Autumn Details

Wenn ich raus schaue, ist es grau und kalt. Als ich heute Morgen aus dem Fenster schaute, hing ein dicker Nebelvorhang über meiner Aussicht. Und wenn ich in Richtung meiner Garderobe schaue, hängt die Winterjacke schon bereit. Aber Oktober ist für mich noch Herbst! Und der sollte eigentlich goldener ausfallen, so mit Abendsonne, die durch die Blätterdecke fällt, und allem, was dazugehört. Stattdessen hadere ich mit mir, ob ich endlich meine Winterjacke anziehen soll. 


Aber das mit der Winterjacke – im Oktober kommt mir das noch nicht ganz richtig vor. Ich warte einfach bis November, der ja praktischerweise morgen ist. Dann freue ich mich darüber, dass ich doch keine Frostbeule bin, die im Herbst schon mit Daunenjacke und Ohrpuscheln nach draußen geht. 

Ein paar "goldener Oktober"-Fotos habe ich aber noch für euch, bevor es im Schweinsgalopp in Richtung November geht.






Seid ihr jetzt auch schon so kälteempfindlich wie ich? ;D Dann wartet doch auch mit November bis zur Winterjacke... morgen! Ich wünsche euch ein tolles Wochenende.



P.S. Einige hatte ja nach meinem Giveaway gefragt, ob ich auch Mini-Portraits als Aufträge zeichne. Schaut doch mal hier! ;D

{Halloween} Black&White DipDye-Kürbiskerzen + Giveaway-Gewinner

Hallo ihr Lieben,

Halloween steht vor der Tür! Und dieses Jahr ist das Fest der Geister und Co. sogar an einem Freitag, sodass den Halloween-Feierwütigen absolut nichts im Wege steht – nicht mal das Bundesland Hessen und die Tatsache, dass Allerheiligen hier aus unerfindlichen Gründen kein Feiertag ist. ;D 

Wie auch schon im letzten Jahr (hier, hier und hier) habe ich wieder ein bisschen Halloween-Inspiration mitgebracht – natürlich selbstgemacht und wieder ganz easy nachzumachen. Wer weiß, vielleicht plant ihr ja eine Party am Freitag und seid noch völlig ideenlos?!


Heute habe ich eine Dekoration in Schwarz und Weiß für euch, mit zwei selbstgemachten Kürbiskerzen als Highlights. Das Beste daran: Es ist soooo schnell gemacht! ;D Zu den Kürbissen komme ich gleich, die erkläre ich etwas detaillierter. 


Neben den Kürbiskerzen habe ich für die Halloween-Deko folgendes zusammengestellt: Ich habe mir eine weiße Vase geschnappt und ein paar Äste hineingestellt, die ich zuvor entlaubt und schwarz angesprayt habe. Auf ein weißes Papier habe ich "BOO!" geschrieben und das Ganze eingerahmt. Daneben steht ein schwarzer Kerzenständer, auf dem ein weiß angesprayter Zierkürbis thront. Ganz einfach also, aber zusammen macht die Dekoration doch etwas her!


Für eine Kürbiskerze braucht ihr:
einen Zierkürbis
schwarze und weiße Sprühfarbe
einen Akkubohrer
ein Messer
eine Kerze


1. Zunächst sprüht ihr den Kürbis in der Basisfarbe an. In meinem Fall war das weiß. Lasst die Grundierung gut trocknen.

2. Nun bohrt ihr in euren Kürbis von oben ein Loch für die Kerze. Eventuell müsst ihr mehrere kleine Löcher nebeneinander bohren und mit dem Messer die Reste herauskratzen, sodass das Loch groß genug wird.


3. Testet, ob die Kerze hineinpasst. Wenn das Loch ein wenig zu groß ist, könnt ihr die Kerze später auch mit Wachs oder mit Heißkleber stabilisieren. 


4. Sprüht mit der anderen Farbe (in meinem Fall schwarz) frontal von oben auf den Kürbis. Dadurch entsteht im Übergang ein kleiner Farbverlauf – eben der versprochene Dip-Dye Effekt. Je nachdem, wie es euch am besten gefällt, könnt ihr den Kürbis von oben oder von unten besprühen.


Mir gefällt es besonders gut, dass die Kerzen der Kürbisse einen Kontrast zu den Farben bilden, die sich jeweils oben am Kürbis befinden.


Und noch ein Tipp für eure Kerzen: Bevor eure Party steigt, lasst die Kerzen am besten schon eine Weile brennen. Wenn das Wachs ein wenig an der Kerze heruntergelaufen ist, sieht es gruseliger aus. ;D


Außerdem möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten, wer bei meinem Giveaway gewonnen hat, bei dem zwei von euch ein Mini-Portrait gewinnen konnten. Den gestrigen Abend habe ich dem Lose-Falten gewidmet und der Liebste durfte Glücksfee spielen. Gewonnen haben: Sabine und Frl. Wunderbar! Die zugehörigen Kommentare stehen darunter, sodass ihr euch gleich wiedererkennt. Ihr bekommt gleich auch noch E-Mails von mir, in denen wir alles Weitere besprechen können. :)


Wenn ihr nicht gewonnen habt, seid nicht traurig. :) Ich würde euch am liebsten alle zeichnen, aber das schaffe ich dann zeitlich leider doch nicht, wie ihr euch sicherlich vorstellen könnt. Ein Vöglein hat mir aber gezwitschert, dass es schon bald möglich sein könnte, Zeichnungen über einen neuen Shop bei mir in Auftrag zu geben...? ;) Mehr dazu in Kürze! Und abgesehen davon: Die nächste Verlosung kommt bestimmt schon bald. :)

***

Steigt bei euch dieses Jahr eine Halloween-Party oder werdet ihr eine Party besuchen? Feiert ihr überhaupt Halloween?

5 Tipps für gute DIY-Fotos

Hallo ihr Lieben,

Wie könnt ihr aus euren DIY-Fotos das meiste rausholen? Worauf solltet ihr achten, damit eure Anleitungen klar verständlich sind und auch hübsch aussehen? Im Pixum-Blog findet ihr von mir heute einen Gastbeitrag, in dem ich euch fünf Tipps gebe, wie ihr eure DIY-Fotos besonders schön gestalten könnt. Am besten, ihr schaut also direkt im Pixum-Blog vorbei! Viel Spaß beim Lesen! :)


Ich hoffe, ihr konntet ein paar Tipps für eure eigenen DIY-Anleitungen mitnehmen. :)

{Giveaway} Gewinnt ein Mini-Portrait – von mir nur für euch gezeichnet!

Ihr Lieben! Auf Instagram zeige ich euch regelmäßig kleine Zeichnungen und andere Einblicke in mein Skizzenbuch. Einige von euch hatten mich schon gefragt, ob ich denn sie denn auch mal portraitieren könnte. Klar kann ich! 


Ihr könnt heute bei mir ein gezeichnetes Mini-Portrait gewinnen – digital oder auf Papier! 

Sogar zwei von euch – ganz individuell und frei nach euren Wünschen, natürlich. Und ganz nebenbei, ich freu' mich riesig, dass ihr meinen Stil so gerne mögt. Das macht mich echt happy. :)

Zu meinem einjährigen Blog-Jubiläum im Februar habe ich schon einmal ein Giveaway gestartet, bei dem ihr Mini-Portraits gewinnen konntet. Das ist schon wieder so lange her – warum euch also nicht mal wieder die Möglichkeit geben, ein analoges oder digitales Mini-Portrait von euch zu gewinnen, das ich zeichne?


Natürlich muss euch dafür mein Zeichenstil auch gefallen. ;) Weil ich euch nicht die Katze im Sack verlose, findet ihr unten einige Beispiele, was ich auf Instagram an Zeichnungen unter anderem schon mit euch geteilt habe. 



(Auch wenn es hier nicht so den Eindruck macht: Ich kann auch Männer zeichnen! Also Jungs, scheut euch nicht, auch am Giveaway teilzunehmen. ;D)

Diese Zeichnungen sind natürlich alle analog, also mit Stiften auf "echtem Papier", aber die Gewinner können sich auch eine digitale Zeichnung wünschen, die sie zum Beispiel in ihrem Blog einbinden können – wie zum Beispiel mein Headerbild. 

Oder schaut mal bei Heldenwetter und Strawberry-Colored vorbei, die in ihren Sidebars die Bildchen verwenden, die sie bei meinem letzten Giveaway gewonnen haben. :)


Teilnahmebedingungen

Wenn euch also mein Zeichenstil gefällt und ihr gerne ein Mini-Portrait gewinnen wollt: Hinterlasst mir einen Kommentar, in dem ihr mir sagt, warum gerade ihr dringend ein Mini-Portrait braucht! :)

Zwei von euch können gewinnen! Die beiden Gewinner werden ausgelost. Teilt mir in eurem Kommentar mit, wie viele Lose ihr bekommt(Ich vertraue euch da und werde nicht nachprüfen, ob ihr geliked, geteilt usw. habt.)
Euer erstes Los erhaltet ihr durch euren Kommentar - wie ihr weitere Lose ergattern könnt, findet ihr weiter unten.

Ihr müsst keinen Blog haben, um teilzunehmen. Vergesst nicht, in eurem Kommentar eine Kontaktmöglichkeit (gültige Email-Adresse oder Blog-Link mit Kontaktmöglichkeit) zu hinterlassen. Teilnehmen könnt ihr bis zum Freitag, 24. Oktober, um 23:59 Uhr.

Sobald das Giveaway ausgelost und die Gewinner ermittelt sind, werde ich die beiden Gewinner kontaktieren, sodass sie mir ihre Vorstellungen für ihre Zeichnung erklären können – damit ich ganz nach euren Wünschen schnell mit den Zeichnungen loslegen kann. :)

Weitere Lose

 Los: Like MeinFeenstaub auf Facebook
Auch wenn das schon vorher längst passiert ist, schreibt es einfach dazu. ;)

 Los: Teile das Giveaway auf Facebook.

Ihr könnt also an bis zu drei Lose gelangen! Ich wünsche euch viel Glück und noch einen tollen Sonntagabend!

{Lovely Event} Flower Power in Berlin

Heute habe ich euch ein paar Fotos von dem tollen Lieblingsblume-Event in Berlin von Tollwasblumenmachen.de mitgebracht. Auf dieses tolle Event war ich zusammen mit meiner Freundin Grace eingeladen und wir hatten einen rundum perfekten Tag in Berlin. Das Blogger-Event stand ganz unter dem Motto der #Lieblingsblume der besten Freundin. Wer mir auf Instagram folgt, wurde bereits letztes Wochenende von einer kleinen Bilder- und Blumenflut überschwemmt. ;)

Wir haben gelernt, wie man Sträuße richtig zusammenstellt und bindet, haben Vasen gebastelt und hatten auch sonst sehr viel Spaß! Außerdem haben wir viele andere nette Blogger kennengelernt – wie zum Beispiel die superliebe Ina. :) Den ganzen Nachmittag über standen uns Experten für die Workshops zur Seite: Floristen, Stylisten und eine Bastel-Expertin.


Die Gelegenheit haben wir direkt genutzt, um eine Nacht dranzuhängen und uns einen schönen Abend in Berlin zu machen. Wir kommen beide ja nicht gerade aus der Nähe von Berlin (Mainz und Nähe von Stuttgart) und kommen entsprechend selten in diese Ecke von Deutschland. 



Aufgrund unserer Zugverbindung waren wir auch gleich schon die ersten, die das wunderschön helle und große Loft (Spielfeld Berlin – so eine tolle Location!) in Berlin Kreuzberg betraten. Uns erwartete ein wunderschönes Blumenmeer, ein reich gedeckter Tisch mit süßen und herzhaften Snacks und einige Vorbereitungen, die uns neugierig auf die Workshops machten, die uns erwarteten.



Im ersten Workshop haben wir Glasvasen hübsch verziert: Es wurde getunkt, gegipst und mit Leder geklebt. Mir hat das Gipsen besonders viel Spaß gemacht – bei allem Werkeln, bei dem man richtig schön rummatschen kann, bin ich einfach in meinem Element.


Und das sind meine Vasen-Ergebnisse:


In der zweiten Hälfte des Nachmittags versuchten wir uns als Nachwuchsfloristen und stellten unsere eigenen Sträuße zusammen. Im nächsten Bild seht ihr die coole Basis meines Straußes. Ohne die netten und hilfsbereiten Floristen, die uns unterstützt und beraten haben, wären meine Ergebnisse wohl eher so geworden - KLICK.


Nachdem alle Blogger-Damen plus Freundinnen mit ihren Blumensträußen fertig waren, glich die Location einem mittelschweren Massaker. ;)


Und das sind unsere Ergebnisse. Meinen Strauß habe ich grün und apricot gehalten. Und bedenkt: Die Sträuße durften dann noch über 6 Stunden Heimfahrt in Richtung Rheinland-Pfalz transportiert werden. Aber sie haben überlebt und zieren momentan immer noch mein Wohnzimmer! Das spricht nur für die Qualität der Blümchen. ;)


Unbedingt erwähnen möchte ich auch die wunderschöne Location, in die wir uns gleich verliebt haben:


Vor allem diese Ecke finde ich toll:


Und noch mal ein Gruppenfoto aller Mädels:


Alles in allem war das ein wunderschönes Event und ein richtig tolles Wochenende in Berlin! Nochmals vielen Dank an die liebe Ines von Zucker Kommunikation für die Einladung und Organisation des Events. Wir hatten richtig viel Spaß. :)

{Outfit} Autumn Leaves

Im letzten Post habe ich euch von meiner Herbst-Liebe erzählt und wie schön es ist, wenn man nach einem kalten, unwirtlichen Tag nach Hause kommt und sich mit Tee in die Decke kuscheln kann. Der Herbst hat aber noch eine andere Seite als die nass-kalte. Gerade zeigt sich der Oktober von seiner schönsten Seite: Warme Sonnenstrahlen fallen durch die bunten Blätter, die noch einmal beherzt in den Farbkasten greifen, bevor sie dem kargen Winter Platz machen. Es gibt keine schönere Zeit im Jahr für Waldspaziergänge. Während die Natur sich verändert, kann man – ob mit oder ohne Kamera – mehr entdecken als sonst irgendwann im Jahr.


Mit der Kamera bewaffnet habe ich mich auf den Weg in unseren nahegelegenen Wald gemacht und meinen neuen Wollhut ausgeführt. Dabei sind einige Outfitbilder entstanden, aber auch viele Detailaufnahmen der Natur im Herbstoutfit. Heute zeige ich euch die Fotos mit meiner Wenigkeit, im nächsten Post bekommt ihr die Naturaufnahmen.


Wenn es Richtung Herbst geht, wird auch mein Kleiderschrank immer weniger farbenfroh. Während ich im Sommer viel pastell und bunte Farben trage, werden die Farben in meinem Schrank im Herbst – und Winter – gedeckt und entsättigt. Selbst wenn ich mir abends helle, fröhliche Farben für den nächsten Morgen raus lege. Es läuft doch immer wieder auf gedeckte Farben hinaus. Ich möchte der Natur bei ihrem Schauspiel ja nicht die Show stehlen. :)
 


Wie sieht euer Kleiderschrank im Herbst aus? Trotzt ihr der Unwirtlichkeit mit bunten Farben oder geht es euch wie mir und es findet sich immer mehr schwarz-weiß in der Outfitwahl?

{Short Stories} Gemütlichkeit

Nachdem ihr jetzt eine ganze Woche lang nichts von mir gehört habt – wie könnte ich besser wieder in den Blog-Posting-Flow kommen als mit einem Post zum Thema Gemütlichkeit? "Gemütlichkeit" ist nämlich das Oktober-Thema der ShortStories von Bine von WasEigenes und Andrea von Jolijou. Gemütlichkeit trifft es zwar nicht ganz, warum es hier die letzte Woche so still war – aber es hat damit zu tun. (Wenn es hier mal still ist, kann ich euch nur Instagram ans Herz legen – da erfahrt ihr täglich, was bei mir so passiert.)

Ich hatte meine Posts in Planung und wollte anfangen dafür zu fotografieren, als ich von der Arbeit nach Hause kam. Meine Rechnung hatte ich nur ohne die Sonne gemacht, die sich im Herbst immer mehr der Faulheit hingibt (Da setzt der Schlendrian ein, jaja!) Und dann, ja dann war es eben um 19 Uhr schon finster, als ich zur Türe rein kam, und mein Plan ging nicht auf. Ich brauche mein Tageslicht! Aber manchmal tut es auch gut, einfach mal eine Woche lang nichts zu machen und sich abends ein bisschen zu entspannen. Also gab es eine Woche lang keine Blogposts, aber dafür gemütliche Herbst-Abende auf der Couch für mich.


Wir haben Herbst – da war ja was. Und den mag ich mit all seinen Facetten. Wenn es draußen nass, kalt und insgesamt ziemlich unwirtlich ist, gibt es kaum etwas Schöneres als den Moment, in dem man den Hausschlüssel umdreht. Direkt gefolgt davon, dass ich den Wasserkocher befülle. Und während mein Teewasser so vor sich hin blubbert, schnappe ich mir die wärmste Decke, knote mir die Haare irgendwie nach oben – Hauptsache, aus dem Weg – und tausche Bluse gegen Kuschelpulli. Die warmen Wollsocken nicht vergessen! Ein warmer Tee in die Hände und los auf die Couch. Wahlweise mit Buch, Notizblock, Laptop. Oder einfach so. Für mich ist das der Inbegriff von Gemütlichkeit. Und wenn es draußen schon dämmert oder gar dunkel ist, dürfen ein paar Kerzen nicht fehlen.


Und bei euch? Wie sieht Gemütlichkeit bei euch aus? Ich wünsche euch einen tollen Start in die Woche!