{Analogue Photography} Instax Mini 70 Sofortbildkamera

Dieser Beitrag enthält Werbung für Fujifilm.

Mehr als sechs leergeknipste Filme (oder sagen wir: "vollgeknipst". Weil so viele tolle Fotos dabei entstanden sind. "Voll" ist schöner.), wunderbare Eindrücke aus Köln, unheimlich viel Inspiration und ein neuer Blickwinkel auf Fotografie, wie ich sie üblicherweise so betreibe - das fasst meine und unsere Fotosafari mit Fujifilm unter dem Motto #instaxyourlife durch Köln ganz wunderbar zusammen.

Sofortbildfotografie ist etwas so ganz anderes als das Fotografieren mit meiner (digitalen!) Spiegelreflexkamera. Da habe ich einen regelrechten Kontrollzwang, was das Ergebnis angeht - ich fotografiere nur im manuellen Modus, korrigiere alle Einstellungen so lange hin und her, bis mir das Ergebnis gefällt - und ich bin da sehr perfektionistisch. Also: Kann dauern. Kontrollzwang eben. Und dann habe ich nicht nur eine Handvoll, sondern so ungefähr zehn Hände voll mit fast gleich aussehenden Bildern, von denen ich am Rechner das perfekte Foto auswähle.

Ja, und diese absolute Kontrolle über das Ergebnis gibt man ein Stückweit auf, wenn man mit analogen Kameras am Start ist. Meine analoge Spiegelreflexkamera zum Beispiel spuckt mir nach dem Entwickeln immer wieder noch völlig überbelichtete Bilder aus, auch wenn ich dachte, ich hätte alles perfekt eingestellt. Aber es muss nicht immer perfekt sein! Manchmal ist auch ganz einfach der Moment festhaltenswert.

Und hier kommt die Sofortbildfotografie ins Spiel. Ich denke oft: Ich hab' unfassbar viele Bilder digital, aber da müssen sich nur multiple Datencrashs ereignen, und die sind weg. Um einen besonderen Moment festzuhalten, sind Sofortbilder dagegen so schön. Und die entstandenen Fotos gibt es nur einmal. Deshalb werden die bei mir wie kleine Heiligtümer geehrt. Auch wenn sie vielleicht rein optisch nicht so perfekt aussehen. Aber der perfekte Moment wurde festgehalten.

Warum erzähle ich euch das? Ich war mit einer wunderbaren Bloggercrew mit einem Vintage-Bulli in Köln unterwegs, um die Fujifilm Instax Mini 70 in Champagner Gold kennenzulernen. Wer an Instax denkt, dem kommen sicherlich schnell die bunten Exemplare in den Sinn. Das ist die mini 8 (die ich auch in gelb zu Weihnachten bekommen habe! Die Instax-Kameras liebe ich schon lange.). Die Instax Mini 70 dagegen ist noch mal eine Spur edler.


Instax Mini 70 in Champagner Gold

Wunderschön sieht sie aus - was kann die gute Instax Mini 70 also?
Bestes Feature: Sie hat einen Selfie-Modus - und einen kleinen Selfie-Spiegel vorne! Das ist vor allem Gold wert, wenn man mit anderen Menschen zusammen Fotos aufnehmen möchte. Mir ist es mit meiner Instax Mini 8 nämlich ständig passiert, dass von einer Person dann nur ein Auge im Bild war, die andere aber komplett. Oder so. Der Spiegel an der Instax Mini 70 ist da suuper-hilfreich!

Auch cool für Gruppenbilder: Ihr könnt sie auf ein Stativ schrauben, sie kann nämlich Selbstauslöser.

Sie hat zudem eine automatische Belichtungssteuerung. Das heißt konkret, dass Vorder- und Hintergrund einander in ihrer Helligkeit angepasst werden. Menschen sind also nicht wesentlich heller als ein schwarz-werdender Hintergrund und umgekehrt. Wenn du den Auslöser drückst, erkennt sie automatisch, wie hell die Umgebung ist, und passt die Verschlusszeit an.

Ein weiteres cooles Gimmick ist der Makromodus - bis zu dreißig Zentimeter kann man damit an ein Objekt ran. Die Instax-Filme haben jeweils zehn Fotos.




Was kommt noch so - Instax-technisch?

Im Anschluss an die Fotosafari durch Köln waren wir auf der Photokina, um uns anzusehen, was sonst so angedacht ist. Man konnte übrigens abstimmen, welche Farbe für die Instax Mini 70 als nächstes produziert werden soll. (Was glaubt ihr, für welche Farbe ich gestimmt hab? Naaaa? ... Ja, ist Mintgrün. Und wenn es die mal geben sollte, kauf ich mir die. Egal, ob ich dann schon zwei davon hab. Egaaaal. Allein schon als Accessoire!)


Ausprobieren konnten wir auf der Photokina auch den Instax Share SP-2-Drucker. Der kann das umgekehrte: Nämlich Fotos, die wir auf dem Smartphone oder der digitalen Spiegelreflexkamera gemacht haben, im Sofortbild-Format ausdrucken. Wie cool ist das denn? Kommt nach ganz oben auf die Wunschliste!

Zudem wird bald ein Monochrome-Film für die Instax Mini 70 erscheinen. Ich brauchs zwar immer farbenfroh, aber eine tolle Idee finde ich das allemal.









Am Samstag lag dieses tolle Instax-Foto-Buch von unserem Köln-Trip in meinem Briefkasten. Also noch mehr Fotografie zum Anfassen, abseits von digitalen Archiven.




Seid ihr angefixt?

Ich bin's allemal. Ich bin ganz neu verliebt in die Sofortbildfotografie und möchte so viel mehr ausprobieren! Wenn ihr auf der Instax-Seite etwas Passendes für euch gefunden habt, könnt ihr folgenden Gutscheincode nutzen: 810672. Damit bekommt ihr bis Ende des Jahres 15 Prozent auf euren Einkauf. 


Abschließend: Ich besuche nur sehr, sehr wenige Blogger-Events - nur dann, wenn ich das Gefühl habe, dass das, was ich mitnehmen kann, einen Mehrwert für mich, meinen Blog und euch hat. An dieser Stelle muss ich sagen - das Fujifilm-Event gehört zu den bestorganisierten, die ich besuchen durfte. Chapeau, liebes Team. :)

Mit dabei waren: Riccardo von  Fabulous Ricci, Jack Strify von Artificial World, Bine von was eigenes, Alice von I heart Alice, Renate von Titatoni, Marie von Glitter Everywhere, Jil von Zwillingsnaht, Friederike von  Freiseindesign, Nils von amazed, Andrea von  AndySparkles sowie unsere Foto-Coaches Alex und Marc Krolop & Gerst.






Was hab ich also mitgenommen? Mehr "einfach den Auslöser drücken", noch mehr ausprobieren! Das macht so viel Freude.

Findet ihr Sofortbildfotografie genauso verlockend wie ich? Oder habt ihr lieber alle Fotos digital und druckt sie euch dann aus?

Alles Liebe
Lisa

Kommentare

  1. Hach, ich liebäugel ja auch schon länger mit einer solchen Kamera! Und nach deinem Beitrag gleich noch ein bisschen mehr :)
    Den Rock, den du trägst, finde ich auch ganz zauberhaft!

    AntwortenLöschen
  2. Die Erinnerungen in den Händen halten zu können ist nun wirklich viel schöner, als in der Galerie durch die schon fast vergessenen Bilder zu scrollen.

    Ich selbst mache meine Bilder immer mit dem Handy. Jedoch mache ich so selten Bilder, dass sich nichts anderes so richtig lohnen würde. Schade eigentlich, denn Bilder sind schon echt was schönes.

    Kommt Zeit, kommt Rat. Vielleicht kann ich mich irgendwann auch mal dazu durchringen häufiger auf den Auslöser zu drücken.

    Jedenfalls finde ich die Idee, digitale Bilder im Sofortbild-Format auszudrucken, echt putzig (kann man das überhaupt putzig nennen?). Vielleicht wäre ein Gerät wie der Instax Share SP-2-Drucker ja mal eine Investition wert. Da Weihnachten auch immer näher rückt behalte ich ihn mal im Hinterkopf und stell das Sparschweinchen auf.

    Liebe Grüße Cil

    AntwortenLöschen
  3. Da werden Kindheitserinnerungen wach...meine erste eigene Kamera bekam ich zur Kommunion und es war eine Polaroid Sofortbildkamera (Kinders wie die Zeit vergeht) :)
    Die Optik mit dem Rahmen ist schon etwas ganz Besonderes.
    Und die Farbe "Champagner-Gold" finde ich ja mal sowas von genial ♥

    Ganz lieben Gruß,
    Moni

    AntwortenLöschen
  4. Das klingt echt, als hättest du beim Event einen tollen Tag gehabt!

    Analoge Bilder will ich schon ewig mal selbst machen... aber ich habe mich noch nicht aufgerafft, eine Kamera zu kaufen. Ich kann dir nämlich nur zustimmen, dass Bilder, die nicht perfekt, aber dafür einmalig, sind, mir wesentlich wertvoller sind. Sofortbild finde ich zwar echt genial, aber die Bilder sind mir leider zu teuer. Das würde mich einfach zu sehr hemmen, sodass ich keinen besonderen Moment festhalten würde, weil ich denken würde: "Will ich dafür wirklich ein teures Bild riskieren?" und eher zum Handy greifen.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Woaaah die ist so toll toll toll ^_^

    AntwortenLöschen
  6. Hallohallo
    und danke für den tolle Bericht! Macht ziemlich Lust auf diese Kamera! ;-)
    Wo kann man denn den Gutschein einlösen? Auf der www.fujifilm-instax.de wird man unter "kaufen" weitergeleitet zu Händleradressen vor Ort... Sonnige Grüße, Nina

    AntwortenLöschen
  7. Hach, Du hast den Tag so wundervoll eingefangen! Es hat wirklich Spass gemacht mit dieser lustigen Truppe und natürlich mit den Kamera-Schätzchen!

    Ganz liebe Grüße an Dich aus dem hohen Norden,
    Renaade

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,
    sehr schöner Artikel und wunderschöne Bilder. Da wurde beste Arbeit geleistet, sowas liest man immer gerne!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden eurer Kommentare, in dem ihr mir eure Gedanken, eure Meinung, eure Ideen und Anregungen zu meinem Beitrag mitteilt. Wenn ihr dringende Fragen habt, empfehle ich euch, mir eine Mail zu schreiben: hello@meinfeenstaub.com

Spam werde ich sofort löschen.