{DIY} Pflanzenstecker & mein erstes eigenes Gemüse

Werbung.
{Partner: Substral  // Werbung bei mein feenstaub}

Je mehr ich selbermachen kann, desto besser - dazu gehört auch ein eigenes Gemüsegärtchen! Und während ich von einem schönen alten Häuschen mit großem Garten träume, habe ich nie so recht in Erwägung gezogen, dass das ja auch jetzt schon geht: Zumindest einen tollen kleinen Balkon habe ich ja - dieses Jahr gibt es darauf weniger Zierpflanzen und dafür mehr Gemüse, juhu! Gestern war perfektes Wetter, um den Balkon etwas auf Vordermann zu bringen. Und die Gelegenheit habe ich genutzt, um mein Gemüse zu säen.

Damit dabei gar nichts schiefgehen kann, verwende ich die Substral "Deine Ernte" Saatkegel - da steht drauf, die keimen garantiert. Ich hoffe sehr, dass das stimmt, und bin so gespannt auf meine erste eigene Ernte. Außerdem habe ich eine süße DIY-Idee für euer Gemüse - nämlich kleine Pflanzenstecker mit Symbolen, damit ihr wisst, was wo eingepflanzt ist. Wenn ihr kein Gemüse anbaut, könnt ihr die DIY-Pflanzenstecker natürlich auch für eure Kräuter verwenden.

Heute gibt's viel zu lesen - zuerst zeige ich euch, wie ihr DIY-Pflanzenstecker selber macht, und dann erzähle ich euch von den Saatkegeln, die mich bei meiner ersten eigenen Ernte unterstützen werden!

DIY Pflanzenstecker selbstgemacht mit Holzscheiben

Ihr braucht:
  • Holzscheiben (Durchmesse 4-5cm) (Partner-Link)
  • Schaschlik-Spieße
  • Schwarzer Filzstift
  • Elektrischer Tacker


1. Nehmt zuerst den Filzstift zur Hand und malt die Symbole für euer Gemüse auf die Holzscheiben: Also eine Tomate für die Tomatensamen, eine Paprika für die Paprikasamen, und so weiter. Wenn ihr mögt, zeichnet zuerst mit einem Bleistift vor, falls ihr euch unsicher fühlt. Ich habe einfach drauflos gemalt. Dafür sehen meine Gurken auch sehr komisch aus.


2. Dreht eure Holzscheibe um und achtet dabei darauf, dass euer Gemüsebild auf der Vorderseite richtig liegt. Legt den Schaschlikspieß von hinten auf eure Holzscheibe.

3. Nehmt den Tacker zur Hand und schießt am besten drei Tackernadeln in die Holzscheibe, damit der Schaschlikspieß schön fest ist. Wenn ihr keinen Tacker habt, könnt ihr den Spieß auch mit Heißkleber festkleben.


4. Macht das gleiche mit all euren Gemüse-Sorten! So vergesst ihr nicht, in welchen Topf ihr welches Gemüse gesät habt.


Nimm mich mit auf Pinterest:

Gemüse anpflanzen mit Saatkegeln

Wie tief müssen die Gemüsesamen eigentlich unter die Erde und - äh - muss das gedüngt werden? Muss es, oder? ... Mein Daumen ist mittlerweile allgemein schon recht grün. Aber was Gemüse anpflanzen angeht, bin ich komplett unbedarft. Und so richtig rangetraut habe ich mich bislang nicht. Die Kooperationsanfrage von Scotts für die süßen kleinen Saatkegel war also mein Zeichen vom Universum: Du machst das jetzt! 

Die kleinen Saatkegel könnt ihr in den meisten Baumärkten kaufen - oder einfach über Amazon (Partner-Link). Sie enthalten bereits die Samen und den nötigen Dünger - und es gibt Anweisungen für die nächsten Schritte in jedem Saatkegel, perfekt für absolute Anfänger wie mich. Pluspunkt: Die Saatkegel sind komplett biologisch abbaubar, sie bestehen aus Rinderdung und Kokosfasern. I like! Die Kokosfaser sorgt für eine bessere Befeuchtung der Samen - das heißt, es geht schneller.


Und so geht's: Guckt euch erst einmal die Hinweise auf eurem individuellen Saatkegel an. Je nach Gemüsesorte solltet ihr die Saat erst mal drinnen vorausziehen. Wenn es nachts keinen Frost mehr gibt, dürfen sie dann raus. Außerdem gibt es Hinweise für die perfekte Größe eures Pflanztopfes.


Schritt 1: Befüllt euren Pflanztopf mit Erde und steckt den Saatkegel hinein. Der Saatkegel sollte mit der Erde eine Linie bilden, also nicht herausragen.


Schritt 2: Zieht den Deckel des Kegels ab. Darin findet ihr auch noch einmal wichtige Tipps gedruckt, damit die Ernte gelingt.


Schritt 3: Und jetzt: Gießen, gießen, gießen! Achtet auch hier auf die Tipps für die Gemüsesorte, die ihr anpflanzen wollt.



Ich habe all meine Gemüsesorten draußen eingepflanzt - aber sie lieber noch einmal mit nach drinnen genommen. Ab April kann ich die meisten dann dauerhaft nach draußen stellen. Ich habe einiges an Gemüse gepflanzt und bin schon so gespannt auf meine erste eigene Ernte. Bei mir gibt es Tomaten, Zucchini, Gurken, Paprika, Salat und Chili - das wird so toll!



Übrigens ziehe ich die Saat in dem kleinen grünen Pflanzgefäß erst einmal vor, das ihr oben seht - die Saat darf, sobald sie keimt, dann in ein größeres Zuhause umziehen. Empfohlen sind für all diese Gemüsesorten nämlich Pflanztöpfe mit einem Durchmesser von mindestens 30 Zentimetern. Seid ihr genauso gespannt wie ich auf meine erste Ernte? Auf Instagram werde ich euch mitnehmen und die ersten Keime freudig dokumentieren! 

Und sobald ich dann etwas ernten kann, berichte ich umgehend hier im Blog - ich bin schon so aufgeregt darauf!



Jetzt darf ich nur das Gießen nicht vergessen, hihi! Ich hab' mir in meinem GoogleKalender extra eine Erinnerung für jeden Tag eingerichtet, da muss ich mir da selber nicht vertrauen. Und dann geht hoffentlich gar nichts mehr schief!

Habt ihr schon mal eigenes Gemüse angebaut auf dem Balkon? Oder habt ihr vielleicht sogar einen eigenen Gemüsegarten? Ich bin gespannt auf eure Erfahrungsberichte!

Alles Liebe
Lisa

Kommentare

  1. Die sehen cool aus, tolle Idee mit den Bildern ;-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Lisa,

    ich freu mich wie ein Plätzchen! Denn was plane ich dieses Jahr? Gemüse auf dem Balkon! Und das mit den Saatkegeln wusste ich noch nicht. Das werde ich unbedingt ausprobieren und mein Erfolge gibt es dann auch irgendwann auf dem Blog zu sehen. Mein Problem: Mein Daumen ist eher grau-grün ... Aber letztes Jahr hatte ich DIE Tomaten- und Paprikaernte. Jetzt will ich mich mal an Kartoffeln wagen ...
    LG von Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine,
      ohhh, dann können wir uns ja gegenseitig updaten zu unseren Gemüseprojekten! Und Kartoffeln klingt voll schwierig, da bin ich ja mal gespannt - ich bleib erst mal bei Tomaten und Paprika, dein Bericht motiviert mich! :D

      Löschen
  3. Aww davon träume ich auch noch, allerdings habe ich auch keinen grünen Daumen >.<

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann sind solche Saatkegel echt perfekt! Ich vertraue zumindest mal darauf, hihi!

      Löschen
  4. Ich schneide mir jetzt mal ne ordentliche Scheibe deines grünen Daumens ab ;)
    https://suchdiefreude.wordpress.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, mal sehen, mal sehen! Wir wissen noch nicht, wie gut das klappen wird mit dem Gemüse. :D

      Löschen
  5. die einsteckerchen sind ja zuckersüß! tolle idee!
    mein balkon wird die nächsten wochenenden auch endlich mal wieder fit gemacht!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Ina - und sie sind sooo schnell gemacht, die Ideen hab ich ja immer am liebsten :)
      Viel Erfolg bei deinem Balkonprojekt!!

      Löschen
  6. Das ist wirklich ein sehr schönes DIY! :) Ich möchte später auch mein eigenes Gemüse ziehen. Deine Blumentopftreppe gefällt mir auch super gut!
    Liebe Grüße,
    Laura von lauraskreativecke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr, liebe Laura! :) Die Blumentopftreppe ist auch total praktisch.

      Liebe Grüße!

      Löschen
  7. Dein Balkon sieht total süß aus :)
    Ich hatte letztes Jahr eine Minitomate und 2 Erdbeerpflanzen (und einige Kräuter) auf der Außenfensterbank gehabt - das war toll :) ich hab ja leider keinen Balkon :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh wie toll! Erdbeeren sind bei mir gerade noch nicht geplant, aber jetzt bekomme ich richtig Lust darauf! Hach, ich glaub ich muss die auch direkt einplanen. :)

      Löschen
  8. Ich liebe ja so kleine Balkone die voll sind mit selbst gezüchtetem Obst, Gemüse und Kräuter. Besonders eine Vielfalt an Küchenkräuter sind echt mega. Die duften super und man hat immer frische Kräuter parat!
    Mein Balkon hat leider zu wenig Sonne. Da mag nicht viel drauf gedeihen... schade. Viel Erfolg beim Gemüseanbau!

    Viele Grüße, nossy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Küchenkräuter hab ich noch gar nicht eingeplant für den Balkon, aber darüber denke ich auch mal nach. :)
      Mit der Sonne hab ich echt Glück gehabt - davon kriegt der Balkon sehr viel ab. Ich bin mal gespannt, wie es klappt :)

      Löschen
  9. Gerade bin ich durch Zufall auf deinen Blog gestoßen und bin absolut begeistert :-) Dein Balkon ist so stilvoll und gemütlich dekoriert, die Farben rosa / weiß / türkis harmonieren wunderbar miteinander. Da kann man sich definitiv wohl fühlen. :-)

    Die Idee mit den Pflanzsteckern ist super, das werde ich auf jeden Fall ausprobieren.
    Liebste Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
  10. An einen elektrischen Tacker habe ich noch nie gedacht. Und Saatkegel kannte ich auch noch nicht -die wären 'was für mich. Danke für die Anregungen!

    AntwortenLöschen
  11. Ich pflanze ja seit letztem Jahr mein eigenes Gemüse auf der Terrasse an. Habe schon losgelegt und die ersten Setzlinge eingepflanzt. Ich freu mic schon sooo sehr drauf, weil es immer das volle Erlebnis ist selbst gezogenes aufwachsen zu sehen.

    Liebst,
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  12. Bin ja nicht so der begnadete Gärtner - aber dein Beitrag inspiriert mich, das dieses Jahr doch mal auszuprobieren! Liebe Grüße von Tanja aka Rheingauprinzessin

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Lisa,

    deine Pflanzenstecker sind toll! Da ich schon seit einiger Zeit Tomaten, Erdbeeren, Kräuter, etc. auf dem Balkon pflanze werde ich Die auf jeden Fall nachmachen.
    Vielen Dank dafür.

    LG Alex

    AntwortenLöschen
  14. Bei dir sieht es ja schon richtig frühlingshaft aus. :) Ich muss mich da wohl noch ein bisschen gedulden. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  15. Ich hab das ja schon auf Instagram bewundert ;o) Ich ziehe auch seit ein paar Jahren selbst Gemüse und finde das so schön wenn man dann im Sommer Hände voller Tomaten und Chilis ernten kann, das ist aber auch das einzige was bei mir immer was wird. Die Gurken waren letztes Jahr nicht so toll und die Zucchini ist leider kaputt gegangen, aber ich versuch es weiter, werde auch demnächst auf meinem Blog darüber schreiben, die Fotos sind zumindest schon fertig ;o)
    Ich bin gespannt wie sich deine Pflänzchen entwickeln!
    Liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
  16. Die Pflanzenstecker sind sehr süß geworden! Liebe Grüße, Kathreen von "Mach mal"

    AntwortenLöschen
  17. Dein Balkon ist wirklich so schön, hab ihn schon auf Instagram sehr bewundert :)
    Ganz liebe Grüße
    Sandra von LieblingsLife

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden eurer Kommentare, in dem ihr mir eure Gedanken, eure Meinung, eure Ideen und Anregungen zu meinem Beitrag mitteilt. Wenn ihr dringende Fragen habt, empfehle ich euch, mir eine Mail zu schreiben: hello@meinfeenstaub.com

Spam werde ich sofort löschen.