal mit Kirschen und einmal mit norwegischem Braunkäse. Dazu gibt es extrem leckere Smoothies oder alle möglichen Kaffeegetränke.


Adresse: Markveien 33, 0554 Oslo



Wenn ihr Oslo einen Besuch abstatten solltet – besucht unbedingt mindestens eines, am besten aber alle drei Cafés, es lohnt sich! Aus meiner Oslo-Reihe geht es als nächstes mit Restaurants und Bars weiter – ihr dürft gespannt sein.

Alles Liebe
Lisa


Kommentare

  1. Hallo Lisa,
    wenn man diese Bilder sieht, dann möchte man am liebsten alle Cafes einmal aufsuchen. Ich war bislang noch nicht in Oslo, würde aber sehr gerne einmal dort meinen Urlaub verbringen :o)
    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
  2. Also dass du dich vor dem Urlaub bereits über Cafes informierst, finde ich interessant. Ich lauf meist auf gut Glück los und esse dann dort, wo das Angebot am ehesten zusagt ;)

    Also das Cafe mit integrierter Fahrradreparatur finde ich klasse - das mal ein super praktisches Konzept. Und wenn es dann noch schmeckt, ist alles super - wobei ja die Einrichtung wirklich überzeugen kann :)

    Einkaufen will ich im Cafe allerdings nicht - daher würden mich die anderen beiden Vorschläge eher weniger reizen ...

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tabea,
      nicht falsch verstehen – es ist nicht so, dass da dauernd shoppende Menschen durchgehen. ;D Es ist trotzdem sehr gemütlich, auch wenn man die Sachen kaufen kann!

      Liebe Grüße
      Lisa

      Löschen
  3. Ohh die sehen wirklich toll aus. Alle 3 sehr liebevoll gestaltet und eingerichtet :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden eurer Kommentare, in dem ihr mir eure Gedanken, eure Meinung, eure Ideen und Anregungen zu meinem Beitrag mitteilt. Wenn ihr dringende Fragen habt, empfehle ich euch, mir eine Mail zu schreiben: hello@meinfeenstaub.com

Spam werde ich sofort löschen.